1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Home Arcade: Capcom macht sein Logo zur…

Das ist einfach nur peinlich.....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist einfach nur peinlich.....

    Autor: Micha_T 17.04.19 - 21:29

    Ja klar die spiele waren der hammer.


    Aber ich kanns einfach nicht mehr sehen


    Apple macht ein game shop auf
    Jeder baut schlechte elektroautos
    Alle kopieren sie vom anderen und setzen es einer nach dem anderen noch schlechter um.


    Was soll das sein? Ein riesen capcom stempel den ich mir ins regal stelle und nie raus hole.

    Klar die spiele waren echt geil.
    Die merheit der leute kennt keine emulatoren und weis nicht das nahezu jedes ältere spiel auf ihrem smartphone laufen würde oder sogar tut.



    In zeiten von lidl und aldi die plötzlich mobilfunkanbieter wurden war das ganze ha noch halbwegs nützlich dank mehr auswahl etc.

    Aber niemandem hilft es wenn die allgemeinen ansprpche der produkte auf ein minimun reduziert werden.


    Plötzlich kostet jeder bluetooth kopfhörer mit anc mindestens 100 ¤ obwohl das ganze schon 10 jahre auf dem markt ist.
    Sowas ist verarsche und ausnutzen der dummen.

    Aber klar wenn ich mit meinem produkt 0,000001% der welt erreiche ist das genug um ein profitables geschäft zu machen. Das internet machts eben möglich das jeder alles kaufen und besitzen kann.


    Das es einfach ins absurde führt merkt wohl hoffentlich bald jeder.

  2. Re: Das ist einfach nur peinlich.....

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.19 - 23:17

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar die spiele waren der hammer.
    >
    > Aber ich kanns einfach nicht mehr sehen
    >
    > Apple macht ein game shop auf
    > Jeder baut schlechte elektroautos
    > Alle kopieren sie vom anderen und setzen es einer nach dem anderen noch
    > schlechter um.
    >
    > Was soll das sein? Ein riesen capcom stempel den ich mir ins regal stelle
    > und nie raus hole.
    >
    > Klar die spiele waren echt geil.
    > Die merheit der leute kennt keine emulatoren und weis nicht das nahezu
    > jedes ältere spiel auf ihrem smartphone laufen würde oder sogar tut.
    >
    > In zeiten von lidl und aldi die plötzlich mobilfunkanbieter wurden war das
    > ganze ha noch halbwegs nützlich dank mehr auswahl etc.
    >
    > Aber niemandem hilft es wenn die allgemeinen ansprpche der produkte auf ein
    > minimun reduziert werden.
    >
    > Plötzlich kostet jeder bluetooth kopfhörer mit anc mindestens 100 ¤ obwohl
    > das ganze schon 10 jahre auf dem markt ist.
    > Sowas ist verarsche und ausnutzen der dummen.
    >
    > Aber klar wenn ich mit meinem produkt 0,000001% der welt erreiche ist das
    > genug um ein profitables geschäft zu machen. Das internet machts eben
    > möglich das jeder alles kaufen und besitzen kann.
    >
    > Das es einfach ins absurde führt merkt wohl hoffentlich bald jeder.

    Was ist denn da schief gelaufen?

  3. Re: Das ist einfach nur peinlich.....

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.19 - 13:05

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar die spiele waren der hammer.
    >
    > Aber ich kanns einfach nicht mehr sehen
    >
    > Apple macht ein game shop auf
    > Jeder baut schlechte elektroautos
    > Alle kopieren sie vom anderen und setzen es einer nach dem anderen noch
    > schlechter um.

    Stimmt, aber was ein Glück, dass die schlechten Spielkonsolemulationsplattformen nicht per Gesetz in den Markt gedrückt werden. Bei den E-Autos sieht das anders aus.
    Ein BMW Gelände-SUV Hybrid braucht, nachdem nach 150 km der Akku sich langsam dem roten Bereich nähert ca. 8 Liter auf 100 Kilometer um den Generatormotor bei Laune zu halten. So sieht halt Fortschritt aus... .oder geht es einfach nur darum einen neuen kreditinduzierten Wirtschaftszyklus loszutreten, der zudem mehr Überwachung der Menschen bringt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  3. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
  4. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand, Kingston KC2500 2 TB für 184...
  2. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)
  3. 108,79€ inkl. Abzug (Vergleichspreis ca. 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer