Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Das VR-Spielzeug passt nicht zu…

Zu kurz gedacht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu kurz gedacht

    Autor: hyperlord 27.03.14 - 11:16

    Der Autor des Artikels macht - genau wie viele Kommentatoren hier - den Fehler und denkt "zu kurz".
    Wenn man sich Facebook heute anschaut, dann macht der Einstieg in VR nicht soviel Sinn, denn mal ehrlich: warum sollte man sich eine VR-Brille aufsetzen um seinen Facebook-Feed anzuschauen? Noch dazu, wenn es dann auch noch Like-Buttons und Werbung in 3D gäbe?
    Klar, dass man dann zu dem Schluß kommt, dass Oculus und Facebook nicht zusammen passen.
    Vielleicht weiß Facebook selbst noch gar nicht genau, in welche Richtung die Reise gehen wird - vielleicht sieht Facebook hier auch einfach die Möglichkeit, sich ein komplett neues Standbein zu schaffen.

    Nokia hat auch mal mit Gummistiefeln angefangen und Amazon hat anfangs nur Bücher verschickt, heute bietet Amazon mit AWS noch ganz andere Dienstleistungen an.
    Der Punkt ist: Unternehmen verändern sich und es wäre fatal, wenn man als Unternehmen nicht auch abseits des eigenen Kernbereichs nach neuen Märkten Ausschau hält.
    Wer weiß, vielleicht kennt man in ein paar Jahren Facebook nur noch als Anbieter innovativer Spiele-Hardware und das soziale Netzwerk läuft eher nebenbei :-)

  2. Re: Zu kurz gedacht

    Autor: Anonymer Nutzer 28.03.14 - 11:58

    ++

    Facebook hat hier eine Menge gekauft:

    - Know How

    - Eine Marke, möglicherweise Patente

    - Publicity

    Bezahlt hat Facebook lumpige 400 Mio. USD ;), der Rest (1,6 Mrd) besteht aus Facebook-Aktien (was heißt das schon...).

    Facebook will, dass Kommunikation idealerweise über Facebook stattfindet. Alles, was möglicherweise irgendwann mit Kommunikation zu tun hat, wird zunächst gekauft, dann belauscht (von mir aus auch "ausgewertet") und die Ergebnisse weiter vermarktet.

    Für viel Geld (WhatsApp) wird gekauft, wenn der Dienst schon fortgeschritten ist und eine Bedrohung werden könnte, oder für "wenig", wenn es bisher nur ein banales Konzept "mit Potential" ist.

    Und da Oculus Rift nach der Ankündigung von Sony hinten "rüber" zu fallen drohte, hat Oculus VR sicherlich gern verkauft: ist doch super - per Kickstarter das Geld zum Anfangen gesammelt (von Lieschen Müller & Co.) und dann von Facebook 400 Mio. in "bar" und 1,6 Mrd. in Aktien eingesackt. Wunderbar! ;)

    Was jetzt aus Oculus Rift wird, bleibt abzuwarten: da ist alles drin von nichts bis hin zu ... was auch immer. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.14 12:00 durch chol_4C.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. über Hays AG, Berlin
  4. w11k GmbH, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 9,99€
  2. 9,99€
  3. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller
    Radeon Software Adrenalin 18.2.3
    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.

  3. Lifebook U938: Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne
    Lifebook U938
    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

    Fujitsus Lifebook U938 kombiniert viele Anschlüsse mit einer guten Wartbarkeit bei einem Gewicht von unter 1 kg. Das neue Modell ist mit einem Quadcore statt Dualcore ausgestattet.


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45