1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indiegames-Rundschau: Raumschiffknacker…

Hardspace Shipbreaker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardspace Shipbreaker

    Autor: schulz_me 13.07.20 - 11:42

    Also nach 17h kann ich sagen: Das Spiel macht echt Spaß. Zumindest mir und vermutlich Leuten die gerne "puzzlen". Hier puzzled man natürlich rückwärts und muss die Karren in der richtigen Reihenfolge zerlegen und die Einzelteile im richtigen Eimer entsorgen um Kohle dafür zu kriegen. Falsch entsorgtes Material ist dann einfach zerstört und gibt keine Kohle. Unvorsichtiges Vorgehen resultiert in einer recht hohen Rechnung für einen bereit gestellten Klon ;)

    Man darf sich aber nicht täuschen lassen: Der Spielbereich beschränkt sich auf diese eine Zerlege-Bucht in der das gewählte Schiff dann "steht". Das hat natürlich den Vorteil, dass man sehr schnelle Ladezeiten hat. Aber ich war nach dem Trailer davon ausgegangen, dass man sich nicht nur dort aufhält.

    Ansonsten schreitet man durch Upgrades seiner Werkzeuge fort (Cutter, Traktorstrahl, Anzug, Helm, Jetpack usw.) und mindert im besten Fall -Tag für Tag- Schicht für Schicht seinen massiven Schuldenberg von knapp 1Mrd. Piepen. Die o.g. Werkzeuge sind übrigens zu Anfang auch gemietet und müssen jedes mal wieder bezahlt werden.

    Das Schulden begleichen und Upgraden geschieht zwischen den Schichten in der Wohnbucht. Hier hat man lediglich ein schönes Hintergrundbild von einer Wohnbucht und bisher ansonsten (leider) nur eingeblendete Fenster mit Infos und Menüs: Einnahmen & Ausgaben pro Schicht, Übersicht was für die nächste "Stufe" zu erledigen ist (um weitere Upgrades und größere/komplexere/wertvollere Schiffe freizuschalten) und Auswahl des nächsten Schiffs das man zerlegen möchte.

    Die Story ist bisher nichts umwerfendes, aber die Stimmung macht echt Laune. Der per Funk zugeschaltete Einweiser spricht gut verständliches Englisch mit leichtem texanischem Akzent und im Hintergrund dudelt meistens ebenfalls texanisch angehauchte Musik, auß0er wenn man wieder unvorsichtig an der Elektrik rumspielt. Dann kriegt man auch mal nen anderen Sender rein ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.20 12:01 durch schulz_me.

  2. Hoffe mal dass CIG sich hier ein paar Ideen für SC holt ^^

    Autor: yumiko 13.07.20 - 14:34

    Nötig wärs jedenfalls, zumindest für Salvage V0.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Bundesrechnungshof, Bonn
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner