1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Horizon Forbidden West…

Oh wow

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Oh wow

    Autor: Itchy 24.12.21 - 16:00

    Wenn man das mit den Skillbäumen aus dem Vorgänger vergleicht: https://horizon.fandom.com/wiki/Skills dann wirkt das so, als hätte man aus den bestehenden 4 halt 6 gemacht (Prowler und Brave jeweils aufgesplittet) und die Skills etwas feiner aufgefächert.

    Nach echter Neuheit hört sich das nicht an. Was nichts heißen muss, Zero Dawn ist ein tolles Spiel und ich hoffe Forbidden West wird ähnlich gut. Aber vom Informationswert war diese News ziemlich dünn.

  2. Re: Oh wow

    Autor: Legacyleader 24.12.21 - 16:53

    Ich mach mal eine Vorhersage:

    Der erste Teil war so unfassbar langweilig das das den Hardcore Fans im 2 Teil endlich auffallen wird, weil sie wieder absolut das selbe bekommen. Das Spiel wird dem Hype nicht gerecht und erntet Kritik an jeder Ecke.

    Der erste Teil ist ein Grafikblender mit guter Story und unfassbar schlechtem und langweiligen Gameplay. Falls der zweite Teil ne schlechte Story hat war's das um das Spiel.

    - Enjoy the Little Things

  3. Re: Oh wow

    Autor: Jokovic 24.12.21 - 17:25

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mach mal eine Vorhersage:
    >
    > Der erste Teil war so unfassbar langweilig das das den Hardcore Fans im 2
    > Teil endlich auffallen wird, weil sie wieder absolut das selbe bekommen.
    > Das Spiel wird dem Hype nicht gerecht und erntet Kritik an jeder Ecke.
    >
    > Der erste Teil ist ein Grafikblender mit guter Story und unfassbar
    > schlechtem und langweiligen Gameplay. Falls der zweite Teil ne schlechte
    > Story hat war's das um das Spiel.


    Sry, das aber mal echt Quatsch.. stell das Spiel mal auf schwer und kämpfe mit den dicken Brocken. Macht echt Laune mit den verschiedenen Waffen zu kämpfen. Da kannst du nicht einfach drauf los ballern..

  4. Re: Oh wow

    Autor: lestard 24.12.21 - 17:37

    Das ist doch ein Armutszeugnis, wenn man bei einem Rollenspiel die Schwierigkeitsstufe erhöhen muss um es irgendwie interessant zu machen.
    Ich fand das Spiel insgesamt ganz OK aber hinsichtlich Spielmechanik sehr bescheiden. Die Quests sind meistens extrem einfach und vor allem uninteressant. Du hast fast nie mehrere Optionen, um ans Ziel zu kommen sondern läufst immer auf die Markierung zu. Finde X, Töte Y, Sprich mit Z.

    Kein Vergleich zu Rollenspielen wie Kingdom Come. Da sind selbst schlechte Side-Quests interessanter als die besten Quests aus Horizon.

  5. Re: Oh wow

    Autor: Legacyleader 24.12.21 - 22:41

    Jokovic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > Sry, das aber mal echt Quatsch.. stell das Spiel mal auf schwer und kämpfe
    > mit den dicken Brocken. Macht echt Laune mit den verschiedenen Waffen zu
    > kämpfen. Da kannst du nicht einfach drauf los ballern..

    I did, hat einmal Spaß gemacht danach eben nicht mehr, da sich einfach nur der Schaden ändert den ich nehme und austeile, das Gegner verhalten bleibt das selbe. Halo CE von 2001 hat das schon besser hinbekommen. Ich bezweifel zudem das die Zielgruppe von dem Spiel jemals höher als Normal gespielt hat. Die Sidequests sind Busywork die Welt unfassbar langweilig, es gibt zwar was zu entdecken aber auch da ist das erste mal das Highlight danach nur noch Busywork.

    Das Spiel wäre deutlich deutlich besser ohne Open World mit Semi Open Levels. Spiele wie Tomb Raider, Bioshock oder Resident Evil muss ich auch nicht auf schwer stellen damit ich Spaß damit habe.

    - Enjoy the Little Things

  6. Re: Oh wow

    Autor: LH 24.12.21 - 23:06

    Das Problem ist hier aber nicht HZD, sondern schlicht dass du ein anderes Spiel erwartet hast, als du bekommen hast. HZD lebt von den Kämpfen mit den Maschinen, sind diese einem zu einfach, muss natürlich der Schwierigkeitsgrad erhöht werden. Wer an den Kämpfen aber keinen Spaß hat, der spielt in diesem Fall das falsche Spiel. HZD ist jedenfalls kein Rollenspiel im klassischen Sinne.

  7. Re: Oh wow

    Autor: LH 24.12.21 - 23:11

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifel zudem das die Zielgruppe von dem Spiel jemals höher als Normal gespielt
    > hat.

    Das kannst du gerne bezweifeln, aber die Foren zu dem Spiel zeugen von etwas anderem. Nebenher ist immer die Frage, was nun die Zielgruppe sein soll. Am Ende war es ein sehr erfolgreicher Titel, der viele Fans gewonnen hat, die offensichtlich aktuell auf den Nachfolger warten.
    Und diese werden wohl eher nicht enttäuscht werden, die ersten Videos wurden sehr positiv aufgenommen, auch wegen der neuen Fähigkeiten, die gezeigt wurden.

    > Die Sidequests sind Busywork die Welt unfassbar langweilig, es gibt
    > zwar was zu entdecken aber auch da ist das erste mal das Highlight danach
    > nur noch Busywork.

    Sehe ich anders. Mir haben vor allem die Sidequests viel Spaß gemacht. Nicht jede Story hat mich persönlich interessiert, aber es gab immer etwas neues über die Welt zu lernen.

    > Das Spiel wäre deutlich deutlich besser ohne Open World mit Semi Open
    > Levels.

    Das ist Unsinn, das Open World Element war eine der wichtigsten Stärken von HZD und hat dem Spiel deutlich mehr Leben und Tiefe gegeben. Es ist nicht der Fehler des Spiels, wenn du ein Problem mit Open World hast, HZD jedenfalls hat deisen Aspekt sehr gut umgesetzt. Ich habe es genossen, die Welt zu erkunden und die Hintergrundgeschichte sowohl durch die Quests als auch durch die offene Landschaft zu erfahren.

    Am Ende ließt sich deine Kritik für mich, als hättest du schlicht gerne ein ganz anderes Spiel gehabt. Das aber ist nicht der Fehler von HZD.

  8. Re: Oh wow

    Autor: Garius 25.12.21 - 01:26

    Ich hab schon damals nicht verstanden, wieso das Spiel ins RPG Genre eingeordnet wurde. Mit Action Adventure hätte ich mich mehr anfreunden können.

    Das Gameplay hat mir vor allem aufgrund seiner Individualität gefallen. Die verschiedenen Gegnerarten, Waffen und Skills waren gut ausbalanciert, so dass man Herausforderungen wirklich mit seiner eigenen favorisierten Spielweise begegnen konnte. Dem Gegner Fallen stellen, seine Schwachstelle mit Präzision bearbeiten, mit Seilen festsetzen, vergiften oder einfach mit bloßer Gewalt auseinander nehmen...
    Etwas dass mich bei anderen Spielen häufig nervt. Das jeder Gegnertyp auf die gleiche Weise zu besiegen ist.

    Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie sie die Story des ersten Teils noch toppen wollen. Der Skilltree ist allerdings immer noch ziemlich bescheiden. Denke dieses Mal werde ich nicht den selben Fehler wie bei HZD machen und gleich auf Hard beginnen.

  9. Re: Oh wow

    Autor: Legacyleader 25.12.21 - 05:16

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das ist Unsinn, das Open World Element war eine der wichtigsten Stärken von
    > HZD und hat dem Spiel deutlich mehr Leben und Tiefe gegeben. Es ist nicht
    > der Fehler des Spiels, wenn du ein Problem mit Open World hast, HZD
    > jedenfalls hat deisen Aspekt sehr gut umgesetzt. Ich habe es genossen, die
    > Welt zu erkunden und die Hintergrundgeschichte sowohl durch die Quests als
    > auch durch die offene Landschaft zu erfahren.
    >
    > Am Ende ließt sich deine Kritik für mich, als hättest du schlicht gerne ein
    > ganz anderes Spiel gehabt. Das aber ist nicht der Fehler von HZD.

    Mit Open World hab ich ein Problem wenn es wie HZD einfach nur da ist um dem Spiel irgendwie pseudo tiefe zu verleiehen. Die Setpieces, Bunker und Maschinen werden einem immer schön erklärt um den Spieler ja nicht zu überfordern, heck selbst die Schwachstellen sind immer markiert, das Spiel gibt dir nicht mal die Chance diese selbst herauszufinden. Der Fokus und die Charaktere sind Exposition Masters. Von den Bunkern lernt man wirklich nichts die Audio Logs sind so unfassbar langweilig und geben noch mehr Exposition.

    Aloy zudem hört einfach nicht auf mit sich selbst zu reden und dir dauernd zu erklären was du grade zu machen hast, die Entwickler haben so wenig vertrauen in dich als Spieler das sie dir lieber alles aufs Brot schmieren damit es wirklich JEDER checkt. Der Plot ist gut, das Storytelling absolut schrecklich. Show dont tell!

    Gute Open World Spiele wie BOTW, Fallout New Vegas, Sunless Sea oder The Outer Wilds erzählen eine Geschichte ohne diese bis ins kleinste Detail zu erklären. Jede Ruine ist interessant und hat mehrere Sachen versteckt. Zudem lädt die Umgebung zum experimentieren ein, was man meint funktionieren zu können funktioniert auch!

    Daher bin ich der Meinung das Spiel wäre deutlich besser mit semi open levels damit die Geschichte besser zu tragen kommt da sie dir wirklich alles erklären und nichts selber rausfindest. Die Open World ist nur aufgesetzt, mit schlechten Side Quests mit unfassbar seichtem Inhalt der nichts zur Story beiträgt, um die Spielzeit nochmal künstlich zu strecken.

    Wie gesagt Spielerisch sind die Gegner das erste mal Spaßig danach nur noch flach und langweilig.

    - Enjoy the Little Things



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.21 05:25 durch Legacyleader.

  10. Re: Oh wow

    Autor: Garius 25.12.21 - 11:04

    Also sorry, aber New Vegas hat nun wirklich keine bessere Open World. Im Gegenteil, im Grunde kannst du nur ein U laufen, weil du sonst auf unüberwindbare Gegner triffst. Ausweichen kannst du denen auch schlecht, weil das Spiel nur von unsichtbaren Wänden strotzt. Noch dazu wirst du ab einem bestimmten Punkt von Truppen der Fraktionen gejagt, die derart stark sind, dass du gezwungen wirst fortzuschreiten. Denn wirklich entkommen kannst du ihnen nicht, selbst wenn du sie schon Kilometer entfernt kommen siehst. Sie wissen halt genau wo du bist und einmal vom Spiel gespawnt, lassen sie auch nicht ab, bis sie sich haben.

    BotW bot so ziemlich gar keine Story, wenn du sie nicht aktiv suchst. Und selbst wenn du alle Fotoerinnerungen hast, bleiben am Ende immer noch Fragen über Fragen, die erst von externen Quellen (z.B. Hyrule Warriors) beantwortet werden. Spielerisch hab ich mir beim ersten Run das Spiel richtig verdorben, weil ich die Option Rüstung zu verbessern genutzt habe... und dadurch ohne Aufwand völlig übermächtig wurde. Das Heilungssystem ist der absolute Witz. Du kannst pausieren und ohne Strafe sogar rohe Zutaten essen (z.B. 24 Äpfel). Sobald du eine Fit-Zutat hinzufügst, muss dir das Spiel einen Full Heal geben, damit du die extra Herzen bekommst.
    Das Rüstungssystem ist völlig unausbalanciert. In so einem Maße, dass ein weißer Bobobklin mit einem Speer mehr Herzen abzieht, als ein Treffer vom Endboss des Spiels.

  11. Re: Oh wow

    Autor: Allandor 25.12.21 - 11:21

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sorry, aber New Vegas hat nun wirklich keine bessere Open World. Im
    > Gegenteil, im Grunde kannst du nur ein U laufen, weil du sonst auf
    > unüberwindbare Gegner triffst. Ausweichen kannst du denen auch schlecht,
    > weil das Spiel nur von unsichtbaren Wänden strotzt. Noch dazu wirst du ab
    > einem bestimmten Punkt von Truppen der Fraktionen gejagt, die derart stark
    > sind, dass du gezwungen wirst fortzuschreiten. Denn wirklich entkommen
    > kannst du ihnen nicht, selbst wenn du sie schon Kilometer entfernt kommen
    > siehst. Sie wissen halt genau wo du bist und einmal vom Spiel gespawnt,
    > lassen sie auch nicht ab, bis sie sich haben.
    >
    > BotW bot so ziemlich gar keine Story, wenn du sie nicht aktiv suchst. Und
    > selbst wenn du alle Fotoerinnerungen hast, bleiben am Ende immer noch
    > Fragen über Fragen, die erst von externen Quellen (z.B. Hyrule Warriors)
    > beantwortet werden. Spielerisch hab ich mir beim ersten Run das Spiel
    > richtig verdorben, weil ich die Option Rüstung zu verbessern genutzt
    > habe... und dadurch ohne Aufwand völlig übermächtig wurde. Das
    > Heilungssystem ist der absolute Witz. Du kannst pausieren und ohne Strafe
    > sogar rohe Zutaten essen (z.B. 24 Äpfel). Sobald du eine Fit-Zutat
    > hinzufügst, muss dir das Spiel einen Full Heal geben, damit du die extra
    > Herzen bekommst.
    > Das Rüstungssystem ist völlig unausbalanciert. In so einem Maße, dass ein
    > weißer Bobobklin mit einem Speer mehr Herzen abzieht, als ein Treffer vom
    > Endboss des Spiels.

    Also Horizon hab ich leider abgebrochen, wegen Langeweile im Spiel. Das Spiel bietet außerhalb der ständig gleichen Kämpfe einfach nur eine ziemlich leere Welt die deutlich zu groß ist für das was sie bietet.

    Breath of the Wild hab ich ebenfalls abgebrochen. Eigentlich genau aus den gleichen gründen. Die Welt ist einfach nur groß und leer und bietet mir so überhaupt nix. Muss dazu aber sagen das ich ziemlich Story-Fokussiert bin. Ohne gute Story werde macht es einfach keinen Spass. Und das Zündet bei beiden nicht.
    Muss aber dazu sagen, das ich spiele wie Witcher, Mass Effect (sogar Andromeda), Gothic/Elex/Risen, Assassins Creed (bis auf den letzten Teil) bis zum geht nicht mehr gezockt habe und jedes noch so kleine Detail der Welt gesucht habe.
    Bei Horizon passt es aber bei mir einfach nicht und erinnerte mich wie Botw einfach an "noch ein Open-World Spiel". Ich hoffe zwar das der nächste Teil besser wird, aber hier gibt es wohl einfach komplett andere Erwartungen die erfüllt werden und nicht mit meinen übereinstimmen.
    Es braucht halt auch immer side-stories und was zum Entdecken um die Welten mit leben zu füllen und das haben meiner Meinung nach die anderen von mir genannten Spiele besser erfüllt.

  12. Re: Oh wow

    Autor: Legacyleader 25.12.21 - 11:29

    Ja das ist richtig das die Spiele spielerisch auch nicht perfekt sind mir ging es im meinem Vergleich um die Gestaltung der Geschichte und Open World. Und ja in einer guten Geschichte dürfen auch Fragen offen bleiben und nein du musst nicht Hyrule Warriors spielen um zu verstehen was passiert ist, es erweitert das Gesamtbild.

    Storys wie in Botw Leben von ihrer Knappheit sie erzählen sie durch die Welt, für dich zum rausfinden, natürlich musst du die aktiv suchen.

    Auch in deinem Beispiel in NV sind das eher Spielerische Elemente und Limitierungen der Zeit in der das Spiel erschien. Hat nix mit dem Plot oder der Welt Ansicht zu tun. Auch hier musst du aktiv rausfinden was es mit dem Platinum Chip auf sich hat und so langsam 1+1 zusammen zählen.

    In HZD musst du auch Aktiv die Storys voran treiben. Ich weiß echt nicht was ich mit der Aussage anfangen soll "Wenn man die nicht Aktiv sucht"

    - Enjoy the Little Things

  13. Re: Oh wow

    Autor: BlindSeer 25.12.21 - 18:42

    Wollte auch gerade schreiben, dass HZD alles ist, nur kein RPG... Aber heute wird leider alles wo man einen Punkt verteilen kann direkt als RPG bezeichnet. Egal ob Shooter, Action Adventure, Platformer, oder sonstwas. :-/

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektleiter IT im Bereich Telematik/IoT Junior (w/m/d)
    PROMOTIVE GmbH, Böblingen
  2. Mitarbeiter im IT System Engineering (m/w/d)
    Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach, Lörrach
  3. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  4. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de