Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In-Home Streaming ausprobiert: Fast…

Bandbreite & Latenzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bandbreite & Latenzen

    Autor: getche 26.01.14 - 16:05

    Liebes Golem-Team.
    Könntet ihr messen wie groß die Bandbreite für 1080p30 bzw 1080p60 sein muss, damit das flüssig funktioniert? Bzw. Wie groß der inputlag mit einem Wireless Controller am Client ist? Das sind imho die 2 interessantesten Fragen, auf die ich jedoch nirgends eine vernünftige Antwort gefunden habe.

    Danke schön im voraus

  2. Re: Bandbreite & Latenzen

    Autor: ms (Golem.de) 26.01.14 - 17:06

    Wir schauen uns In-Home Streaming noch genauer an.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Bandbreite & Latenzen

    Autor: Xander 26.01.14 - 18:53

    Ich habe gerade den Bioshock Infinite Benchmark gestreamt, Grafik auf ultra in 1920x1080 @ 60 fps.
    Streaming client ist ein Intel NUC mit i5 CPU und HD 4000 GPU (also nicht geeignet um das Spiel zu spielen ohne Ruckler...). Ergebnisse sind eigentlich super muss ich sagen, Bandbreite ca 10-15 Mbit/s, Gesamtlatenz was Steam anzeigt so 30-80 ms (Ping 1 ms, ist normales Gigabit Netzwerk über Kupfer).
    Ich hab noch einen Screenshot gemacht, Steam zeigt ja ein paar Details an unten am Rand: http://i.imgur.com/imsMeml.jpg

    Insgesamt sehr gut spielbar muss ich sagen, Latenz ist kaum bemerktbar, außer man spielt damit evtl online Shooter :D

  4. Re: Bandbreite & Latenzen

    Autor: getche 27.01.14 - 18:06

    Xander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe gerade den Bioshock Infinite Benchmark gestreamt, Grafik auf ultra
    > in 1920x1080 @ 60 fps.
    > Streaming client ist ein Intel NUC mit i5 CPU und HD 4000 GPU (also nicht
    > geeignet um das Spiel zu spielen ohne Ruckler...). Ergebnisse sind
    > eigentlich super muss ich sagen, Bandbreite ca 10-15 Mbit/s, Gesamtlatenz
    > was Steam anzeigt so 30-80 ms (Ping 1 ms, ist normales Gigabit Netzwerk
    > über Kupfer).
    > Ich hab noch einen Screenshot gemacht, Steam zeigt ja ein paar Details an
    > unten am Rand: i.imgur.com
    >
    > Insgesamt sehr gut spielbar muss ich sagen, Latenz ist kaum bemerktbar,
    > außer man spielt damit evtl online Shooter :D

    Danke. Genau, was ich wissen wollte :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 51,95€
  3. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58