Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indiegames: "Macht keine…

Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!

    Autor: MrSpok 20.03.18 - 09:25

    Nur weil sein (mir komplett unbekanntes) Spiel nicht gekauft wurde, ist es doch eine steile These, daraus zu schließen, dass Spiele für jüngere Spieler nicht laufen.

    LEGO würde ihm da sicherlich widersprechen.

    Ich behaupte mal, jugendfreie Spiele können sowohl Kinder als auch Erwachsene spielen. Spiele ab 18 nur Erwachsene.
    Somit ist die Zielgruppe für "Kinderspiele" viel größer.

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  2. Re: Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!

    Autor: MFGSparka 20.03.18 - 10:36

    Seine Aussage bezog sich auf Steam und PC als Plattform.
    Jedes System hat irgendwie seine Kundenklierntel und wenn ich ein Spiel entwickle, dann sollte ich das doch für die Plattform entwicklen wo meine Kunden sind. Mehr hat er nicht gesagt.

  3. Re: Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!

    Autor: MrSpok 20.03.18 - 11:00

    > Seine Aussage bezog sich auf Steam und PC als Plattform.

    Meine auch.

    Wüsste nicht, weshalb wir uns die teure Konsolen-Version kaufen sollten, wenn's das gleiche Spiel auch für den PC gibt.

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  4. Re: Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!

    Autor: DooMMasteR 20.03.18 - 14:03

    Hab die komplette LEGO Reihe fuer PC :-)

  5. Re: Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!

    Autor: niCOLEI 21.03.18 - 11:26

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil sein (mir komplett unbekanntes) Spiel nicht gekauft wurde, ist es
    > doch eine steile These, daraus zu schließen, dass Spiele für jüngere
    > Spieler nicht laufen.

    Ist für mich genau die gleiche Aussage nur umgekehrt wie:
    "Also wir kaufen fast nur "Kinderspiele"!"
    Nur weil ihr fast nur "Kinderspiele" kauft heißt das noch lange nicht, dass sich U-18 Spiele genauso gut verkaufen wie Ü-18 Spiele.


    Aber im Artikel steht ja relativ klar drin, dass der Entwickler Ursachenforschung betrieben hat um herauszufinden warum sein (von Spielern und Kritikern gelobtes) Spiel eben keinen großen Absatz findet.
    Höchstwahrscheinlich kann man statistisch dann ganz gut darstellen, dass sich eben Ü-18 oder Ü-16 Spiele mit düstere Atmosphäre besser verkaufen als familienfreundliche Platformer. Und mehr sagt er ja auch garnicht.


    Es ist toll, wenn ich den weltbesten Sauerkrautsaft herstelle... aber mit Apfel- oder Orangensaft wird trotzdem mehr Umsatz gemacht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Südwestrundfunk, Stuttgart
  3. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  4. MorphoSys AG, Planegg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18