1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id Software: "Global Illumination…

path tracing, brigade engine

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. path tracing, brigade engine

    Autor: warten_auf_godot 27.04.17 - 11:16

    Als die 3D Beschleuniger / GPUs aufkamen, war allen Entwicklern eigentlich klar, was zu tun ist: aproximative, numerische Lösung der klassischen Rendergleichung

    Carmack umreisst es hier auch nochmal kurz:
    https://www.youtube.com/watch?v=IyUgHPs86XM&feature=youtu.be&t=1165

    jedoch ...

    die Hardware war schlicht zu langsam das auch nur ansatzweise in Betracht zu ziehen.
    Was folgte waren Jahrzehnte an Tricksereien, die alles nur "halbwegs echt" aussehen ließen: 95% vorberechnete Lightmaps, nur einzelne wenige Lichtquellen waren überhaupt dynamisch, usw.

    Mittlerweile erreicht die Hardware Leistungsniveaus bei denen man tatsächlich ins Auge fassen kann eine approximative Lösung der Rendergleichung mittels realtime path tracing umzusetzen.

    Das würde den gesamten Fake-Blödsinn über Bord werfen und enorm viele Probleme lösen:

    * Alle Lichtquellen sind selbstverständlich dynamisch (verfahrensbedingt)
    * global illumination frei Haus
    * nahezu unbegrenzte Geometrie (Blick auf eine ganze Stadt oder ein einzelnes Haus, klein Problem, denn es werden immer nur die Pixel berechnet, die der Nutzer überhaupt zu sehen bekommt)

    Das Ganze sahnt in Scenedemos schon seit Jahren Preise ab (insbesondere Mercury sind dafür bekannt --> http://mercury.sexy/)

    Die bisher beste path tracing engine ist ... brigade engine ...

    https://www.youtube.com/watch?v=BpT6MkCeP7Y
    https://www.youtube.com/watch?v=FbGm66DCWok
    https://www.youtube.com/watch?v=aKqxonOrl4Q
    https://www.youtube.com/watch?v=pXZ33YoKu9w

  2. Re: path tracing, brigade engine

    Autor: gorsch 27.04.17 - 15:28

    Das aber ist auch auf absehbare Zeit immernoch viel zu langsam, auch in Bezug auf dynamische Geometrie.

    Außerdem: Das skaliert zwar schön mit sehr viel (statischer) Geometrie, aber eben nicht mit der Anzahl der Pixel.

    Vielleicht mit einigen Fortschritten in Hardware (da muss aber der Markt auch mitspielen) und/oder als low-resolution Approximation.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) Informationsmanagement SAP BW & SAP Basis
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Embedded-Softwareentwickler*- in (w/m/d) Linux Kernel / Bootloader
    Guntermann & Drunck GmbH, Siegen
  3. Informatiker*in, Informationstechniker*in, Elektrotechniker*in mit Masterabschluss o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  4. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de