Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Hör-Spiele: Games ohne Grafik

Kunstkopfsystem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kunstkopfsystem?

    Autor: Rubbelbubbel 24.01.15 - 21:01

    Mehr Infos dazu hier auf Englisch:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Dummy_head_recording

  2. Re: Kunstkopfsystem?

    Autor: winterkoenig 25.01.15 - 14:34

    Rubbelbubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Infos dazu hier auf Englisch:
    > en.wikipedia.org

    Und hier eine schöne Demo dazu:
    > http://qsound.com/demos/virtualbarbershop_long.htm

  3. Re: Kunstkopfsystem?

    Autor: Tobias Claren 30.01.15 - 16:29

    Ich stecke mir dafür Mikros in die Ohren.....
    Nennt sich dann "Echtkopf-Stereophonie".


    Beispiele (nicht von mir):
    http://www.podcast.de/podcast/14503/
    https://itunes.apple.com/de/podcast/echtkopf-stereophonie/id342919551?mt=2


    Ähnlich, aber künstlich aus Mehrkanalton berechnet funktioniert Dolby Headphone.

  4. Re: Kunstkopfsystem?

    Autor: Tobias Claren 30.01.15 - 16:51

    Ergänzung:

    Z.B. ein "Originalkopfmikrofon" (OKM von Soundman) an den Camcorder.
    Hat der Mikrofonanschluss keine eigene Speisespannungsversorgung (bei Sony wohl seit Ewigkeiten normal, bei anderen nicht, evtl. mal bei Canon), braucht es noch einen extra Adapter. Siehe z.B. den Adapter "A3" bei Soundman.

    Die Kunstköpfe die die anbieten, sind nur aus mehreren zusammengeleimten MDF-Platten bis "Erlenholz" gefertigt.
    Sollte man also auch relativ schnell selbst fertigen können.
    Falls jemand Schnittmuster hat, oder weiß wo die zu finden sind...
    Sind bei Soundman nur 14 Platten (die Mitte zwei gleiche).
    Die darauf sitzenden Plastikohren wären evtl. etwas schwerer zu finden.
    Aber evtl. kann man so etwas ja für andere Zwecke finden.

    In diese Köpfe steckt man allerdings auch nur die OKM.
    Evtl. ist das ja unbegründet, aber Ich denke mir dass die Mikros etwas tiefer sitzen dürften.
    Zuvor hatte (habe) Ich ein einfaches "binaurales" Stereomikrofon, zwei kleine Kapseln in Kegelform an den Strippenenden. Da konnte man die Strippen so umknicken, dass sie danach in Aufnahmerichtung der Mikrtofonkapsel zeigten. Etwas Isolierband oder dauerhaft Schrumpfschloauch drüber, und man kann sie recht tief in die Ohren stecken. Evtl. findet man mit Glück solche Teile unter 20 Euro bei eBay.
    Da braucht maan aber auch Speisespannung. Am eifachsten gleich beim Camcorder Und/oder Fielddrekorder-Kauf darauf achten.

    Die OKM-Teile sind auf der Rückseite etwas seltsam unter dem Schaumstoff geformt.
    Es hält, aber naja...
    Die Klammern sich mit ihrer "Kreuzform" unter dem Schaumstoff außen vor den Gehöreingang.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.15 16:57 durch Tobias Claren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Rostock
  2. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Hines Immobilien GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (-15%) 12,74€
  3. 3,49€
  4. 1,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


      Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
      Oneplus 6 im Test
      Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

      Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
      Ein Test von Tobias Költzsch

      1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
      2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      1. Unitymedia-Vodafone: Bundesnetzagentur will TV-Kabelnetz regulieren
        Unitymedia-Vodafone
        Bundesnetzagentur will TV-Kabelnetz regulieren

        Wenn das geplante Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone zustande kommt, will die Bundesnetzagentur eine Regulierung und Öffnung intensiv prüfen. Doch der Wettbewerbsdruck sei gut für den Glasfaserausbau.

      2. Raven Ridge: AMDs Athlon kehrt zurück
        Raven Ridge
        AMDs Athlon kehrt zurück

        Mit dem Athlon 200GE hat AMD einen neuen günstigen Prozessor mit integrierter Grafikeinheit im Portfolio. Der Zen-Chip wird gegen Intels Pentium-Modelle positioniert und ist mit 35 Watt ziemlich sparsam.

      3. Cambricon MLU100: Entwickler von Huaweis NPU bringt AI-Beschleuniger
        Cambricon MLU100
        Entwickler von Huaweis NPU bringt AI-Beschleuniger

        Nach der Integration im Kirin 970 für Huawei-Smartphones hat Cambricon mit dem MLU100 einen selbst entwickelten Beschleuniger für künstliche Intelligenz vorgestellt. Kunden wie Lenovo nutzen den Chip.


      1. 13:11

      2. 11:35

      3. 11:11

      4. 13:08

      5. 12:21

      6. 11:23

      7. 09:03

      8. 18:36