Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hybridkonsole: Nintendo plant offenbar…

Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: motzerator 04.10.18 - 18:29

    Nicht jeder ist ein Freund von Handheld Konsolen. Mich hält bisher vor allem der hohe Preis bei geringer Leistung vom Kauf der Konsole ab.

    Da ich das Ding eh nur am Fernseher betreiben möchte, brauche ich weder ein Display, das beim betrieb am Fernseher sowieso nicht nutzbar ist, noch brauche ich die komischen Controller.

    Einfach eine Switch mit Classic Controller für den Fernseher und ich hole mir so ein Teil. Ansonsten warte ich wohl noch ein paar Jahre, habe ja noch genug andere Konsolen, unter anderem eine Wii U.

  2. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: GourmetZocker 04.10.18 - 19:43

    Das wäre eine sehr gute Idee. Ich bin zu alt zum unterwegs zocken. Meine Freunde und Bekannte, diese Geizhälse, haben sowieso nur PS4 und damit fällt Multiplayer unterwegs eh flach. Außerdem spielen die auf der PS4 komplett andere Spiele als ich. Da bin ich vielfältiger und nicht so beschränkt auf nur 1-2 genre oder gar games.
    Außerdem möchte ich ein Spiel in vollen Zügen zuhause, ohne Störungen genießen (no Pun intended) statt in vollen Zügen auf dem Weg in die Arbeit. Die Switch hätte ich mir auch als TV Only Konsole gekauft.

  3. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: countzero 04.10.18 - 23:30

    Ich dachte ursprünglich auch, dass ich sie hauptsächlich am TV verwenden werde, aber als ich dann erst mal die Flexibilität hatte, habe ich sie dann doch häufig mobil genutzt (ich würde schätzen, dass das Verhältnis so 50/50 ist).

    Unterwegs zocke ich dabei aber fast gar nicht, die Switch hat das Haus bisher nur zwei Mal verlassen, jeweils während eines längeren Urlaubs.

    Simplere Sachen (z.B. Picross) spiele ich lieber im Handheld-Modus, obwohl der Fernseher zwei Meter weit weg steht. Im Bett auf dem Sofa oder aufm Klo ne runde zocken ist auch nicht verkehrt.

  4. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: Der schwarze Ritter 05.10.18 - 00:28

    War eigentlich auch mein Gedanke. Hab mir das Teil aber dann doch mit Xenoblade und Zelda geholt und prompt war die Freunin erkältet und hat das Sofa + Fernseher blockiert :( Aber dann, Switch ausm Dock raus, Controller dran und aufs Bett verzogen zum Zocken. Da ein Fernseher im Schlafzimmer für mich ein No-Go ist, einfach die beste Lösung so. Mit der Switch geht das jetzt, mit der WiiU war spätestens im Flur schluss, weil im Schlafzimmer eine zweite Wand dazwischen war und der Controller die Station dann nicht mehr erreicht hatte.

    Mit Zelda und Xenoblade bin ich jeweils knapp 120 Stunden beschäftigt gewesen. Jetzt kam der Story-DLC für letzteres raus, den ich mir für den Weihnachtsurlaub aufhebe. Octopath Traveler waren nochmal knapp 70 Stunden und sobald die Konsole wieder im Haus ist (momentan der Schwester für den Krankenhausaufenthalt geliehen) gehts an Mega Man 11 und Mario&Rabbids.

    Gelohnt hat sich das Ding schon drei mal. Die PS4 war nach God of War und Horizon langweilig, hab sie aber fast für dasselbe Geld wieder losbekommen ;)

  5. Re: Eine günstige "Switch Home" nur für den Fernseher, das wäre viel interessanter!

    Autor: mnementh 05.10.18 - 17:08

    countzero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte ursprünglich auch, dass ich sie hauptsächlich am TV verwenden
    > werde, aber als ich dann erst mal die Flexibilität hatte, habe ich sie dann
    > doch häufig mobil genutzt (ich würde schätzen, dass das Verhältnis so 50/50
    > ist).
    >
    > Unterwegs zocke ich dabei aber fast gar nicht, die Switch hat das Haus
    > bisher nur zwei Mal verlassen, jeweils während eines längeren Urlaubs.
    >
    > Simplere Sachen (z.B. Picross) spiele ich lieber im Handheld-Modus, obwohl
    > der Fernseher zwei Meter weit weg steht. Im Bett auf dem Sofa oder aufm Klo
    > ne runde zocken ist auch nicht verkehrt.

    Jepp. Selbst wenn man nur 10% der Zeit zockt ist es halt ein Unterschied ob man 10 oder 11 Stunden in Skyrim versenken kann. Ich persönlich spiele zwar auf Bahnfahrten, das wichtigere ist aber, dass ich im Hotel oder zu Besuch bei meinen Eltern spielen kann. Eine stationäre Konsole würde ich nicht in den Rucksack stecken.

    Ich glaube viele denken sie spielen nur vorm Fernseher, aber selbst wenn das überwiegend zutrifft ist für die paar Zeiten wo man doch mal den Fernseher nicht nutzen kann die Mobilität ein Bonus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. über Mittelstandstrainer GmbH, Region Süd­schwarz­wald
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  4. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten.. Wie wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43