Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › id Software: Update für Doom entfernt…

Na das ist mal ne Tolle News!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 10:35

    also Denuvo nach ner Gewissen weile nach veröffentlichung den (mittlerweise für Doom sowieso gecrackten) Schutz der mehr nervt als alles andere, zu entfernen finde ich mal nen Super Schritt.

    Dumme Frage, wann kam das Game nochmal raus?

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.16 10:36 durch My1.

  2. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: Der schwarze Ritter 08.12.16 - 10:40

    Raus kam es im Mai diesen Jahres. Allerdings habe ich bei den Denuvo-Spielen, die ich bisher habe, keine Nervereien oder sonstwas feststellen.

  3. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: windermeer 08.12.16 - 10:40

    Am 13.05.2016.

  4. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: foho 08.12.16 - 10:41

    ich glaube es ging um das neue doom, nicht das von 2006 oder 2007.
    btw: dachte bisher denuvo wäre sicher.

  5. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 10:41

    knappes halbes jahr, ist sinnvoll.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 10:43

    das es um das neue doom geht is klar. und das ist ja scheinbar auch schon knapp n halbes jahr "alt".

    und während denuvo grundsätzlich relativ sicher ist, gibts es für einige spiele (darunter auch doom) cracks da es da scheinbar teils trotzdem lücken gibt, weil egal wie Kompliziert ist, perfekt kann sowas nicht in einem (noch) relativ offenem system wie dem PC sein.

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 10:45

    also ich habe mal probiert n Denuvo spiel (God eater oder God eater 2, nicht ganz sicher) zum ersten mal zu starten mit meiner Firewall auf "alles muss fragen" und das erste was ich sah (weil ich nein sagte) war ne meldung dass ich das game bitte über den Browser aktivieren darf indem ich da nen code eingebe und die response wiederum im fenster vom spiel eingebe.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: Corben 08.12.16 - 10:50

    Wuhu, d.h. man kann es wieder mit wine unter Linux spielen?
    Muss ich bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

    --
    So long, Corben

  9. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: opodeldox 08.12.16 - 10:57

    Ja und nun, du hast bekommen was du willst? Das Spiel funktioniert und deine Firewall durfte blocken.

  10. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 11:00

    wenn es bei der Firewall reicht. wenn der Laptopgamer zufällig beim ertsen start kein internet hat, dann scheiße wars oder wie?

    wenn man ein spiel auf steam kauft dann reicht steam DRM das kann sich um den mist auch so kümmern das game muss nicht jede rechnerdaten mitsenden und so einfach ist das nicht. bei God eater haben laut angaben der Steam Community die etwas scheiße angerichtet was dafür sorgt dass wenn bei dem God eater set das jeweils andere spiel startet wird die denuvo aktivierung abgeschossen, da es bei denen scheinbar die beiden sich ein Denuvo teilen dürfen.

    Leute die kein oder nur schlechtes internet haben finden das vlt nicht so toll. nicht vergessen "Das internet ist für uns alle Neuland.".

    Asperger inside(tm)

  11. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: Niaxa 08.12.16 - 11:11

    Boa wird sicher ein fettes Problem sein, den ersten Start am Internet hinzubekommen. Am besten die Leute reißen dann nach Kalifornien, ich habe gehört, da gibt es noch ein bisschen Internet.

  12. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: germanTHXX 08.12.16 - 11:13

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute die kein oder nur schlechtes internet haben finden das vlt nicht so
    > toll. nicht vergessen "Das internet ist für uns alle Neuland.".

    Diese Leute haben mit Doom sowieso wenig Freunde da die Patches ständig riesig sind. Der letzte waren auch wieder 11Gig

  13. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 11:17

    dass man den DL am internet machen kann aber ohne internet den ertsen start vollzieht sehe ich als durchaus machbares szenario an, insbesondere bei #laptopgamern. gut bei Doom spezifisch eher weniger dank der iirc recht hohen anforderungen, aber nur mal so gesagt.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: quineloe 08.12.16 - 13:12

    Doom Denuvo war im August bereits voll gecracked, und irgendwann im Juli oder Juni konnte man es einen Tag lang durch eine Sicherheitslücke mit crack aktivieren

  15. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 13:15

    ja dass doom denuvo weg ist ist mir bekannt. das ist aber bei weitem nicht bei allen spielen so. desweiteren ist cracken nicht überall legal (wir in DE haben zwar 69a UrhG aber nicht jedes land hat das) und man muss sich halt nicht den aufwand des crackens machen, wenn es einfach läuft und vor allem am Laptop ohne internet sitzt wird das mit crack suchen auch etwas schwer.

    Asperger inside(tm)

  16. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: chefin 08.12.16 - 13:38

    Man kann alles machen, wenn man will. Die Frage ist: Wieso?

    Wieso lädt man sich ein Spiel runter das als Systemvoraussetzung klar schreibt: Internet und wundert sich das es Internet braucht.

    Und wieso geht man dann in ein Technikforum und konstruiert sich ein Scenario, das man so nie hat um zu meckern?

    Und schreit im nächsten Thread das man heute mindestens Glasfaser und 1Gbit braucht. Um dann einen Laptop zu haben, der keinen Internetanschluss hat oder jemals haben kann.

  17. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: My1 08.12.16 - 13:48

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann alles machen, wenn man will. Die Frage ist: Wieso?
    >
    > Wieso lädt man sich ein Spiel runter das als Systemvoraussetzung klar
    > schreibt: Internet und wundert sich das es Internet braucht.
    >
    > Und wieso geht man dann in ein Technikforum und konstruiert sich ein
    > Scenario, das man so nie hat um zu meckern?
    >
    > Und schreit im nächsten Thread das man heute mindestens Glasfaser und 1Gbit
    > braucht. Um dann einen Laptop zu haben, der keinen Internetanschluss hat
    > oder jemals haben kann.

    2 sachen:
    1. Zitat von den doom anforderungen:
    "Zur Aktivierung wird ein kostenloser STEAM-Account benötigt sowie eine schnelle Internetverbindung zum Spielen des Multiplayer-Modus und SnapMap."
    ergo nirgendwo steht dass man eine Intenetverbindung zwangsläufig beim ersten start benötigen würde, wenn man singleplayer spielt.

    2. schnelle Internet Verbindung zu hause zu haben heißt nicht dass man diese immer und überall haben muss, bspw unterwegs.

    und 3. bei den meisten spielen die ich sah bei denen steht dass internet gebraucht wird ist es idr dass das internet nur für Multiplayer gebraucht wird.

    Asperger inside(tm)

  18. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: Erny 08.12.16 - 14:57

    Ich war früher auch immer der Meinung, dass Always-On gar nicht so schlimm ist, da man sowieso immer Internet hat.
    Seit mein gemieteter Router meines Providers abgeraucht ist und es über eine Woche gedauert hat, bis ein Ersatzgerät kam, sehe ich das anders.
    Steam ging glücklicherweise im Offline-Modus, aber Origin ließ mich nichtmal rein, weil keine Internetverbindung. Zum Glück konnte ich mein Handy als Router verwenden, hat zwar Datenvolumen geschluckt, aber das war es wert.
    Ergo sind diese Szenarien nicht konstruiert, sondrn durchaus realistisch.

  19. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: 0xDEADC0DE 08.12.16 - 17:12

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 sachen:

    Ich zähle 3...

    > 1. Zitat von den doom anforderungen:
    > "Zur Aktivierung wird ein kostenloser STEAM-Account benötigt sowie eine
    > schnelle Internetverbindung zum Spielen des Multiplayer-Modus und
    > SnapMap."
    > ergo nirgendwo steht dass man eine Intenetverbindung zwangsläufig beim
    > ersten start benötigen würde, wenn man singleplayer spielt.

    Doch, genau das steht da.

    > 2. schnelle Internet Verbindung zu hause zu haben heißt nicht dass man
    > diese immer und überall haben muss, bspw unterwegs.

    Doch, das heißt es.

    > und 3. bei den meisten spielen die ich sah bei denen steht dass internet
    > gebraucht wird ist es idr dass das internet nur für Multiplayer gebraucht
    > wird.

    Blödsinn, STEAM-Spiele nutzen Steam sowohl für Updates, als auch für die Verifzierung. Das betrifft auch die Konkurrenz-Systeme wie UPlay, Origin & Co. Also stell dich nicht dumm.

  20. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    Autor: 0xDEADC0DE 08.12.16 - 17:15

    Erny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ergo sind diese Szenarien nicht konstruiert, sondrn durchaus realistisch.

    Sie sind absurd, ich hatte zwar vor kurzer Zeit dasselbe Problem, aber man hat auch genügend andere Spiele die man spielen kann wenn einem langweilig wird. Man muss nicht zwingend das eine Spiel spielen, dass ohne Internetverbindung nicht geht und falls man nur solche Spiele hat, dann sollte man mal darüber nachdenken ob es nicht doch wichtigeres im Leben gibt. Und man bedenke: Bei mir war nach dem Fritz!Box-Tod nicht nur Internet, sondern auch Telefon (VoIP) und TV (Entertain) weg. Wir waren quasi in der Steinzeit und wir haben die eine Woche tatsächlich überlebt! Kaum zu glauben, stimmts? Das "Szenario" kommt also sehr selten vor und ist ein Luxusproblem.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hamburg
  2. SOLUTIONS Gesellschaft für Organisationslösungen mbH, Region Stuttgart
  3. Mitscherlich PartmbB, München
  4. über Nash Direct GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  2. The Cabin Satelliten-Internet statt 1 Million Euro an die Telekom
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  2. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.

  3. Android: Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung
    Android
    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

    Ein Hintergrunddienst sendet offenbar Standortdaten von Android-Nutzern an Google, auch wenn diese kein GPS verwenden. Dafür verantwortlich ist der Firebase-Cloud-Messaging-Dienst. Das Unternehmen will die umstrittene Praxis künftig unterlassen.


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14