Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Scheinheiliger Jugendschutz bei…

WHAT THE FUCK!?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WHAT THE FUCK!?!?

    Autor: -.-' 10.11.09 - 13:20

    SIE HABEN EINEN ZIVILISTEN GETROFFEN! VORSICHT BEIM FEUERN?

    IST DAS DEREN ERNST?

    Da stehen Menschen (die digitale Repräsentation, ich bitte darum die Worte nicht auf die Goldwaage zu legen) und wollen einchecken werden quasi abgeschlachtet und man guckt nur zu, Blutlarchen am Boden, Leichen überall, ein Polizist rennt durch das geschehen, wir abgeknallt, fetzt durch die Luft und kommt zum erliegen.

    Und dann schießt man auf einen Zivilisten und da steht

    SIE HABEN EINEN ZIVILISTEN GETROFFEN! VORSICHT BEIM FEUERN!

    Haben die ein Rad ab? Lasst die erwachsenen Gamer doch spielen was sie wollen. Als ob es bei der Szene noch darauf ankommt ob man die selber abknallt oder nicht.

    Das ist eine Drecks-Nazi Version von dem Spiel.

  2. was hat das mit Nazi zu tun?

    Autor: wolke 10.11.09 - 14:02

    Das Spiel macht nur das besonders "gut", was viele vorher auch schon so ähnlich getan haben.

    Aufgrund des "Boah-Ey" Effektes wird das ein Kassenschlager und dürfte auf den Schulhöfen und im Torrent etc schnell kursieren.

    Davon darf man ausgehen.

  3. Re: WHAT THE FUCK!?!?

    Autor: redwolf 10.11.09 - 18:21

    In dieser Szene spielt man selbst keinen Zivilisten sondern einen verdeckten Ermittler (http://de.wikipedia.org/wiki/Agent_Provocateur). Die USK hat sehr strenge Richtlinien und in die Bewertungskriterien spielt die Rolle des Protagonisten mit rein.
    Dieser in der Rolle eines "Guten" schießt auf wehrlose Zivilisten ohne weitere Sanktionen. Wird sogar dabei emporgehoben und in dieser Rolle bestärkt.
    Nimmt man diese Option raus ist nach deutschem Recht alles in Butter.
    Würden die Zivilisten mit Messern auf die Söldner zurennen, wäre alles in Butter. Würden die Zivilisten einen terroristischen Akt planen, der Aussicht auf Erfolg hätte, wäre alles in Butter.

    Ich finde die Einschränkung der deutschen Version zwar nicht nötig, aber aus moralischen Gesichtspunkten ok. Meiner Meinung sollte so ein Spiel trotz dessen Inhaltes ab 18 erhältlich sein dürfen.

    Die Fragen sind doch: Erlauben wir alles ab 18? Wo hört es auf(Menschenrechte, Diffarmierungen)?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.09 18:23 durch redwolf.

  4. Re: WHAT THE FUCK!?!?

    Autor: Wo hört es auf 10.11.09 - 18:28

    Wo es aufhören sollte?

    Wenn die Rechte dritter (ernsthaft!) verletzt werden....

    [Sarkasmus an]
    Ich finde ja, das bei fast allen Spielen und vielen Büchern die Moslimischen Terroristen deformiert werden und fühle mich als Moselm dadurch herabgesetzt, das die Terrors oft als meine Brüder dargestellt werden...

    Ich finde mich in meinen Persönlichkeitsrecht verletzt, das meine RAF als böse in den Nachrichten dargestellt wird. Wir machen doch nur das, was wir für richtig und gut halten....

    [aus]

    Ist klar was ich damit meine, oder?

    Bitte nicht "Meinung" und "Gerechtigkeit" mit "Recht" verwechseln...

  5. Re: WHAT THE FUCK!?!?

    Autor: Clown 12.11.09 - 02:02

    So sehr ich Deinen Beitrag gutheiße, aber die Botschaft ist für den Pulk vermutlich schon zu verschlüsselt. Perlen vor die Säue ;)

  6. ACK! (nT)

    Autor: der Investigativjournalist mit dem gewissen Etwas 28.11.09 - 13:46

    nix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim/München
  2. Reply AG, verschiedene Standorte
  3. Choice GmbH, Nürnberg
  4. telent GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
      FRK
      Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

      Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

    2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
      Brexit
      Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

      Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

    3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
      Innenministerium
      Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

      Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


    1. 18:41

    2. 17:29

    3. 17:15

    4. 16:01

    5. 15:35

    6. 15:17

    7. 15:10

    8. 14:52