1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IGN Pro League: Blizzard…

Riot hat es vorgemacht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Riot hat es vorgemacht

    Autor: trolling3r 09.04.13 - 10:49

    Blizzard und Valve haben sich jahrelang kaum um die Szene gekümmert und dann kommt aus dem nichts Riot Games und erobert innerhalb von 1-2 Jahren den eSports Thron.
    Finde ich gut, daß dadurch endlich mal wieder ein Schritt nach vorne gemacht wird, auch wenn bei League of Legends noch lange nicht alles perfekt läuft.

  2. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: ViNic 09.04.13 - 11:32

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzard und Valve haben sich jahrelang kaum um die Szene gekümmert und
    > dann kommt aus dem nichts Riot Games und erobert innerhalb von 1-2 Jahren
    > den eSports Thron.
    > Finde ich gut, daß dadurch endlich mal wieder ein Schritt nach vorne
    > gemacht wird, auch wenn bei League of Legends noch lange nicht alles
    > perfekt läuft.

    Das stimmt so nicht. Blizzard hat sehr lange ihre Spiele supportet und damit intensiv die eSport-Szene unterstützt. Anders läßt sich die lange popularität von StarCraft nicht erklären, vorallem nicht in Korea. StarCraft gilt wohl als das ausbalancierteste Spiel ihres Genres. Hätte Blizzard es nicht getan, wären die auch schnell weg vom Fenster.

    Riot macht es vielleicht "offensichtlicher", wenn sie öffentlich mehr Geld in die eSport-Szene pumpt. Das andere jetzt nachziehen, zeigt wohl das die eSport-Szene so wichtig ist, das man da Geld pumpt.

  3. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: knete 09.04.13 - 11:53

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trolling3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Blizzard und Valve haben sich jahrelang kaum um die Szene gekümmert und
    > > dann kommt aus dem nichts Riot Games und erobert innerhalb von 1-2
    > Jahren
    > > den eSports Thron.
    > > Finde ich gut, daß dadurch endlich mal wieder ein Schritt nach vorne
    > > gemacht wird, auch wenn bei League of Legends noch lange nicht alles
    > > perfekt läuft.
    >
    > Das stimmt so nicht. Blizzard hat sehr lange ihre Spiele supportet und
    > damit intensiv die eSport-Szene unterstützt. Anders läßt sich die lange
    support durch patches und balancing ist keine esport

    > Riot macht es vielleicht "offensichtlicher", wenn sie öffentlich mehr Geld
    > in die eSport-Szene pumpt. Das andere jetzt nachziehen, zeigt wohl das die
    > eSport-Szene so wichtig ist, das man da Geld pumpt.
    riot ist der erste und einzige der es gemacht hat.

    blizzard kauft nun auch nur zu um den zug nicht zu verpassen.

    wird interessant wie blizzard das umsetzt.

  4. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: Hovel 09.04.13 - 12:22

    Blizzard rüstet theoretisch "nur" auf um das neue WCS-System stemmen zu können.

    Unterstützung für Tournaments und/oder Barcrafts mit Merchandising gab es schon vorher.

    Auch die WCS als StarCraft-"Weltmeisterschaft" wurde von Blizzard ausgerichtet mit regionalen Turnieren mit nicht wenig Preisgeld. Die Unterstützung war schon vorher da, die WCS wird nun einfach größer und verbraucht mehr Ressourcen.

  5. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: Schattenwerk 09.04.13 - 12:25

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzard und Valve haben sich jahrelang kaum um die Szene gekümmert und
    > dann kommt aus dem nichts Riot Games und erobert innerhalb von 1-2 Jahren
    > den eSports Thron.
    > Finde ich gut, daß dadurch endlich mal wieder ein Schritt nach vorne
    > gemacht wird, auch wenn bei League of Legends noch lange nicht alles
    > perfekt läuft.

    Korrigiere mich aber hat Riot im Vergleich zu Blizzard nicht einfach nur massig hohe Gewinne selbst ausgeschrieben?

    Ansonsten sind mir keine nennenswerten Unterschiede bekannt. In Korea war Blizzard mit Starcraft ebenso präsent wie Riot es jetzt ist und das schon lange vor Riots Zeit. Einziger Unterschied: Damals ging alles noch über LAN und man musste nicht Admins samt Server zu lokalen Events schaffen.

    Heute ist Blizzard dazu aber genau so genötigt wie Riot oder Valve.

  6. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: rafterman 09.04.13 - 13:03

    Also ich bekomme mehr von Dota und Hon mit als die Armeleut Version Lol.

  7. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: Hatrantator 09.04.13 - 14:15

    Bitte nicht schon wieder der Scheiß...

    "DotA und HoN sind soviel besser weil man dafür Skill braucht"
    "In LoL sind nur Noobs und kleine Kinder unterwegs"
    "In DotA kann man seine Skills nicht so spammen, back in my days - da mussten wir noch auf unser Mana achten"
    "Das System in DotA ist viel ausgereifter"

    Hör mir auf mit dem Fanblabla... und geh wieder Russisch lernen, äh, DotA2 spielen.

  8. Re: Riot hat es vorgemacht

    Autor: ViNic 09.04.13 - 15:51

    knete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > support durch patches und balancing ist keine esport
    >

    Nein? Auf die Community hören und patches und balancing jahrelang tragen ist also nichts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Informatiker (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Mitarbeiter IT Onsite Support (m/w/d) Schwerpunkt Logistik & Spedition
    Emons Spedition GmbH, Hallbergmoos
  3. Technical Consultant (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte
  4. .NET software developer (m/f/d)
    PM-International AG, Speyer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

  1. Streaming Disney+ macht auf manchen Fire-TV-Geräten Probleme
  2. Streaming Marvel-Titel kommen im Imax-Format zu Disney+
  3. Disney+ Day Disney+ kostet im ersten Monat 2 Euro

Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

Ada & Zangemann: Das IT-Märchen, das wir brauchen
Ada & Zangemann
Das IT-Märchen, das wir brauchen

Das frisch erschienene Märchenbuch Ada & Zangemann erklärt, was Software-Freiheit ist. Eine schöne Grundlage, um Kinder - aber auch Erwachsene - an IT-Probleme und das Basteln heranzuführen.
Eine Rezension von Sebastian Grüner

  1. Koalitionsvertrag Ampelkoalition will Open Source in Verwaltung bevorzugen
  2. Open Source OBS erzürnt über Markenverletzung durch Logitech-Tochter
  3. Jailbreak Weitgehende DMCA-Ausnahmen für Open Source