Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id Software: Doom wird Vulkan…

200FPS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200FPS?

    Autor: AndyK70 09.05.16 - 18:48

    Auch nach mehrmaligem Schauen des Videos sehe ich keine 200FPS.
    Nicht mal in die Nähe davon.
    Zwischen 120 und 150FPS läuft es.

  2. Re: 200FPS?

    Autor: ecv 09.05.16 - 19:06

    Kannst du doch gar nicht erkennen, ab 25fps nimmt das menschliche Auge alles flüssig wahr ;)

  3. Re: 200FPS?

    Autor: t_e_e_k 09.05.16 - 19:56

    So einfach nun doch nicht. Das Auge merkt schon einen Unterschied... Ab 24 Bildern nimmt das Auge es als bewegt war.

  4. Re: 200FPS?

    Autor: pythoneer 09.05.16 - 21:00

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach nun doch nicht. Das Auge merkt schon einen Unterschied... Ab 24
    > Bildern nimmt das Auge es als bewegt war.

    Das war ja wohl offensichtlich als Witz gemeint — das springt einen ja förmlich an :D

  5. Re: 200FPS?

    Autor: dantist 09.05.16 - 22:10

    ecv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst du doch gar nicht erkennen, ab 25fps nimmt das menschliche Auge
    > alles flüssig wahr ;)

    MMD :D

  6. Re: 200FPS?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 10.05.16 - 01:51

    Dann setz du mal eine VR-Brille auf, bei der nur 24 Bilder pro Sekunde rauskommen.
    Flüssig wird's da schon – mit ein paar Bröckchen. ;)

  7. Re: 200FPS?

    Autor: jkow 10.05.16 - 09:54

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach nun doch nicht. Das Auge merkt schon einen Unterschied... Ab 24
    > Bildern nimmt das Auge es als bewegt war.

    Also ich habe Duke Nukem 3D früher mit 11 FPS gespielt und fand das total bewegt.

  8. Re: Demo lief in 1080p

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.16 - 10:45

    Es fehlt halt die wichtige Info, dass das alles nur in 1080p lief.

    Und im PC Bereich ist 1080p eigentlich das neue 720p. Also wurde im Prinzip nichts wirklich beeindruckendes gezeigt.
    Wenn ich bei meiner Nano in den Radeon Settings den Framelimiter raus werfe, fahre ich in 1080p genauso dreistellige Frameraten in allen Games. Kein Kunststück.

  9. Re: Demo lief in 1080p

    Autor: Flasher 10.05.16 - 12:16

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es fehlt halt die wichtige Info, dass das alles nur in 1080p lief.
    >
    > Und im PC Bereich ist 1080p eigentlich das neue 720p. Also wurde im Prinzip
    > nichts wirklich beeindruckendes gezeigt.
    > Wenn ich bei meiner Nano in den Radeon Settings den Framelimiter raus
    > werfe, fahre ich in 1080p genauso dreistellige Frameraten in allen Games.
    > Kein Kunststück.

    Also das ist doch gelogen. Ich hab selber eine Nano, und die ist bei weitem nicht so leistungsstark, als dass alle Games mit >100 FPS laufen. Gerade erst Tomb Raider in 1080p durchgespielt und die Frameraten bewegen sich im Bereich 40-80 FPS.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  4. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.

  2. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  3. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.


  1. 09:01

  2. 14:28

  3. 13:20

  4. 12:29

  5. 11:36

  6. 09:15

  7. 17:43

  8. 16:16