Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Scheinheiliger Jugendschutz bei…

Lächerlich was in der BRD gemacht wird

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: boykott2000 10.11.09 - 11:52

    Da ist er nun 18Jahre. Hat nun mehr rechte un Pflichten. Darf titel die für 18Jährige Freigegeben sind spielen. Doch, es gibt jemand der noch Erwachsener ist - sein Vater - Vater Staat. Vater Staat kümmert sich rührend um Ihn. So rührend, das er sogar sagt welche Szenen er sehen darf was ein Künstler für ihn gemacht hat oder was in Spielen gut/schlecht ist. Ja, ihm wird also gesagt wie weit ein Künstler Künstler sein darf. Vorsichthalber sagt Vater dann: Ja, mein Sohn die Freiheit hat ihren Preis. Dann erinnert sich der Sohn an die Rede von Mama Merkel. Die doch gestern die Freiheit, ich glaub um die 10x beschworen hat. Hatte sie gelogen die Mama ? Alle hinters licht geführt ? Ihr merkt warum der zusammenhalt in der Familie nicht mehr da ist. Die Eltern akzeptieren nicht das ihr Sohn damit umgehen kann.

  2. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: the collector 10.11.09 - 12:16

    Es muss Regeln und Gesetze geben, ansonsten versinken wir in Anarchie und Chaos. Das was manche als lächerlich ansehen, ist für andere viel zu krass (vergewaltigungen, kipo, terrormaterial) ... Es muss solche regelungen geben, nur wie weit und für welches material ist ansichtssache.

  3. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 10.11.09 - 12:18

    boykott2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Eltern akzeptieren nicht das ihr Sohn damit umgehen kann.

    Und wenn er es nicht kann, sind im Nachhinein auch wieder die Eltern schuld. Und die Lehrer. Und die Politiker. Und das System.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  4. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: Schosch 10.11.09 - 12:48

    boykott2000 schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Ja, ihm wird also gesagt wie weit ein Künstler Künstler sein darf.

    Du willst ehrlich behaupten, dass so ein Scheiss wie COD6 Kunst ist? Es ist ein Spiel, Spiele können Kunst sein, aber das ziellose Abschlachten von Zivilisten ist es nicht. Und nein, nicht alles kann Kunst sein, sonst sind solche Gestalten wie Jack the Ripper oder Charles Menson auch Künstler, wenn sie sich dafür halten.

    Früher hatte Kunst etwas mit Können zu tun. Heute wird das Wort dazu genutzt, Scheisse für viel Geld zu verkaufen.

  5. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: Martin23 10.11.09 - 18:50

    "Früher hatte Kunst etwas mit Können zu tun. Heute wird das Wort dazu genutzt, Scheisse für viel Geld zu verkaufen." Super Zitat finde ich Genial:-)

    Ansonsten: COD6 ist keine Kunst aber ist schon überdurchschnittlich gut. Lustig finde ich das in Filmen Massaker gezeigt werden, was nur zur darstellung der dramatischen Situation genutzt wird. In einem Spiel ist das natürlich absolut verwerflich.

  6. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: redwolf 10.11.09 - 18:59

    ???

    Es geht nicht um ein Verbot von COD6, sonder um die in vielen Meinungen dargebrachte geschmacklose Darstellung der Ermordung von Zivilisten mit aktiver Teilnahme. Eine Meinung die von der Meinungsfreiheit und Redefreiheit gedeckt ist. Darum darf Golem auch so etwas mal bringen. Ich bin für auch für Gegendarstellung dankbar.

  7. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: trottel 10.11.09 - 19:01

    Computerspieleentwickler als Künstler zu bezeichnen beleidigt nicht nur die Kunst und alle Künstler, sondern auch alle dies lesenden. Schönen Dank auch, du Kulturvernichter.

  8. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: Kasuppke 10.11.09 - 20:08

    boykott2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da ist er nun 18Jahre. Hat nun mehr rechte un Pflichten. Darf titel die für
    > 18Jährige Freigegeben sind spielen. Doch, es gibt jemand der noch
    > Erwachsener ist - sein Vater - Vater Staat. Vater Staat kümmert sich
    > rührend um Ihn.

    Ja ja, un die volljährigen Diebe und Räuber beschweren sich auch immer, daß Vater Staat sich um sie kümmert und sie nicht ihren Spaß haben läßt...

    Immer wieder lustig, wie abgründiger Dreck wie die CoD-Szene unter der Fahne der Zensur verteidigt wird. :)
    Ja, es gibt Kunstfreiheit, soviel hat der FPS-Gamer begriffen, also schnell CoD zur Kunst erklärt, Hauptsache, er kann endlich, endlich die Zivilisten-Totschießszene spielen...

    Und nein, der Sohn kann nicht "damit umgehen", wenn der Sohn diese Szene verteidigt, ohne mit der Wimper zu zucken, wenn er blind alles "spielt" und geil findet, was ihm vorgesetzt wird.
    Dann kann man zumindest an seiner Medienkomptetenz zweifeln und dann ist es richtig, daß der Staat eingreift und die Regeln zurechtrückt.

  9. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: redwolf 10.11.09 - 20:26

    Schon mal was von Hackern gehört? Hacker gehen kreativ mit Computern um.

    Hier mal die Hackerethik nach dem CCC:

    * Der Zugang zu Computern und allem, was einem zeigen kann, wie diese Welt funktioniert, sollte unbegrenzt und vollständig sein.
    * Alle Informationen müssen frei sein.
    * Mißtraue Autoritäten - fördere Dezentralisierung
    * Beurteile einen Hacker nach dem, was er tut und nicht nach üblichen Kriterien wie Aussehen, Alter, Rasse, Geschlecht oder gesellschaftlicher Stellung.
    * Man kann mit einem Computer Kunst und Schönheit schaffen.
    * Computer können dein Leben zum Besseren verändern
    * Mülle nicht in den Daten anderer Leute
    * Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen

    <gemeine satire>
    Ist ja fast wie einem Sprayer absprechen zu wollen Künstler zu sein. Oder Musikern absprechen zu wollen Künstler zu sein.
    Nur Kretive, welche mit Farbe malen sind Künstler, nennen wir den Stil TRUE ART!!!11einself. Metaler sind ab jetzt nur noch True Metaler http://de.wikipedia.org/wiki/True_Metal.
    </gemeine satire>

  10. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: Kasuppke 10.11.09 - 20:34

    CoD ist trotzdem keine Kunst, sondern allenfalls Handwerk, aber vor einem eines: Kommerz.

  11. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: vor allem eins 10.11.09 - 20:35

    spiel

    nuff said

  12. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: Kasuppke 11.11.09 - 01:44

    spiel: "Das Spiel ist eine Tätigkeit, die ohne bewussten Zweck zum Vergnügen, zur Entspannung, allein aus Freude an ihrer Ausübung ausgeführt wird."

    CoD: "In der international erhältlichen Version kann auch der Spieler selbst auf die Zivilisten schießen."

    Na dann, viel Vergnügen... *kopfschüttel*

  13. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: redwolf 11.11.09 - 13:57

    Wörterbuchdenken hilft doch nicht weiter.

    Nehmen wir mal Tee:

    Der Tee (aus dem chinesischen Min-Nan-Dialekt 茶 gesprochen „tê“) ist ein heißes Aufgussgetränk, das aus unterschiedlichen Pflanzenteilen (Blättern, Knospen, Blüten, Stängel) der Teepflanze zubereitet wird.

    Tee stellt verbinden viele Leute aber mit ganz anderen Dingen: Beruhigung, Entspannung, Ausbeutung von Teefarmern.

  14. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: einen im tee 11.11.09 - 14:07

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wörterbuchdenken hilft doch nicht weiter.
    >
    > Nehmen wir mal Tee:
    >
    > Der Tee (aus dem chinesischen Min-Nan-Dialekt 茶 gesprochen „tê“) ist
    > ein heißes Aufgussgetränk, das aus unterschiedlichen Pflanzenteilen
    > (Blättern, Knospen, Blüten, Stängel) der Teepflanze zubereitet wird.
    >
    > Tee stellt verbinden viele Leute aber mit ganz anderen Dingen: Beruhigung,
    > Entspannung, Ausbeutung von Teefarmern.

    Und vorallem: Kamillentee, Pfefferminztee, Früchtetee....
    Alles Tee ganz ohne Teepflanze .....

  15. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: der Investigativjournalist mit dem gewissen Etwas 28.11.09 - 13:36

    Kasuppke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Immer wieder lustig, wie abgründiger Dreck wie die CoD-Szene unter der
    > Fahne der Zensur verteidigt wird. :)

    Immer wieder schön, wie abgründiger Dreck wie Zensur-Befürworter ihre Bevormundungsgelüste unter dem Deckmäntelchen des Jugendschutzes verteidigen.

  16. ehm ...ja...

    Autor: mischugge 07.12.09 - 10:35

    Also ich bin gegen Verbot und übertriebene Zensur...
    1. verfechte ich als Spieler die Meinung, das KEIN SPIEL !(betonung auf SPIEL) einen Menschen zum Amokläufer macht etc...

    2. ist die Darstellung der Mission schon recht happig.ich hab das SPiel und die Mission habe ich erlebt.Also mir wurde ein bisschen mulmig dabei, ich denke dass das auch Sinn und Zweck war.

    3. Jeder der hier Zensur anstrebt solle sich bitte auch um Filme ,Videos DvD`s ecetera kümmern.

    Filme sind oft nur mit dumpfer Gewalt und effekthascherei umschleiert und mindestens genauso "gefährdend" wie Spiele.

    4. Computer "Spiele" sind lange nicht mehr nur für Kinder und Kindsköpfe.Auch erwachsene nutzen Videospiele...

    5. Video spiele als Auslöser für Gewalttaten und Blutbäder anzuprangern ist ein schlechter Witz der Regierung...Die Jungs die Bis jetzt einen AMoklauf verübt haben waren ALLE (egal ob hier oder USA oder sonstwo) psyschisch total im EImer, Depressiv und Krankhaft Waffengeil...

    Der Punkt beim letzten bekannten AMoklauf:

    Habe ich einen krankhaft isolierten SOhn, der gern mit WAffen hantiert (schützenverein usw) und merke als ERziehungsberechtigter nicht das er Probleme hat, lasse dann aber WAFFEN offen in der WOhnung rumliegen DANN

    kommt das aufs selbe raus , wie einen Pädophilen ne ganztagsstelle in einem Kindergarten zu vermitteln...

    (ja das ist in unserm schönen land auch schon passiert, verurteilter Pädo. wird nach haft re-sozialisiert und in einen Kindergarten gesteckt)


    Applaus....

  17. Re: ehm ...ja...

    Autor: Leon94 04.01.10 - 14:04

    applaus du hast es genau getroffen bin komplett deiner meinung!!!!!

    Wenn in Filmen szenen gezeigt werden bei denen hunderte tausende zivis auf einmal zerhäckselt werden dann denke ich das das in spielen auch erlaub sein muss und bei filmen die im fehrnsehn laufen muss ich nicht an der verkäuferrin im laden vorbei die mein alter zu beachten hat .....

  18. meine Meinung

    Autor: könntekotzen 21.02.10 - 19:16

    Dilettantisch ist es zu glauben man kann bewerten was Kunst ist und was nicht.
    Stumpfsinnig finde ich die Diskussion über recht und unrecht in einem Spiel das auf einer fiktiven Handlung passiert.
    Und gut finde ich die Lösung, dass man die Massakerversion überspringen kann oder sie sich ansieht.
    Jeder der sich das Spiel gekauft hat weiß, dass diese Mission teil des spiels ist, das Massaker wurde ja schlussendlich zum Brennpunkt des ganzen Spiels.
    Der ders nicht spielt , spielts eben nicht und kann mit gutem gewissen ins Bett gehen und die Ausrede "wenns oben ist dann spielt es doch jeder mal" ist doch absoluter blödsinn. Der der sie spielt weiß worauf er sich einlässt, er will Opfer bluten sehen und steckt sich danach den heiligenschein auf weil er sagt:Wie können die nur so was programmieren.
    Entweder man fühlt sich mündig genug dieses Level zu spielen und betrachtet es von einer differenzierten Perspektive (man betrachtet das Spiel als ganzes´, es fungiert ja fast wie ein Film) aus, oder man lässt es ebén aus.

    P.S. Ganz ehrlich kommt ihr euch ausserdem nicht blöd vor wenn fast auf der ganzen Welt die unzensierte Version freigegeben ist und ihr in Deutschland werdet als zu unmündig(oder zu schwach) angesehen diese Version zu spielen?
    Ganz ehrlich...würde mich ankotzen
    mbg

  19. Re: meine Meinung

    Autor: könntekotezn 21.02.10 - 19:20

    und wär es nicht kommerz hätte es nie ein einziges Spiel gegeben ausser ein paar sch... gratis Spiele im Internet.

  20. Re: Lächerlich was in der BRD gemacht wird

    Autor: Objektivator 01.03.10 - 12:13

    Schosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > boykott2000 schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------
    > > Ja, ihm wird also gesagt wie weit ein Künstler Künstler sein darf.
    >
    > Du willst ehrlich behaupten, dass so ein Scheiss wie COD6 Kunst ist? Es ist
    > ein Spiel, Spiele können Kunst sein, aber das ziellose Abschlachten von
    > Zivilisten ist es nicht. Und nein, nicht alles kann Kunst sein, sonst sind
    > solche Gestalten wie Jack the Ripper oder Charles Menson auch Künstler,
    > wenn sie sich dafür halten.
    >
    > Früher hatte Kunst etwas mit Können zu tun. Heute wird das Wort dazu
    > genutzt, Scheisse für viel Geld zu verkaufen.


    Ist es den sinnloses abschlachten von Zivilisten? Oder wollen uns die Macher von COD6 nich etwas mitteilen? Sie überlassen uns sogar die Wahl ob wir es sehen wollen oder nicht. Wenn jemand etwas dagegen hat muss er es sich nicht anschauen, auch nicht mal mit machen, nicht Seelen aus ihren Gefängnissen befreien.

    Sicher kennt jeder "Das Parfum" hier sagt man dass er ein Künstler ist, er liebt denn Duft und an den Duft kam er durch Mord.

    Kunst ist relativ, es ist eine Kunst so ein Spiel zu entwickeln, besonders die letzte Mission, das ist Kunst. Als ich die Mission gemacht habe, lebte ich in ihr, ich spürte meine Verzweiflung, meine Erschöpfung und ich liess mich geschaffen zurück sinken als Sheperd erlöst wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Newsfactory GmbH, Augsburg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  3. regiocom SE, Magdeburg
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Rheinbach, Köln, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

  1. Nest Wifi: Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant
    Nest Wifi
    Mesh-WLAN-Router mit Google Assistant geplant

    Google will demnächst einen Nachfolger des eigenen Mesh-WLAN-Routers auf den Markt bringen. Das neue Modell soll als Besonderheit mit Google Assistant bestückt sein - der Router soll sich mit der Stimme steuern lassen.

  2. Gerichtsurteil: Polizei darf keine Fotos von Demos veröffentlichen
    Gerichtsurteil
    Polizei darf keine Fotos von Demos veröffentlichen

    Die Essener Polizei hat Fotos einer Demonstration auf Facebook und Twitter veröffentlicht. Dagegen hatten zwei Demonstrationsteilnehmer geklagt, die auf den Bildern zu erkennen waren. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat nun zugunsten der Versammlungsfreiheit entschieden.

  3. Klage eingereicht: USA wollen Snowdens Buchhonorar beschlagnahmen
    Klage eingereicht
    USA wollen Snowdens Buchhonorar beschlagnahmen

    Die Autobiografie von Whistleblower Edward Snowden steht schon ganz oben auf der Bestseller-Liste. Doch die US-Regierung will nicht, dass der Ex-Geheimdienstmitarbeiter daran verdient.


  1. 13:14

  2. 12:55

  3. 12:25

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:47

  7. 11:37

  8. 11:27