Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IMHO: Valves "Ka-Ching" mit der…

Mein IMHO zu Deinem IMHO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.18 - 14:32

    > Dass Valve mit Half-Life 3 nicht in die Pötte kommt, ist unverschämt. Das Geld ist da, Ideen gibt es zuhauf, und andere Firmen feiern mit modernen Versionen ihrer Klassiker Erfolge, siehe id Software und Doom.

    Tl;dr: Falsch, irrelevant, irrelevant und irrelevant.

    Der Reihe nach: falsch ist es, zu behaupten, Valve wäre unverschämt, ein bestimmtes Produkt nicht zu entwickeln. Das ist allein deren Sache, natürlich inklusive aller Konsequenzen. Als hätte hier jemand ein Recht auf irgendetwas erworben. Warum manche persönlich beleidigt sein können, wo ihre Beziehung zum "Beleidiger" allein daraus besteht, eventuell mal ein Produkt von denen gekauft zu haben.

    Das Geld ist irrelevant, vielmehr: deren Geld. Genauso die Ideen, schreibt halt alle ein Buch, wenn Ihr mögt. Und wenn alle in den Fortsetzungs-Brunnen springen, ist es nur wohlfeil, wenn Valve sich auch nicht zu schade ist?
    Die selben Magazine, die revolverartige Neuauflagen und fehlenden Mut zu Neuem in der Branche dissen, fordern genau mit dem sauren Argument eine Fortsetzung um der Fortsetzung willen: weil es (finanziell) funktioniert. Das ist IMHO der beschissenste Grund, ein Spiel zu machen.

  2. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: Me.MyBase 30.11.18 - 14:42

    Absolut richtig! Dem ist nichts hinzuzufügen...

  3. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: Gamma Ray Burst 30.11.18 - 14:46

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dass Valve mit Half-Life 3 nicht in die Pötte kommt, ist unverschämt. Das
    > Geld ist da, Ideen gibt es zuhauf, und andere Firmen feiern mit modernen
    > Versionen ihrer Klassiker Erfolge, siehe id Software und Doom.
    >
    > Tl;dr: Falsch, irrelevant, irrelevant und irrelevant.
    >
    > Der Reihe nach: falsch ist es, zu behaupten, Valve wäre unverschämt, ein
    > bestimmtes Produkt nicht zu entwickeln. Das ist allein deren Sache,
    > natürlich inklusive aller Konsequenzen. Als hätte hier jemand ein Recht auf
    > irgendetwas erworben. Warum manche persönlich beleidigt sein können, wo
    > ihre Beziehung zum "Beleidiger" allein daraus besteht, eventuell mal ein
    > Produkt von denen gekauft zu haben.
    >
    > Das Geld ist irrelevant, vielmehr: deren Geld. Genauso die Ideen, schreibt
    > halt alle ein Buch, wenn Ihr mögt. Und wenn alle in den
    > Fortsetzungs-Brunnen springen, ist es nur wohlfeil, wenn Valve sich auch
    > nicht zu schade ist?
    > Die selben Magazine, die revolverartige Neuauflagen und fehlenden Mut zu
    > Neuem in der Branche dissen, fordern genau mit dem sauren Argument eine
    > Fortsetzung um der Fortsetzung willen: weil es (finanziell) funktioniert.
    > Das ist IMHO der beschissenste Grund, ein Spiel zu machen.


    Es ist Freitag UND Monatsende UND Übermorgen ist der 1. Advent ... da kommt einiges zusammen

  4. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: bark 30.11.18 - 14:48

    Der Beitrag hat ein anderes Ziel. Hatte EA artifact rausgebracht. Hatte der test dazu 300 Kommentare von wütenden Spielern.
    Wenn valve dran steht, dann wird erzählt wie toll das Spiel ist und das man bei einem guten Spiel sich ausnehmen lassen muss.

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dass Valve mit Half-Life 3 nicht in die Pötte kommt, ist unverschämt. Das
    > Geld ist da, Ideen gibt es zuhauf, und andere Firmen feiern mit modernen
    > Versionen ihrer Klassiker Erfolge, siehe id Software und Doom.
    >
    > Tl;dr: Falsch, irrelevant, irrelevant und irrelevant.
    >
    > Der Reihe nach: falsch ist es, zu behaupten, Valve wäre unverschämt, ein
    > bestimmtes Produkt nicht zu entwickeln. Das ist allein deren Sache,
    > natürlich inklusive aller Konsequenzen. Als hätte hier jemand ein Recht auf
    > irgendetwas erworben. Warum manche persönlich beleidigt sein können, wo
    > ihre Beziehung zum "Beleidiger" allein daraus besteht, eventuell mal ein
    > Produkt von denen gekauft zu haben.
    >
    > Das Geld ist irrelevant, vielmehr: deren Geld. Genauso die Ideen, schreibt
    > halt alle ein Buch, wenn Ihr mögt. Und wenn alle in den
    > Fortsetzungs-Brunnen springen, ist es nur wohlfeil, wenn Valve sich auch
    > nicht zu schade ist?
    > Die selben Magazine, die revolverartige Neuauflagen und fehlenden Mut zu
    > Neuem in der Branche dissen, fordern genau mit dem sauren Argument eine
    > Fortsetzung um der Fortsetzung willen: weil es (finanziell) funktioniert.
    > Das ist IMHO der beschissenste Grund, ein Spiel zu machen.

  5. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.18 - 15:04

    Bitte was? Dein Post erschließt sich mir tatsächlich nicht. Könntest Du das nochmal formulieren, bitte? Ich würde gern Deine Aussage verstehen wollen.

  6. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: MrAnderson 30.11.18 - 15:28

    Ist doch verständlich? Valve darf, ¤A nicht.

    Schließe mich deinem IMHO zum IMHO aber an ... exakt.
    Publisher sind Anbieter von Produkten die man kaufen kann oder halt auch nicht.
    Ein neues HL würde sicher Spass machen, aber warum man angepisst sein soll des kein HL3 gibt, weiß ich auch nicht.

    Die Publisher sind ihren Aktionären verpflichtet und wenn es genug Leute gibt, die sich mit so einem Kartenspiel ausnehmen lassen, ist die Entwicklung nachvollziehbar ... beim nächsten Quartalsbericht gibt es Applaus. Statt schimpfen ist eigentlich eher die Frage, ob man sich nicht besser Aktien solcher Unternehmen holt :)

    At the end .... Es gibt da draussen mehr (gute) Spiele, als dass man in der verfügbaren Zeit spielen könnte ... von daher ... who cares. Und man sollte eben auch nicht allzuviel Wert auf Kritiken und "die allgemeine Meinung" legen. Ich spiel grad z.B. wieder meine jährlichen 60 Tage SW:TOR ... und obwohl es als tot bezeichnet wird macht es immer noch Spass und hat eine rege Com.

    schönes WE ... die Macht sei mit euch.

  7. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: StefanFueger 30.11.18 - 15:32

    "Die Publisher sind ihren Aktionären verpflichtet ..."

    Das hat jetzt genau WAS mit Valve zu tun ... ??? ... Hab ich was nicht mitgekriegt ... ??? ... ist Valve seit eben an der Börse ... ??? ... bis vorhin waren sie es ja noch nicht ... Rätsel über Rätsel ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.18 15:33 durch StefanFueger.

  8. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: Anonymer Nutzer 30.11.18 - 15:40

    > Ist doch verständlich? Valve darf, ¤A nicht.

    Aber davon ist doch in dem Zitat, auf das ich mich beziehe, gar nicht die Rede. o.O
    Darin offenbart der Autor (im Rahmen eines "IMHO-"Artikels sicher nicht 100%-ig ernsthaft) eine derb aggressive Anspruchshaltung, Valve solle gefälligst ein Spiel machen, weil sie es können. Damit bin ich nicht einverstanden.
    EA spielt da für mich gar keine Geige, wenn auch die Argumentation die selbe wäre. Wer mit zwei Maßen misst, kann nicht auf ein Ergebnis kommen.

  9. Re: Mein IMHO zu Deinem IMHO

    Autor: divStar 30.11.18 - 23:52

    Man ist aus dem gleichen Grund angepisst wie man wegen Diablo 4 bzw. dessen Nichtankündigung angepisst sein kann. Ich kanns nicht verstehen - aber sind halt alles verschiedene Menschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Münster
  4. awinta GmbH, Region Süd-West

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 289€
  3. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00