Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo plant offenbar…

Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: motzerator 04.10.18 - 18:29

    Nicht jeder ist ein Freund von Handheld Konsolen. Mich hält bisher vor allem der hohe Preis bei geringer Leistung vom Kauf der Konsole ab.

    Da ich das Ding eh nur am Fernseher betreiben möchte, brauche ich weder ein Display, das beim betrieb am Fernseher sowieso nicht nutzbar ist, noch brauche ich die komischen Controller.

    Einfach eine Switch mit Classic Controller für den Fernseher und ich hole mir so ein Teil. Ansonsten warte ich wohl noch ein paar Jahre, habe ja noch genug andere Konsolen, unter anderem eine Wii U.

  2. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: GourmetZocker 04.10.18 - 19:43

    Das wäre eine sehr gute Idee. Ich bin zu alt zum unterwegs zocken. Meine Freunde und Bekannte, diese Geizhälse, haben sowieso nur PS4 und damit fällt Multiplayer unterwegs eh flach. Außerdem spielen die auf der PS4 komplett andere Spiele als ich. Da bin ich vielfältiger und nicht so beschränkt auf nur 1-2 genre oder gar games.
    Außerdem möchte ich ein Spiel in vollen Zügen zuhause, ohne Störungen genießen (no Pun intended) statt in vollen Zügen auf dem Weg in die Arbeit. Die Switch hätte ich mir auch als TV Only Konsole gekauft.

  3. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: countzero 04.10.18 - 23:30

    Ich dachte ursprünglich auch, dass ich sie hauptsächlich am TV verwenden werde, aber als ich dann erst mal die Flexibilität hatte, habe ich sie dann doch häufig mobil genutzt (ich würde schätzen, dass das Verhältnis so 50/50 ist).

    Unterwegs zocke ich dabei aber fast gar nicht, die Switch hat das Haus bisher nur zwei Mal verlassen, jeweils während eines längeren Urlaubs.

    Simplere Sachen (z.B. Picross) spiele ich lieber im Handheld-Modus, obwohl der Fernseher zwei Meter weit weg steht. Im Bett auf dem Sofa oder aufm Klo ne runde zocken ist auch nicht verkehrt.

  4. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: Der schwarze Ritter 05.10.18 - 00:28

    War eigentlich auch mein Gedanke. Hab mir das Teil aber dann doch mit Xenoblade und Zelda geholt und prompt war die Freunin erkältet und hat das Sofa + Fernseher blockiert :( Aber dann, Switch ausm Dock raus, Controller dran und aufs Bett verzogen zum Zocken. Da ein Fernseher im Schlafzimmer für mich ein No-Go ist, einfach die beste Lösung so. Mit der Switch geht das jetzt, mit der WiiU war spätestens im Flur schluss, weil im Schlafzimmer eine zweite Wand dazwischen war und der Controller die Station dann nicht mehr erreicht hatte.

    Mit Zelda und Xenoblade bin ich jeweils knapp 120 Stunden beschäftigt gewesen. Jetzt kam der Story-DLC für letzteres raus, den ich mir für den Weihnachtsurlaub aufhebe. Octopath Traveler waren nochmal knapp 70 Stunden und sobald die Konsole wieder im Haus ist (momentan der Schwester für den Krankenhausaufenthalt geliehen) gehts an Mega Man 11 und Mario&Rabbids.

    Gelohnt hat sich das Ding schon drei mal. Die PS4 war nach God of War und Horizon langweilig, hab sie aber fast für dasselbe Geld wieder losbekommen ;)

  5. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: mnementh 05.10.18 - 17:08

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte ursprünglich auch, dass ich sie hauptsächlich am TV verwenden
    > werde, aber als ich dann erst mal die Flexibilität hatte, habe ich sie dann
    > doch häufig mobil genutzt (ich würde schätzen, dass das Verhältnis so 50/50
    > ist).
    >
    > Unterwegs zocke ich dabei aber fast gar nicht, die Switch hat das Haus
    > bisher nur zwei Mal verlassen, jeweils während eines längeren Urlaubs.
    >
    > Simplere Sachen (z.B. Picross) spiele ich lieber im Handheld-Modus, obwohl
    > der Fernseher zwei Meter weit weg steht. Im Bett auf dem Sofa oder aufm Klo
    > ne runde zocken ist auch nicht verkehrt.

    Jepp. Selbst wenn man nur 10% der Zeit zockt ist es halt ein Unterschied ob man 10 oder 11 Stunden in Skyrim versenken kann. Ich persönlich spiele zwar auf Bahnfahrten, das wichtigere ist aber, dass ich im Hotel oder zu Besuch bei meinen Eltern spielen kann. Eine stationäre Konsole würde ich nicht in den Rucksack stecken.

    Ich glaube viele denken sie spielen nur vorm Fernseher, aber selbst wenn das überwiegend zutrifft ist für die paar Zeiten wo man doch mal den Fernseher nicht nutzen kann die Mobilität ein Bonus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid
  3. Universität Stuttgart, Stuttgart
  4. ENGEL Automatisierungstechnik Deutschland GmbH, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 39,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

    3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
      Vodafone
      Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

      Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


    1. 12:12

    2. 11:53

    3. 11:35

    4. 14:56

    5. 13:54

    6. 12:41

    7. 16:15

    8. 15:45