Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id Software spricht über Interna der…

Boah sieht das geil aus!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boah sieht das geil aus!

    Autor: HAMMA 07.08.09 - 11:54

    Echt fett! Hamma!

  2. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: trude 07.08.09 - 11:58

    nö. das ist standard grafik. optisch nun wirklich nix bewegendes. das interessante ist einfach, dass die technik dahiner schnell ist und auf möglichst vielen plattformen "gleich" ist.

  3. Ist das Wii-Grafik? (kt)

    Autor: Vollo 07.08.09 - 12:00

  4. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: Simbl 07.08.09 - 12:02

    trude schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nö. das ist standard grafik. optisch nun wirklich
    > nix bewegendes.


    Dann hätt ich gerne von Dir Screenshots einer besseren (Game)Engine. Denn wo es einen Standart gibt, da gibt es auch noch Steigerungen.

  5. nein Atari ST

    Autor: moppi 07.08.09 - 12:02

    (kt)

    hier könnte ein bild sein

  6. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: volltroll.de aka Pinky 07.08.09 - 12:07


    > besseren (Game)Engine. Denn wo es einen Standart

    s/Standart/Standard !!11ölf


  7. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: Simbl 07.08.09 - 12:09

    volltroll.de aka Pinky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > besseren (Game)Engine. Denn wo es einen
    > Standart
    >
    > s/Standart/Standard !!11ölf
    >
    >


    Sorry. ^^

  8. Riesen-Texturen

    Autor: Angst 07.08.09 - 12:14

    Ich verstehe das nicht: Auf der einen Seite arbeitet die "id Tech 5" also mit riesigen Texturen von 128000 x 128000 Pixel (wobei wohl eher 131072 x 131072 Pixel gemeint sind). Das macht ohne Kompression und im RGB-Farbraum (3 Byte pro Pixel) mal eben 48 GB für eine einzige Textur. Ok, schön. Wie man diese gigantische Datenmenge verarbeiten will, wie die überhaupt im Spiel ausgeliefert werden soll, das lassen wir mal außen vor.

    Auf der anderen Seite werden diese Texturen wieder herunter skaliert; nach einer Art Pyramiden-Prinzip. Also erst hat man gigantische Texturen, und dann werden die wieder skaliert. Ok, na gut. Nannte man das zu Beginn der 3D-Ära nicht "Mip Mapping"? Ist für mich also eigentlich ein sehr sehr alter Hut:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mip_Mapping

    Das einzig Neue ist für die "Rasterung" des Spielgebiets. Leider wird genau da nicht drauf eingegangen.

    Und leider geht der Golem-Artikel auch nicht darauf ein, ob die Texturen life umgerechnet (es wäre interessant zu erfahren, wie die mit den gigantischen Datenmengen klar kommen) oder ob die vorberechnet auf dem Datenträger gespeichert sind. Etwas mehr Genauigkeit wäre hier seitens der Redaktion wünschenwert gewesen (Golem.de - IT-News für Profis).

    So ist es nur "Boa ey! id labert was! Boa ey! Ich kapier zwar gar nix und meine Leser sind auch zu doof. Aber ich schreibe was drüber, weil is ' geil ey!" Sorry, aber so ähnlich kommt es mir leider vor.

    In Liebe,
    Angst

  9. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: trollfinder... 07.08.09 - 12:15

    selten so einen blödsinn gehört... es gibt zur Zeit keine Engine, die solch beeindruckende Szenen hinbekommt, auch von den Crytech-Jungs nicht...

  10. Re: Riesen-Texturen

    Autor: schlauHorst 07.08.09 - 12:20

    Hast du dir den wikipedia-link, auf welchen du so neunmalklug hinweist, auch mal durchgelesen? MipMappin skaliert nichts, MiMapping sorgt dafür, dass niedrig aufgelöste Texturen nicht wie Pixelbrei aussehen, wenn man genau davor steht. Die einzelnen Pixel verlaufen ineinander und werden im prinzip weichgezeichnet.

    Wo du deine riesen Textur her hast versteh ich auch nciht ganz. Wie kommt man zu solchen schlüssen, wenn man sich den Artikel durchgelesen hat?!?

  11. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: trude 07.08.09 - 12:30

    achso die cryengine sieht immer noch deutlich besser aus als das zeugs hier. das sind doch nur eckige felslandschaften mit netten bildchen drüber geklebt. tolle licht und schatteneffekte erkennt man hier nicht und differenzierte blur einstellungen für jedes objekt erkennt man hier auch nicht. da sind die neuen jungle levels in crysis einfach immer noch das non plus ultra. lad dir mal die neuen highres texturen da rein und lauf durch den wald. das is wahnsinn wenn die sonne durch die waldkrone bricht und licht auf den waldboden fällt. und das is technik von 2007(!)

  12. So wie Crysis seit 2 Jahren?

    Autor: foobar223532 07.08.09 - 12:34

    So wie Crysis seit 2 Jahren? ;)

  13. Verbesserung 384k x 384k sind es !

    Autor: Tux_Fighter 07.08.09 - 12:34

    Liebe Redaktion,

    das ist nich ganz korrekt lauf meinen Informationen werden in dem neuen id Studio sogar im Standard 384k x 384k unterstützt das Menü dazu befindet sich in der linken oberen Hälfte in der Version 0.1.

    Leider habe ich den Link zu dem Video nicht mehr. Der Eintrag im Wikipedia scheint also nicht korrekt.

    Viele Grüße.

  14. Re: Riesen-Texturen

    Autor: ollum cc 07.08.09 - 12:34

    Wie er auf 48gb kommt hat er doch erläutert.
    Die gegebenen Werte multiplizieren kannst du bestimmt selber.

    @Angst:
    ID wird die Texturen bestimmt nicht als Bitmap ausliefern ;-)
    Da bei diesen Texturen keine Faktoren wie Rauschen usw. drin sind, ist doch eine sehr hohe Kompression möglich.

  15. Re: Riesen-Texturen

    Autor: DerAkademiker 07.08.09 - 12:34

    Vermutlich denkt er es wuerden 8x8 px^2 geladen und dann auf 130k x 130k hochskaliert.

  16. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: isklar 07.08.09 - 12:39

    das udmme an crysis ist nur, dass es nur mit absolut allen settings auf max so toll aussieht, muss man wegen der performance uach nur shcon kleine abstriche machen, sieht es schlimmer aus als die meistne spiele, die schon 4-5 jahre alt sind

  17. Re: nein Atari ST

    Autor: Strontium 783 07.08.09 - 12:39

    Ich dachte erst Linuxgrafik. Ist ja noch nicht fertig.

  18. Re: So wie Crysis seit 2 Jahren?

    Autor: Tux_Fighter 07.08.09 - 12:44

    Nein Crysis nutzt nur normale Texturen bis zu maximal 2048^2. Enemy Territory: QUAKE Wars ist ein Spiel, welches Megatexturen im Ausmaß von bis zu 32k^2 nutzt !

  19. Re: Riesen-Texturen

    Autor: rumbo 07.08.09 - 13:03

    ja aber eine Kompression bedeutet auch zur Laufzeit eine Dekompression deshalb werden gerade bitmaps, pngs, .. verwendet.

  20. Re: Boah sieht das geil aus!

    Autor: legastenikerhasser 07.08.09 - 13:20

    wenn du willst daß einer deinen verschissenen Beitrag auch liest, SCHREIB IHN GEFÄLLIGST AUCH RICHTIG!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. neubau kompass AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51