Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Honorbuddy: Bossland muss keine…

trololol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. trololol

    Autor: Cystasy 22.02.18 - 11:53

    hab ichs euch nicht damals gesagt? Soviel zum "Blizzard is so geil und hat gesiegt".. en scheiß haben sie.

  2. Re: trololol

    Autor: theFiend 22.02.18 - 12:14

    Naja, im Kern gehts ja nur darum das das Gericht die in den USA üblichen Strafzahlungen nicht anerkennt. Ohne diese hätte Blizzard wohl doch gute Chancen...

  3. Re: trololol

    Autor: crack_monkey 22.02.18 - 12:16

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, im Kern gehts ja nur darum das das Gericht die in den USA üblichen
    > Strafzahlungen nicht anerkennt. Ohne diese hätte Blizzard wohl doch gute
    > Chancen...

    Und eingestellt sind die Cheatprogramme auch, also Frage ich mich wer hier verloren hat.

  4. Re: trololol

    Autor: CarstenKnuth 22.02.18 - 12:20

    er mag die zwar nichmehr anbieten dafür gibts noch zich andere angebote am ende kann immernoch wer anderes die firma übernehmen und es geht von vorne los so wie es seit jahen gang und gebe ist.

    Blizzards forderung war eh total unrealistisch wer sich damit beschäftigt hat dem viel auf das die anfangs genau die gleiche schadenssumme genommen haben wie beim glider bot

    honrobuddy is weg 10 neue bots kommen noch ausgefailter usw so war es mit dem honorbuddy damals auch als glider wegviel :D

  5. Re: trololol

    Autor: Dasoul 22.02.18 - 12:43

    Gibt längst Alternativen! ;-)

  6. Re: trololol

    Autor: Cystasy 22.02.18 - 13:05

    CarstenKnuth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honrobuddy is weg 10 neue bots kommen noch ausgefailter usw so war es mit
    > dem honorbuddy damals auch als glider wegviel :D

    Bossland schrieb allen Kunden von Honorbuddy ne Email von wegen sie würden ne neue Firma aufmachen & damit weiter machen. Damit sind die "Reglungen" wie zb das Honorbuddy nicht angeboten werden darf nichtig da es nun ne andere Firma usw ist / sein wird. Zudem gibts zig Alternativen zusätzlich. blizzard hat durch das ganze 0 erreicht, nur gezeigt wie unfähig sie sind.

  7. Re: trololol

    Autor: ikhaya 22.02.18 - 13:53

    Dasoul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt längst Alternativen! ;-)

    Aber die werden regelmäßig rausgeputzt und sind nicht so gefährlich mächtig wie das was Bossland im großen Stil aufgezogen hat.

    Endlich kann man wieder in Ruhe spielen

  8. Re: trololol

    Autor: Cystasy 22.02.18 - 21:34

    ikhaya schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dasoul schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Aber die werden regelmäßig rausgeputzt und sind nicht so gefährlich mächtig
    > wie das was Bossland im großen Stil aufgezogen hat.

    Ne, eben nicht. Die Alternativen sind gerade DESHALB weil sie nicht so sehr Public sind sogar sicherer.. und haben oft ziemlich geile funktionen. Blizzard patcht die nicht raus.. blizzard kennt die noch nicht einmal. Es gibt sogar Bots die mittlerweile das gesamte Netzwerkprotokoll von WoW emulieren und darüber botten so das man nicht zig tausend WoW.exe Clients laufen haben muss.. so kann man dann pro PC nicht nur 10-30 Bots laufen lassen sondern 100-300 Stück aufwärts weil die Leistung nicht so sehr in die Knie geht.

    > Endlich kann man wieder in Ruhe spielen

    Konntest du auch schon zuvor. Viele Spieler die du als Bot erkennst sind oftmals normale Spieler. Es ist echt köstlich wie Spieler einem immer ne PM schreiben ingame mit "hallo?" und wenn du nicht antwortest direkt ankommen mit "DU ANTWORTEST NICHT! DU BISTN BOT!!! ICH REPORT DICH" :')

    Sorry aber das geheule über bots ist einfach nur lästig und man sieht daran das die Leute die das tun keinerlei Ahnung haben & auch nicht wissen das bots stabilisierend für die ingame wirtschaft sind (z.b das viele Händler im AH von bots abhängig sind & mit diesen gemeinsam arbeiten). Beispiel: ICh hatte mal ein Juwe der mir Täglich etliche Tausend Stacks von Erz abgekauft hat..einfach so. Er wusste woher die Erze kommen, war ihm aber egal da er der größte Steinchen-Verkäufer aufm Realm war und quasi ein Monopol hatte. Der nutzt selbst keine Bots, hat aber mit Leuten zusammengearbeitet die das tun. Und das tun ENORM viele Spieler auf den Realms. Diese müsste man logischerweise auch bannen wenn man botter banns, just sayin. Ebenfalls jeder Spieler der Items ausm AH kauft da ein großteil der items von bottern stammt und man sie dadurch unterstützt. Das Thema is komplizierter als viele leute begreifen..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  3. Siltronic AG, Burghausen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 19,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

  1. Strategiespiel: Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung
    Strategiespiel
    Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung

    Erst eine Burg mit dicken Mauern aus dem Boden stampfen und sie dann gegen anstürmende Armeen verteidigen: Das ist das Konzept des PC-Strategiespiels Conan Unconquered, an dem Petroglyph Games (Command & Conquer) arbeitet.

  2. Raumfahrt: Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand
    Raumfahrt
    Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand

    Eine weitere Raumsonde hat das Sonnensystem verlassen. Die Messdaten von Voyager 2 sind eindeutig. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, wo das Sonnensystem eigentlich zu Ende ist.

  3. MySQL-Frontend: Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl
    MySQL-Frontend
    Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl

    Eine Sicherheitslücke im MySQL-Frontend PhpMyAdmin erlaubt es, lokale Dateien auszulesen. Dafür benötigt man jedoch einen bereits existierenden Login.


  1. 17:15

  2. 16:50

  3. 16:35

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:40

  7. 15:20

  8. 15:00