1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Schluss mit der Salamitaktik bei…

Es kommt halt darauf an ob "portiert wird" oder eben nicht

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es kommt halt darauf an ob "portiert wird" oder eben nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 12.02.11 - 12:37

    Ich bin jetzt weder leidenschaftlicher PC- noch Konsolen-Spieler. Ich gehöre zu den Leuten die beides benutzen.

    Aber ich kann die "Sorgen der PC-Fraktion" schon verstehen. Ich sehe viele Probleme bei einer Konsolen-Portierung von Diablo 3.

    Nehmen wir das Beispiel der Shooter. Es geht mir gar nicht um das Für und Wider von Maus & Tastatur sowie Gamepad. Viele Shooter werden heute einfach bereits im Vorfeld mit dem Ziel entwickelt mehrere Plattformen zu bedienen.

    Heraus kommt eine oft schwammige Maus-Steuerung und eine auto aiming Funktion die für den PC aus den Konsolen Versionen übernommen wird. Als Beispiel nenne ich jetzt mal Bioshock. Die Steuerung auf dem PC hat mir bspw. überhaupt nicht gefallen.

    In Sachen Grafik müssen PC Spieler auch oft mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner der Konsolen Versionen Leben. Selbst opulente Spiele haben dann oft technische Macken auf dem PC. Kantenflimmern trotz exzessivem Anti Aliasing nur als ein Beispiel. Als Beispiel nenne ich mal Resident Evil 4, eine meiner Meinung nach schlechtesten Konsolen zu PC Portierungen die ich je gesehen habe (zumindest vor irgendeinem Patch den ich aber niemals genutzt habe).

    Würde Diablo 3 bspw. auf dem PC mit dem Interface der Konsolen Version (welche auf das Gamepad optimiert wäre) erscheinen würde das für mich den Spaß trüben. Ein tolles Beispiel hierfür ist The Elder Scrolls 4: Oblivion. Das fand ich überhaupt nicht gut umgesetzt, eine klassische Konsolen auf PC Portierung. Viel zu große Menüs seien hier als ein Beispiel genannt.

    Ich sehe auch Probleme im Online Spiel. Sollten Konsolen und PC Spieler tatsächlich zusammen im Battlenet spielen können wäre mir das zu chaotisch. Vermutlich müsste man an der Geschwindigkeit des Spiels arbeiten oder sonst irgendeine Anspassung vornehmen die das aus Diablo 2 bekannte schnelle Gameplay einschränken würde.

    Meine Abschließende Meinung: Portierungen von oder zu einer Konsole sind gerne willkommen. Dann sollte das ganze aber auch dementsprechend ordentlich angepasst werden, was bei einem Rennspiel für beide Plattformen ganz gut funktioniert ist meiner Meinung nach bei einem Hack'n'Slay Spiel gar nicht so leicht.

    Ich bin auf sachliche Diskussionen gespannt und wünsche noch einen wunderschönen Samstag allerseits ;)

  2. Re: Es kommt halt darauf an ob "portiert wird" oder eben nicht

    Autor: willbaker 19.04.11 - 07:50

    Hallo und Guten Tag
    Ich glaube eine der grottenschlechtesten Portierungen wurde vergessen :GTA 4.
    Ich hatte damals eine Pentium D 820 "Heizung" 3 GB Speicher und eine 8800GTS die ich leider zerschossen hatte (Lief ein Jahr lang um die 100 Grad, hab ich aber zu spät festgestellt,anderes Thema). GTA 4 lief (unglaublicherweise) auch bei hohen Einstellungen mit ca 20 Frames relativ flüssig. Gut dachte ich mir, wird eh Zeit für ein anderes System um dann das Game mit guten Einstellungen und der ENB Series Mod
    grafisch opulent zocken zu können. Neues (naja) SYS : Q 8400, Ati 577o, 4GB Dual Channel. ENB kann ich ganz vergessen, selbst bei mittleren Einstellungen OHNE ENB ca. 10 Frames.
    Nicht zu vergessen damals konnte ich z.b. Mafia 2 vollkommen abhacken, läuft heute perfekt ,beide Spiele sind laut Hersteller Mehrkernoptimiert. Bei GTA 4 ist/s scheinbar wirklich Zufall, wann wo wie und überhaupt es läuft. Sehr,sehr schlechte Umsetzung ,
    bin mich immer noch am Ärgern, bevor ich mir ( nur ) dafür eine Konsole kaufe geh ich lieber einen trinken...
    Grüße willbaker
    Ps: Ich weiß das Ati PhYsX nicht unterstützt, Mafia 2 läuft trotzdem perfekt, mit installierter Software.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VetterTec GmbH, Kassel
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. STRABAG BRVZ GMBH, Spittal/Drau (Österreich), Köln oder Stuttgart
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 4€
  3. 10,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme