1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Horror: Motive entwickelt Remake…

Parallelen zu Mirror's Edge

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Parallelen zu Mirror's Edge

    Autor: booyakasha 23.07.21 - 09:45

    Ebenfall ein Remake bzw. ein Reboot, der die Spieler miteinbeziehen sollte.
    Man hat sich damals dafür entschieden, ein besseres Spielerlebnis zu schaffen. Was dabei herausgekommen ist, war ein teures Spiel, dass trotz aller Mühe kaum in einem Punkt besser war, als der deutlich günstiger produzierte Vorgänger. Durch die Kämpfe, den Skilltree und die Openworld wurde dem Spiel Faktoren aufgezwungen, die das eigentliche Spielerlebnis ruiniert und eine kompetitive Spielart wie beim Original verunmöglichte.

    Ich spiele deshalb noch heute lieber das Original, als Catalyst. Die Geschichte musste man in beiden Fällen ignorieren. Denn sie war erst dumm und löchrig und dann nur noch komplett schwachsinnig.

    Bei Deadspace befürchte ich daher ähnliches. Ein spiel, dass mit der Frostbite Engine laufen muss, auf den ersten Blick super aussehen wird, im Spiel dann aber die vielen Probleme der Engine offenbart.

    Naja. So sehr ich Deadspace liebe, ich bleibe äusserst skeptisch, wenigstens so lange, bis meine lieblings Reviewer mich vom Gegenteil überzeugen können.

  2. Re: Parallelen zu Mirror's Edge

    Autor: psyemi 23.07.21 - 14:32

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenfall ein Remake bzw. ein Reboot, der die Spieler miteinbeziehen
    > sollte.
    > Man hat sich damals dafür entschieden, ein besseres Spielerlebnis zu
    > schaffen. Was dabei herausgekommen ist, war ein teures Spiel, dass trotz
    > aller Mühe kaum in einem Punkt besser war, als der deutlich günstiger
    > produzierte Vorgänger. Durch die Kämpfe, den Skilltree und die Openworld
    > wurde dem Spiel Faktoren aufgezwungen, die das eigentliche Spielerlebnis
    > ruiniert und eine kompetitive Spielart wie beim Original verunmöglichte.
    >
    > Ich spiele deshalb noch heute lieber das Original, als Catalyst. Die
    > Geschichte musste man in beiden Fällen ignorieren. Denn sie war erst dumm
    > und löchrig und dann nur noch komplett schwachsinnig.
    >
    > Bei Deadspace befürchte ich daher ähnliches. Ein spiel, dass mit der
    > Frostbite Engine laufen muss, auf den ersten Blick super aussehen wird, im
    > Spiel dann aber die vielen Probleme der Engine offenbart.
    >
    > Naja. So sehr ich Deadspace liebe, ich bleibe äusserst skeptisch,
    > wenigstens so lange, bis meine lieblings Reviewer mich vom Gegenteil
    > überzeugen können.

    war MEC nicht einfach eine fortsetzung? Mir hatten beide sehr gut gefallen. Waren aber eher ein Geheimtipp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salesforce Administrator (m/w/d)
    DiMaBay GmbH, Berlin, Bayreuth (Home-Office möglich)
  2. Cloud Engineer - Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  4. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt
  2. E-Kleinstwagen Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader
  3. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich

Crucial MX500 mit 4 TByte im Test: Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung
Crucial MX500 mit 4 TByte im Test
Alter Name, neue Teile, weniger Empfehlung

Die MX500 ist ein SSD-Klassiker, den Crucial für das 4-TByte-Modell komplett umgebaut hat. Uns gefallen jedoch nicht alle Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test Spät und spitze
  2. X6 Portable Crucials externe SSD wird viel flotter

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden