Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Homefront: US-Befreiungskampf mit…

Nordkorea marschiert in den USA ein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: no way, jose 03.12.09 - 18:00

    Und unzählige hirnlose Ami-Kiddies spielen das Spiel und halten es für politische Realität...
    Naja, man braucht Nachwuchs für die Armee.

  2. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: TheTank 03.12.09 - 18:10

    Das ist aus der Feder von John Milius, der für seine radikale Ansichten bekannt ist.
    Nicht die USA überfällt alle Jahre wieder irgendein Land, sondern die bösen bösen Kommunisten.
    Der glaubt das auch noch!

  3. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: spanther 03.12.09 - 18:13

    TheTank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist aus der Feder von John Milius, der für seine radikale Ansichten
    > bekannt ist.
    > Nicht die USA überfällt alle Jahre wieder irgendein Land, sondern die bösen
    > bösen Kommunisten.
    > Der glaubt das auch noch!

    Und ich frage mich dabei nur dann bitte, wie wohl die USA ausgesehen hätte gegen Deutschland, wären die lieben Russen nicht so gut und großflächig im Angriff auf Berlin gewesen! :D

  4. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: Cornhulio 03.12.09 - 18:52

    Die amerikanische Armee spendet der Filmindustrie enorme Summen um Pathos und Propaganda zu produzieren. Die Franzosen übrigens auch, schaut euch mal "Skyfighters" an....
    Das ist Fakt. Warum sollte es in der Spieleindustrie anders aussehen.

    Zu Milius kann ich nur sagen das ich Red Dawn und Apocalypse Now ziemlich gut fand...Alles in allem ist sein Metier eher Marke Hirn an der Kasse lassen....man bedenke Conan der Barbar usw....
    Seine politische Motivation ist allerdings streitbar. Er ist ein Kind seiner Zeit....und ganz nebenbei Vorstandsmittglied der NRA.

  5. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: spanther 03.12.09 - 21:11

    Cornhulio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die amerikanische Armee spendet der Filmindustrie enorme Summen um Pathos
    > und Propaganda zu produzieren. Die Franzosen übrigens auch, schaut euch mal
    > "Skyfighters" an....
    > Das ist Fakt. Warum sollte es in der Spieleindustrie anders aussehen.

    Wayne? Wer das glaubt was in Hollywood Filmen gedreht wird, ist sowieso gaga und dem kann man nicht mehr helfen! xD
    Ich sehe das als Film zur Unterhaltung an! Egal wer da was an wen bezahlt, um einen Film abzudrehen! ;)
    Wenn mir ein Film gefällt, sammel ich ihn! Ansonsten nicht! :P

    > Zu Milius kann ich nur sagen das ich Red Dawn und Apocalypse Now ziemlich
    > gut fand...Alles in allem ist sein Metier eher Marke Hirn an der Kasse
    > lassen....man bedenke Conan der Barbar usw....

    Conan der Barbar ist mehr so Popkorn B Movie Kino! Fand ich lustig *g*
    Wenn man mit Freunden zusammen Filmeabend macht xD

  6. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: TheTank 04.12.09 - 10:12

    Nur gibt es halt Menschen die sich eben schon ihre Bildung ausm TV & Kino holen. Und die glauben den Blödsinn auch noch.

    Das ist Propaganda und nix anderes.
    Oder ist es nicht komisch das dabei immer die potentiell nächsten Ziele der USA als Feindbilder herhalten müssen.
    Bei Red Dawn waren es die Russen und Kubaner... klar Kuba... die könnten nicht mal einen Vorort von Miami einnehmen.

    Aber so werden Feindbilder subversiv bewusst aufgebaut und eingebrannt damit, wenn dann doch mal die Invasion kommt, alle Amis es ok finden.

    Alleine als Vorstandsmitglied in der NRA sagt doch schon genug aus. (stellt euch unsere Schützenvereine nur extremer vor und gesättigt von konservativen & rechtem Gedankengut)

    BTW: ein Besuch auf der Wikiseite von Milius zeigt eben doch wie viel macht ein Film haben kann:

    Quote:
    Through work on Rough Riders (1997), he became an instrumental force in causing President Theodore Roosevelt to be awarded the Medal of Honor (posthumously), for acts of conspicuous gallantry while in combat on San Juan Hill.

  7. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: spanther 04.12.09 - 14:17

    TheTank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur gibt es halt Menschen die sich eben schon ihre Bildung ausm TV & Kino
    > holen. Und die glauben den Blödsinn auch noch.

    Und was kann ich dafür, wenn andere blöde sind? xD
    Die Schaafsherden wählen doch sowieso ihre Henker! So ist das eben auf der Welt! Es gibt böse Wölfe und die Schaafe! Daneben dann aber auch noch die Freidenker! :)
    Die Welt ist eben knallhart und dumme Menschen werden von skrupellosen bösen anderen halt ausgenutzt. Das kann man nicht ändern, weil man Böse als Charaktereigenschaft nie abschaffen kann! :)
    Es wird immer Menschen geben, die ihrer bösen Seite erliegen, weil sie den skrupelloseren aber einfacheren Weg bevorzugen!

    > Das ist Propaganda und nix anderes.

    Mag sein! Aber wirken tut dies nur bei Menschen, die nicht selbst denken können! ;)

    > Oder ist es nicht komisch das dabei immer die potentiell nächsten Ziele der
    > USA als Feindbilder herhalten müssen.

    Naja sind halt amerikanische Action Filme! :)
    Dann sucht man sich eben etwas aus, das bedrohlich sein könnte! Ist doch logisch! ^^
    Irgendwie soll der Film ja fesseln und Spannung erzeugen! :D

    > Bei Red Dawn waren es die Russen und Kubaner... klar Kuba... die könnten
    > nicht mal einen Vorort von Miami einnehmen.

    Sind dort nicht auch die Drogenbosse teilweise? Na ich weis nicht, ob die das nicht könnten *g*
    Das einfache Fußvolk ganz sicher nicht, aber die Drogenbosse naja ^^

    > Aber so werden Feindbilder subversiv bewusst aufgebaut und eingebrannt
    > damit, wenn dann doch mal die Invasion kommt, alle Amis es ok finden.

    Das könnte sein, aber das wären die Amis ja dann irgendwie auch selbst schuld. Sie haben ja gewollt, dass man sie so einfach beeinflussen kann! Ansonsten hätten sie etwas dagegen getan und selbst mal nachgedacht! :)
    Solange die Schaafe sich nicht als selbige identifizieren und begreifen in welcher Situation sie stecken, werden sie weiterschlafen und ihren Traum leben anstatt die Realität! Niemals also wirklich frei sein im Kopf! :)

    > Alleine als Vorstandsmitglied in der NRA sagt doch schon genug aus. (stellt
    > euch unsere Schützenvereine nur extremer vor und gesättigt von
    > konservativen & rechtem Gedankengut)

    Och ich mag Schützenvereine! :)
    War damals auch mal in einem, sind ganz liebe und nette Leute, so wie alle anderen auch! ^^
    Haben halt nur das Hobby auf diese Zielscheiben zu ballern und mögen so explosiven Kram! :D

    > BTW: ein Besuch auf der Wikiseite von Milius zeigt eben doch wie viel macht
    > ein Film haben kann:
    >
    > Quote:
    > Through work on Rough Riders (1997), he became an instrumental force in
    > causing President Theodore Roosevelt to be awarded the Medal of Honor
    > (posthumously), for acts of conspicuous gallantry while in combat on San
    > Juan Hill.

    lol xD

    Aber du bist dir ja wohl im klaren, dass dieses Spiel mit den Schaafen und Wölfen nur so lange funktionieren kann, solange die Schaafe nicht ihre Augen öffnen und klar sehen womit sie es zu tun haben! ;)
    Die Schaafe sind ihr Elend also selbst schuld und diese Propaganda da oben ist nur ein Symptom das daraus folgt! :)

    Es ist nämlich einfach so, der Mensch "WILL" ja verdrängen und die Wahrheit nicht wissen! Der Mensch WILL in einer Scheinwelt leben und glauben es ginge ihm gut! Ebenso backt er sich seine Götter, nur um sich sicherer zu fühlen und nicht so einsam, wenn er alleine ist oder in Kummer/Trauer! :)

    Es gibt nur wenige, welche die volle Härte des Lebens nicht nur wirklich sehen "WOLLEN", sondern sie auch über längere Zeit wegstecken, also verkraften ohne selbst zu korrumpieren! :)

    Der Rest spielt das Spiel der Gesellschaft, welches von oben bis unten durchwandert und unterwandert wird von den Wölfen, während sie ganz verdrängen wie hart das Leben selbst eigentlich wirklich ist! :)

    Sie lenken sich absichtlich mit Dingen wie dem Alltag ab! :P



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.09 14:20 durch spanther.

  8. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: DUDEN 05.12.09 - 11:57

    Schaafe -> Schafe

  9. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: spanther 05.12.09 - 14:10

    DUDEN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schaafe -> Schafe

    Mehr fällt dir nicht dazu ein? Na dann solltest du dich lieber enthalten haben! ;)
    Wenn man "Schafe" sagt, klingt das f dominanter und das ganze Wort bescheuert! Ich habe Schaaf und Schaafe gelernt und ich werde es auch IMMER weiter so nutzen, weil mir die Bekloppten Reform sonst wo vorbei kann!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.09 14:12 durch spanther.

  10. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: Schnurx 08.12.09 - 12:19

    Ach was. Nimmt doch keiner ernst. Lustigerweise projizierst Du da eher Deine eigenen Vorurteile und Beschränktheiten.

    So recht verstehen kann ich die Kritik am Szenario nicht. Wenn ich schon keine Kriegsspiele spielen mag, dann ist's doch besser, ich hab ein von vorneherein unrealistisches Szenario.

    Realistisch und historisch korrekter wäre halt eher ein Angriff von Nordkorea auf Südkorea.
    Zum Einen könnte das Regime so seine unzufriedene Bevölkerung zum Teil entsorgen und zum anderen Teil auch flugs noch den gnadenlos herabgewirtschafteten Staat durch Raubzug "sanieren".

  11. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: PullMull 25.12.09 - 01:48

    um Nordkorea zu Sanieren würde Südkorea aber nicht reichen.
    da müsste es schon halb China sein um diesen Karren von Staat wieder aus dem Dreck zu ziehen.
    zum Thema Schafe: haltet ihr euch für so viel Klüger als der Durchschnitts Ami? wieviele von euch gehen den ins Kino um sich ein Drama oder was Gesellschaftskritisches Anzusehen?
    Ihr Guckt doch auch Hauptsächlich Actionfilme und Komödien Oder Nicht? ich möchte hier nur mal kurz an die 50er erinnern als alle Angst vor "DEN ROTEN" hatten. und was waren damals die größten Renner im Kino? Scifi Filme mit Aliens Statt Russen. Sicher die Parabell ist offensichlich ...Heute...
    Also Nicht auf das offensichliche draufschlagen, sondern zwischen den Zeilen Lesen bzw. Zwischen den Szenen/Levels ;-)
    P.S.: ihr könnt mich hassen aber ich Fand Die Rote Flut echt gut.
    Transformers dagegen ist für mich PROPAGANDA!

  12. Re: Nordkorea marschiert in den USA ein...

    Autor: spanther 25.12.09 - 17:18

    Schön für dich! :p
    Für mich ist Transformers das, was auch zuvor schon Iron Man, Spider Man usw. war! :D
    Verfilmte Heldenfiguren! xD
    Du spinnst dir da wohl ein bisschen zuviel hinein ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. OEDIV KG, Oldenburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Haufe Group, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,10€
  2. 3,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
    Probefahrt mit Mercedes EQC
    Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

    Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
    3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

    Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
    Smarte Wecker im Test
    Unter den Blinden ist der Einäugige König

    Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45