1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HTC Vive: Entlassungen und…

Wer malt denn da gleich den Teufel an die Wand...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wer malt denn da gleich den Teufel an die Wand...

    Autor: nyankas 08.03.19 - 11:07

    Erst kürzlich hat Valve die erste Development-Kit-Version (vorher waren es nur Prototypen) der neuen "Knuckles"-VR-Controller an Entwickler ausgeliefert. Laut Gabe Newell sind die drei angekündigten VR-Spiele auch weiterhin in Entwicklung (siehe https://twitter.com/phantomunboxing/status/1103845697961541634). Ich halte es daher für sehr unwahrscheinlich, dass Valve aus dem VR-Geschäft aussteigen möchte.

    Edit:
    Gabe Newell bekräftigt in einer weiteren Mail auch, dass es ein "people-thing" und kein "hardware-thing" war (siehe https://www.reddit.com/r/Vive/comments/aykwje/it_was_13_people_it_was_a_people_thing_not_a/ ).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.19 11:09 durch nyankas.

  2. Re: Wer malt denn da gleich den Teufel an die Wand...

    Autor: Trockenobst 08.03.19 - 11:17

    nyankas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte es daher für sehr
    > unwahrscheinlich, dass Valve aus dem VR-Geschäft aussteigen möchte.

    Das Problem ist einfach, und das sehen wir auch bei der PS4 VR sehr deutlich, dass die erwarteten hohen Investitionen in die audiovisuelle Pracht in solche Spiele einer viel zu kleinen Kundschaft entgegenstehen. Die es sich leisten können, basteln nebenbei an Spielen, aber so richtige Blockbuster sind so schwierig zu finanzieren.

    Der richtige Weg wäre, dass man sowieso teures Spiel mit teurer Grafik für den Normalnutzer entwickelt und dann ein Team nimmt dass in der selben Umgebung VR Content erschafft.
    Mit dem Starwars Demo von EA hat man genau den richtigen Ansatz gewählt, aber mit den paar Stunden des "Demos" macht man den Braten auch nicht fett.

    Valve wird wie alle anderen das Thema weiter beackern, die VR Sets werden immer besser und hochauflösender, die Hardwarefähigkeiten von Wald+Wiesen PCs rutschen für VR in immer bezahlbarere Regionen. Bis man aber eine 200¤ Set mit 8k Brille plus Handsets kaufen kann, die der Medion PC für 800¤ treiben kann, wird es noch lange dauern.

    Und so haben sich die, die was können auf einen langen Marathon eingeschossen und ihre Investitionen entsprechend angepasst.

  3. Re: Wer malt denn da gleich den Teufel an die Wand...

    Autor: war10ck 08.03.19 - 18:42

    Trockenobst schrieb:
    > ...
    > Bis man aber eine 200¤
    > Set mit 8k Brille plus Handsets kaufen kann, die der Medion PC für 800¤
    > treiben kann, wird es noch lange dauern.

    https://www.youtube.com/watch?v=Bx51DwFdynk&t=636s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.19 18:48 durch war10ck.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Developer (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen, Berlin, Erfurt, Köln (Home-Office möglich)
  2. Software Security Engineer (m/w/d)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  3. IT Security Architect (m/w/d)
    Knorr-Bremse Services GmbH, Berlin
  4. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EuGH-Urteil: Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig
EuGH-Urteil
Deutsche Vorratsdatenspeicherung ist unzulässig

Wie erwartet hat der EuGH die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung für grundrechtswidrig erklärt. Doch in bestimmten Fällen ist die Speicherung erlaubt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Vorratsdatenspeicherung Faeser will weiter anlasslos IP-Adressen speichern lassen
  2. Vorratsdatenspeicherung SPD-Fraktion setzt auf Quick Freeze und Log-in-Falle
  3. Innenministerin Faeser hält Vorratsdaten für "unbedingt erforderlich"

Spieleentwicklung: Editorial trifft Engine bei Ubisoft
Spieleentwicklung
Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Newsletter Engines Der oberste Game Designer von Ubisoft hat mit Golem.de über Engines gesprochen. Und: aktuelle Engine-News.
Von Peter Steinlechner


    LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
    LoRa-Messaging mit Meshtastic
    Notfallkommunikation für Nerds

    Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
    Eine Anleitung von Dirk Koller