Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Playstation 4 hat gute Hardware…

Auf den Punkt gebracht.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: donnerdo 21.02.13 - 22:09

    „Check it out, Kids! Social Media! Video Capture! Live Streaming! Boys with Beards! BOOOOM! Blue and Orange, Guns Guns Guns! We already know which games you will buy because you’re a bunch of predictable bastards.“

  2. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: supermulti 21.02.13 - 22:44

    Klingt witzig, aber ich bin mir sicher dass die Trefferqoute bei den "predicted Sales" überraschend hoch ist. Zumindest wenn man seinen PSN-Account brav mit Facebook verknüpft.

    Ich seh schon kommen wie den ganzen Kiddies die CoD-Mappacks schon Monate vorm eigentlichen Release auf die Platte gezogen werden, die dann brav für je 15¤ bezahlt werden dürfen.

    Das System ist die logische Konsequenz der Mainstream-Shooter

  3. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: wmayer 22.02.13 - 09:59

    Gut, dass es früher keine Addons und Boosterpacks gab.

    Wenn Amazon aufgrund meines Kaufverhaltens Waren vorschlägt ist das gut, bei Sony ist es dann natürlich böse. ;)

  4. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: Anonymouse 22.02.13 - 10:43

    Addons sind das eine , 4 Maps für 15¤ das andere.
    Früher gabs neue Maps umsonst, so als Geschenk für die Community und als Dank für den Kauf. Oder die Community hat das selbst übernommen, aber wäre ja heute auch ein Unding. Addons waren ein richtiges Erlebnis. Da hat man eine neue Kampagne bekommen oder sonstwas, jedenfalls Stunden an neuen Spielerlebnis.

    Keine Ahung, aber für mich sind das eben unterschiedliche Dinge.
    Keine Frage, DLCs sind nicht generell schlecht. Es gibt auch heute noch welche, die das Geld wert sind. Aber 3-4¤ für eine Map?

    NAja...jeder wie er will

  5. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: RealAngst 22.02.13 - 10:48

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Amazon aufgrund meines Kaufverhaltens Waren vorschlägt ist das gut,
    > bei Sony ist es dann natürlich böse. ;)

    Naja, ich freue mich bei Amazon auch darüber, wenn ich Produkte vorgeschlagen bekomme. Und zwar aus einem einzigen Grund: Die Vorschläge sind stichhaltig. Ich habe dadurch schon oft etwas interessantes Neues gefunden. Das resultierte dann in einer Win-Win-Situation: Alle sind glücklich.

    Oder der Google-Play-Store: Ich finde die Funktion fantastisch, eine App auf der PC-Website zu erstehen und der Store installiert mir diese automatisch auf mein Android-Gerät. Leichter geht es nicht mehr.

    Sony dagegen mit der PS3: Es gibt nicht so richtig Vorschläge. Der »PlayStore« auf der PS3 wird oft dazu verwendet, irgend welche Angebote rein zu drücken (ich sage nur das »PlayStation Plus«-Abo). Gestern war das »Ermäßigte Angebote« komplett leer. Ich bekomme tonnenweise PSP- und Vita-Games um die Ohren geballert obwohl ich keine PSP/Vita besitze. Die »Vorbestellerangebote« im Download sind exakt so teuer wie die Discs im Laden um die Ecke. Und oftmals gibt es zu Spielen weder Videos noch Screenshots, keinen erklärender Text, noch nicht einmal das Genre des Spiels wird genannt, sondern man darf sich die spannenden Lizenzbestimmungen durchlesen.

    Entweder nimmt Sony seinen Shop nicht ernst oder die Marketing-Spezialisten sind bei denen völlig außer Kontrolle. Dazu passt auch ganz gut, dass es keine Käufer-Rezensionen zu Spielen im Shop gibt. Bei Amazon finde ich die durchaus recht hilfreich (wenn man sich die 4- und 2-Sterne-Rezenesionen durchliest).

    Mein Libblings-Kritikpunkt: Wieso zum Geier kann ich die Spiele nicht auf der Website von Sony bequem mit dem PC kaufen und der Shop installiert mir dann das Spiel auf der PS3? Bei Google geht es auch und das ist toll. Nein, bei Sony muss ich mich auf der PS3 durch die unübersichtliche PS3-Applikation hangeln, die sich auch noch hakelig bedienen lässt.

    Nee, nee, Sony macht da einfach keinen guten Job.

    Wie immer,
    RealAngst

  6. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: wmayer 22.02.13 - 10:59

    Wenn ich mich da an das Special Forces Addon für Battlefield 2 erinner war da auch nicht viel mehr drin. Das kam Ende 2005 und war mit 20 Euro auch nicht billig.
    Früher war auch nicht alles super. Meist ist der DLC aktuell kleiner, dann aber auch günstiger.

  7. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: RealAngst 22.02.13 - 11:31

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Früher war auch nicht alles super. ...

    Die Aussage verstehe ich nicht. Natürlich war früher nicht alles besser; ich bin der Letzte, der das behauptet. Richtig blöde ist allerdings, aus den früheren Fehler nicht zu lernen. Und Sony kann wirklich viel, sehr viel von sich selbst und anderen Anbietern lernen. Sie tun es nur nicht. Was ist das dann also? ;)

    Wie immer,
    RealAngst

  8. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: McCoother 22.02.13 - 12:19

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Addons sind das eine , 4 Maps für 15¤ das andere.
    > Früher gabs neue Maps umsonst, so als Geschenk für die Community und als
    > Dank für den Kauf. Oder die Community hat das selbst übernommen, aber wäre
    > ja heute auch ein Unding. Addons waren ein richtiges Erlebnis. Da hat man
    > eine neue Kampagne bekommen oder sonstwas, jedenfalls Stunden an neuen
    > Spielerlebnis.
    >
    > Keine Ahung, aber für mich sind das eben unterschiedliche Dinge.
    > Keine Frage, DLCs sind nicht generell schlecht. Es gibt auch heute noch
    > welche, die das Geld wert sind. Aber 3-4¤ für eine Map?
    >
    > NAja...jeder wie er will


    Ich fürchte, dass ohne den DLC die Spiele-Preise mittlerweile deutlich höher wären. Die Spieleentwicklung wird immer kostenintensiver, da braucht man auch mehr Einnahmen..

    RealAngst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Amazon aufgrund meines Kaufverhaltens Waren vorschlägt ist das gut,
    > > bei Sony ist es dann natürlich böse. ;)
    >
    > Naja, ich freue mich bei Amazon auch darüber, wenn ich Produkte
    > vorgeschlagen bekomme. Und zwar aus einem einzigen Grund: Die Vorschläge
    > sind stichhaltig. Ich habe dadurch schon oft etwas interessantes Neues
    > gefunden. Das resultierte dann in einer Win-Win-Situation: Alle sind
    > glücklich.
    >
    > Oder der Google-Play-Store: Ich finde die Funktion fantastisch, eine App
    > auf der PC-Website zu erstehen und der Store installiert mir diese
    > automatisch auf mein Android-Gerät. Leichter geht es nicht mehr.
    >
    > Sony dagegen mit der PS3: Es gibt nicht so richtig Vorschläge. Der
    > »PlayStore« auf der PS3 wird oft dazu verwendet, irgend welche Angebote
    > rein zu drücken (ich sage nur das »PlayStation Plus«-Abo). Gestern war das
    > »Ermäßigte Angebote« komplett leer. Ich bekomme tonnenweise PSP- und
    > Vita-Games um die Ohren geballert obwohl ich keine PSP/Vita besitze. Die
    > »Vorbestellerangebote« im Download sind exakt so teuer wie die Discs im
    > Laden um die Ecke. Und oftmals gibt es zu Spielen weder Videos noch
    > Screenshots, keinen erklärender Text, noch nicht einmal das Genre des
    > Spiels wird genannt, sondern man darf sich die spannenden
    > Lizenzbestimmungen durchlesen.
    >
    > Entweder nimmt Sony seinen Shop nicht ernst oder die Marketing-Spezialisten
    > sind bei denen völlig außer Kontrolle. Dazu passt auch ganz gut, dass es
    > keine Käufer-Rezensionen zu Spielen im Shop gibt. Bei Amazon finde ich die
    > durchaus recht hilfreich (wenn man sich die 4- und 2-Sterne-Rezenesionen
    > durchliest).
    >
    > Mein Libblings-Kritikpunkt: Wieso zum Geier kann ich die Spiele nicht auf
    > der Website von Sony bequem mit dem PC kaufen und der Shop installiert mir
    > dann das Spiel auf der PS3? Bei Google geht es auch und das ist toll. Nein,
    > bei Sony muss ich mich auf der PS3 durch die unübersichtliche
    > PS3-Applikation hangeln, die sich auch noch hakelig bedienen lässt.
    >
    > Nee, nee, Sony macht da einfach keinen guten Job.
    >
    > Wie immer,
    > RealAngst


    Ja genau das alles soll sich ja ändern. Vorschläge auf Basis der gekauften Spiele, Remote-Downloadfunktion etc.. Und der Store wird hoffentlich auch besser :)

  9. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: Raistlin 22.02.13 - 12:58

    Früher war nicht alles besser sondern gut! z.B. das Butterbrot.

    http://www.youtube.com/watch?v=1iciN5y6nF0

  10. Re: Auf den Punkt gebracht.....

    Autor: dEEkAy 22.02.13 - 13:21

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klingt witzig, aber ich bin mir sicher dass die Trefferqoute bei den
    > "predicted Sales" überraschend hoch ist. Zumindest wenn man seinen
    > PSN-Account brav mit Facebook verknüpft.
    >
    > Ich seh schon kommen wie den ganzen Kiddies die CoD-Mappacks schon Monate
    > vorm eigentlichen Release auf die Platte gezogen werden, die dann brav für
    > je 15¤ bezahlt werden dürfen.
    >
    > Das System ist die logische Konsequenz der Mainstream-Shooter


    Season-Pass, grad die aktuellste Modeerscheinung im DLC Bereich

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    1. Leasing: United Internet will 5G-Netz von ZTE bauen lassen
      Leasing
      United Internet will 5G-Netz von ZTE bauen lassen

      Ein viertes Mobilfunknetz in Deutschland könnte doch noch kommen. Der Sparfuchs Ralph Dommermuth, Chef von United Internet, will ZTE aus China für sich einspannen. ZTE hat gerade seinen wichtigsten Kunden in Deutschland verloren.

    2. Sega Classics angespielt: Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV
      Sega Classics angespielt
      Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV

      Keine Mini- oder Classic-Konsole, sondern mit einer App namens Sega Classics läuft Sonic auf dem Fire TV Stick 4K von Amazon. Insgesamt bietet die Sammlung 25 Retrogames, die einst auf dem Mega Drive erschienen sind. Golem.de hat ausprobiert, ob das Spielen immer noch Spaß macht.

    3. Anwaltspostfach: BeA-Klage erstmal vertagt
      Anwaltspostfach
      BeA-Klage erstmal vertagt

      Vor dem Anwaltsgerichtshof in Berlin fand heute die erste Verhandlung zu einer Klage statt, bei der Rechtsanwälte eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen wollen. Das Gericht sieht aber noch viel Klärungsbedarf.


    1. 23:08

    2. 18:18

    3. 16:58

    4. 16:40

    5. 15:37

    6. 15:19

    7. 15:04

    8. 14:35