1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In-Home Streaming ausprobiert: Fast…

Es geht um KONTROLLE!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht um KONTROLLE!

    Autor: Danse Macabre 25.01.14 - 07:07

    Es ist ähnlich wie mit eBooks: letztlich geht es den Publishern darum, volle Kontrolle über die Nutzung und einen Einblick in das Nutzungsverhalten zu bekommen. Wer streamt, kann nicht mehr kopieren oder einmal durchgespielte Games in der Bucht verhökern. Der Anbieter weiß, was du wann wie lange spielst. Sollte Amazon einsteigen, wovon sicherlich auszugehen ist, dann wissen die, was du liest, woran du möglicherweise sonst noch Interesse hast, da die weit mehr als nur Bücher verkaufen, und, wie gesagt, was du wann zockst etc.
    Aber so wie ich die Menschen kenne, ist ihnen auch das scheißegal. Man nutzt ja auch Facebook und WhatsApp und gibt bereits alles mögliche an privaten Daten freiwillig ab.

  2. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: pinger030 25.01.14 - 07:58

    Danse Macabre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ähnlich wie mit eBooks: letztlich geht es den Publishern darum,
    > volle Kontrolle über die Nutzung und einen Einblick in das
    > Nutzungsverhalten zu bekommen. Wer streamt, kann nicht mehr kopieren oder
    > einmal durchgespielte Games in der Bucht verhökern. Der Anbieter weiß, was
    > du wann wie lange spielst. Sollte Amazon einsteigen, wovon sicherlich
    > auszugehen ist, dann wissen die, was du liest, woran du möglicherweise
    > sonst noch Interesse hast, da die weit mehr als nur Bücher verkaufen, und,
    > wie gesagt, was du wann zockst etc.
    > Aber so wie ich die Menschen kenne, ist ihnen auch das scheißegal. Man
    > nutzt ja auch Facebook und WhatsApp und gibt bereits alles mögliche an
    > privaten Daten freiwillig ab.

    Hast du den Artikel überhaupt gelesen? Es geht hier um das Streaming im lokalen Netzwerk und nicht um Cloud-Streaming. Was ist so schlimm daran wenn ich ein Spiel von meinem Computer im Arbeitszimmer auf meinen Laptop im Wohnzimmer streame? Abgesehen davon dass man in einem lokalen Netzwerk nicht zwangsläufig mit dem Internet verbunden sein muss, hätten weder die Publisher noch Valve selbst irgendwas davon wenn sie wüssten wie oft bzw. wie lange ich irgendwas in menem LAN zocke. Man muss die Spiele ja noch nicht mal bei Steam gekauft haben, sondern kann auch steam-fremde Spiele streamen. Wieso sollte man die Spiele also nicht mehr bei eBay und Co. verkaufen können?

    Und was soll der Facebook bzw. Whatsapp-Vergleich an dieser Stelle? Klar ist Datensammlung scheiße, aber da wird auch teilw. sehr viel Mist in den Medien behauptet, um gerade solche paranoiden Menschen wie dich heran zu züchten. Und ich wette auch du hast einen Amazon-, Ebay, Mail-Account usw. und bist nicht permanent über einen Proxyserver unterwegs. Und ich wette auch du hast ein Handy mit Stock-Firmware drauf. Also bevor man den Medien einfach nur dumm nachplappert und alle Facebook-Nutzer für blöd erklärt, sollte man sich mal an die eigene Nase fassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.14 07:59 durch pinger030.

  3. Re: Und trotzdem wird die menschliche Faulheit siegen

    Autor: Kasabian 25.01.14 - 08:14

    aber auch das ist nichts neues.

  4. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: Natchil 25.01.14 - 08:45

    Meine Güte....Lies doch diesen Artikel.
    > Wer streamt, kann nicht mehr kopieren
    Wenn ich meine Spiele bei Steam kaufe, kopiere ich eh nicht.

  5. Re: Es geht um konTROLLe!

    Autor: Eraserhead 25.01.14 - 10:07

    kT

  6. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: pythoneer 25.01.14 - 10:11

    Kontrollier du mal lieber dein Leseverhalten. Denn um sich nicht komplett lächerlich zu machen, wenn man über ein Thema ablästert, sollte man schon wissen um was es überhaupt geht. Selbst jemand der nicht so viel Ahnung hat, kann nach dem vollständigen lesen des Artikels und des anschließenden Verstehens sagen, dass du absoluten Quark dahin babbelst. Also neuer Versuch: vollständig Lesen, verstehen, anwenden.

  7. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: robinx999 25.01.14 - 11:00

    1. Es geht hier um Streaming im eigenen LAN. Macht in sofern sind da dort keien Latenz / Traffic Probleme auftreten. Und man kann so den Lärm eines Leistungsfähigen PCs im Wohnzimmer vermeiden. Könnte sogar langfristig dazu führen das man einen Stärkeren PC als Server auf dem Dachboden / Keller (da wo etwas lärm nicht stört) hat und den nur noch remote nutzt.

    2. Es gibt auch Streaming von Spielen über das Internet aber da hat man erstens Latenz Probleme und zweitens einen Traffic von ca. 3GB pro Stunde was ebenfalls mit den ganzen limitierungsplänen der Provider zu einem Problem wird (auch International gibt es viele Provider mit Limits)

    3. Viele Spiele mit komischem Kopierschutz bekommen regelmäßig 1 sterne Bewertungen bei Amazon und co was sicherlich auch nicht gut für die Verkaufszahlen ist.

    4. Online Musik verkäufe haben sich erst durchgesetzt als der Kopierschutz aufgeben wurde (gab ja vor einiger zeit noch kopiergeschützt WMA und andere Formate). Die Masse hat erst zugeschlagen als der Kopierschutz weg war (erst Indirekt mit der Möglichkeit CDs zu brennen, die man später rippen konnte und dann halt der direkte Verkauf von MP3 Dateien). Und selbst da haben fast nur die Single Käufer umgeschwenkt die Album käufer bevorzugen AFAIK immernoch die Physischen Medien. Und irgendwann wird es auch noch die Film / Buch industrie einsehen das der Kopierschutz ein Irrweg ist.

  8. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: Andi K. 25.01.14 - 11:20

    Wie alle gleich Paranoid sind, nur weil es eine neue Funktion gibt... wahnnsin :D

  9. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: janitor 25.01.14 - 11:25

    Der Untergang des Abendlandes ist nah! Wenn diese "intelligenten Telefone" erst einmal verkauft werden, oh Moment...

  10. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: pythoneer 25.01.14 - 12:09

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Untergang des Abendlandes ist nah! Wenn diese "intelligenten Telefone"
    > erst einmal verkauft werden, oh Moment...







    Muss man mehr sagen?

  11. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: janitor 25.01.14 - 12:15

    Ahh wir werden alle sterben!!!

    Unsere Kultur unsere schöne Kultur, oh Moment...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.14 12:18 durch janitor.

  12. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: Eisboer 25.01.14 - 14:39

    Und was Handybenutzung aka Informationen lesen eventuell so gar mit anderen Freunden schreiben, mit Zombies zu tun hast, musst du uns dann auch noch mal erklären.

  13. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: dr_flix 25.01.14 - 16:18

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was Handybenutzung aka Informationen lesen eventuell so gar mit anderen
    > Freunden schreiben, mit Zombies zu tun hast, musst du uns dann auch noch
    > mal erklären.

    hmm. wenn eine gruppe von leuten zusammen in die bar/kneipe gehen und an einem tisch sitzen, waehrend alle schweigend auf ihr telefon starren, um sich mit ganz anderen menschen zu unterhalten, anstatt mit denen um sie herum, dann ist das schon (ein bischen zumindest) traurig. allerdings, da bin ich mir sicher, sollte das ein witz sein und keine moralpredigt.

  14. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: pinger030 25.01.14 - 16:28

    dr_flix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eisboer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was Handybenutzung aka Informationen lesen eventuell so gar mit
    > anderen
    > > Freunden schreiben, mit Zombies zu tun hast, musst du uns dann auch noch
    > > mal erklären.
    >
    > hmm. wenn eine gruppe von leuten zusammen in die bar/kneipe gehen und an
    > einem tisch sitzen, waehrend alle schweigend auf ihr telefon starren, um
    > sich mit ganz anderen menschen zu unterhalten, anstatt mit denen um sie
    > herum, dann ist das schon (ein bischen zumindest) traurig. allerdings, da
    > bin ich mir sicher, sollte das ein witz sein und keine moralpredigt.

    Dann hast du wohl die falschen Freunde.

  15. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: janitor 25.01.14 - 16:29

    dr_flix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmm. wenn eine gruppe von leuten zusammen in die bar/kneipe gehen und an
    > einem tisch sitzen, waehrend alle schweigend auf ihr telefon starren, um
    > sich mit ganz anderen menschen zu unterhalten, anstatt mit denen um sie
    > herum, dann ist das schon (ein bischen zumindest) traurig. allerdings, da
    > bin ich mir sicher, sollte das ein witz sein und keine moralpredigt.
    Ich bin oft in der Kneipe und habe so etwas noch nicht erlebt, obwohl wir alle Smartphones haben und auch Smartphone-Affin sind.
    Klar, immer wieder wird schon mal aufs Smartphone geschaut, aber da ist auch nichts gegen einzuwenden.
    Klingt mir eher nach einem Stammtischgerede ala: "Hast du mal von dieser teuflischen Rock ’n’ Roll Musik gehört, die unsere Jugend verdirbt? Ich habe gehört, dass von dieser Musik der IQ sinkt und man schwul wird."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.14 16:30 durch janitor.

  16. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: dr_flix 25.01.14 - 16:48

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dann hast du wohl die falschen Freunde.

    es ging nicht um mich, sondern um den kommentar von 'Eisboer' in bezug auf die bilder. das sollte meiner meinung nach nicht ernst gemeint sein und in meinem umfeld sehe ich sowas auch nicht, aber bei den bildern musste ich schon mal schmunzeln ^^.

  17. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: janitor 25.01.14 - 17:06

    Unterwegs schaue ich oft auch auf mein Handy. Das nennt man Zeitökonomisierung. Ansonsten würde ich in der Zeit stupide in der UBahn sitzen oder zu Fuß unterwegs sein. So kann ich die Zeit immerhin noch nutzen.

  18. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: dr_flix 25.01.14 - 17:25

    ich habe zu keiner zeit die benutzung eines telefons, oder abrufen von informationen jeglicher art verteufelt. ich bin da ganz deiner meinung. sonst haette ich ueber deinen kommentar...

    > Der Untergang des Abendlandes ist nah! Wenn diese "intelligenten Telefone"
    > erst einmal verkauft werden, oh Moment...

    ...nicht so herzlich lachen muessen. es ging lediglich um den kommentar zu den bildern, was das denn mit zombies zu tun haette.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.14 17:38 durch dr_flix.

  19. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: pinger030 26.01.14 - 00:06

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterwegs schaue ich oft auch auf mein Handy. Das nennt man
    > Zeitökonomisierung.

    Das nennt man S-Ü-C-H-T-I-G und es ist typisch für einen Süchtigen, dass er nach Ausreden sucht. In deinem Fall "Zeitökonomisierung". LOL

  20. Re: Es geht um KONTROLLE!

    Autor: janitor 26.01.14 - 11:34

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das nennt man S-Ü-C-H-T-I-G und es ist typisch für einen Süchtigen, dass er
    > nach Ausreden sucht. In deinem Fall "Zeitökonomisierung". LOL
    Sind die Leute, die in der U-Bahn Zeitung lesen also auch süchtig?
    Mir weil man etwas zeitintensiv betreibt ist man nicht süchtig.
    Sucht ist, wenn man köperlich oder psychisch davon abhängig ist.
    Mir macht es nichts aus, das Handy mal daheim zu lassen also bin ich auch nicht süchtig.
    Ich schaue unterwegs aufs Handy, weil ich die Zeit sinnvoll nutzen will (Nachrichten lesen etc. etc.) und nicht stattdessen stupide in die Gegend starren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. Paracelsus-Klinik Golzheim, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,50€
  2. 59,99€ / Retail: 52,63€
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
    Geforce RTX 3080
    Wir legen die Karten offen

    Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

    1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
    2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
    3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

    Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
    Verkehrswende
    Zaubertechnologie statt Citybahn

    In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
    2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?