Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster…

Subnautica

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Subnautica

    Autor: Emulex 21.02.18 - 10:17

    Kann mir mal jemand der es länger gespielt hat den Reiz erklären?
    Ich mag Survival, in ARK fand ich gerade die Ozeane toll und spannend.
    Aber Subnautica fesselt mich so garnicht - die meiste Zeit crafted man essen und trinken oder versucht den wenigen Stauraum irgendwie sinnvoll zu nutzen.
    So nach und nach baut man die wenigen Dinge die es gibt, aber da kommt so garkeine Atmosphäre auf.
    Gefahren hab ich so auch noch keine wirklichen entdeckt.
    Die Liste der Viecher im Internet liest sich dann auch nicht besser - die zwei/drei gefährlicheren die ich noch net kenne, sind es auch nicht wert weiterzuspielen :(

  2. Re: Subnautica

    Autor: Sharra 21.02.18 - 10:31

    Der Start gestaltet sich, naturgemäß, recht zäh. Vor allem dann, wenn man noch nicht so weiss, wie, wo und warum. (Bei späteren Durchläufen, bzw Restarts ist das dann ganz einfach)

    Wenn man aber mal herausgefunden hat, welche Viecher am sinnvollsten zu jagen sind, damit Nahrung und Flüssigkeitsbedarf gestillt werden, ist der Aspekt eigentlich extrem simpel.

    Der Sinn des Ganzen liegt eigentlich darin, die Welt zu erkunden, Ressourcen erst einmal zu finden (es gibt nicht alles überall) und weitere Technologien zu entdecken. Auch das Stauraumproblem löst sich, nach einiger Zeit, einigermaßen. (Alternativ gibt es inzwischen auch Mods...)
    Und wenn du bisher keinen Gefahren begegnet bist, dann warst du noch nicht weit, hast also bisher kaum etwas gemacht, gesehen, und erforscht.

    Aber klar, mann muss solche Spiele mögen, und Subnautica macht einiges anders als die 1000000 Survivalgames da draussen.

  3. Re: Subnautica

    Autor: Nightdive 21.02.18 - 10:38

    Spæter ist Essen kein Problem mehr wenn man eine Plantage hat. Trinken ist kein Problem mehr mit dem Wasserfilter. Es gibt noch 2+3 gefæhrliche.Monster im späteren Verlauf...

  4. Re: Subnautica

    Autor: Linguist 21.02.18 - 11:07

    Damit Subnautica spannend ist, musst du einfach nur die größte Gefahr des Spiels einschalten: Dich selber.

    Spiele es auf Hardcore und verliere alles, wenn du unvorbereitet in eine Höhle tauchst und dich von "Glitzerkram" verleiten lässt. Schon mal erstickt, weil man in 200m Tiefe noch das eine wertvolle Metall abbauen wollte? Jetzt hat das echte Folgen.

    Ansonsten: Mobilität erhöhen: Seeglide, Sea Moth und Cyclops möchtest du haben. Alles andere ist erst mal nur Mittel zum Zweck. Nahrung und Trinken sind dann absolut kein Thema mehr.

    Hardcore bringt Emotionen ist Spiel, wenn du dann zu den echten Monstern kommst. Und das nicht gerade in einer handlichen Dosis. Atmosphäre gibt es gratis dazu.

    Viel Spaß, es lohnt sich!


    Edith: Fullquote weg.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.18 11:08 durch Linguist.

  5. Re: Subnautica

    Autor: Captnkuesel 21.02.18 - 11:23

    Bei mir ist das Spiel seit langem einer meiner Favoriten, auch weil ich unfassbare Angst vor großen Wassermassen habe. Für mich ist das Spiel Nervenkitzel pur obwohl große Teile des Spiels doch sehr friedlich ablaufen. Am Anfang sehen die Biome alle noch schön friedlich aus, aber fahr mal zur Crash Zone, zu den Dunes, Mountains, oder schau dich im Blood Kelp um. Underwater Islands ist auch ein Biom was ich sehr "mag" :D

    Also wenn du dann mal in deiner seamoth sitzt und unter dem grand reef den Eingang zum lost river suchst und dabei "gestört" wirst, da geht meine Pumpe schon richtig ab. Für mich ist das Spiel fast eher Arbeit :D

    Suche gerade nach Cyclops Engine Parts und irgendwie finde ich die diesmal nicht... :(

  6. Re: Subnautica

    Autor: SirFartALot 21.02.18 - 12:17

    Ich finds toll. Hab im Entdeckermodus mal alles durch und im Survival Modus neu angefangen. Kenn mich jetzt mehr aus und hab gelernt, das wichtigste ist, schnell eine Basis bauen, damit du dein Zeug lagern kannst (dazu auch gleich eine Plantage fuers Futtern :). Und das Entdecken (um mehr Resourcen zu bekommen) ist essenziell in dem Spiel.

    Tipp: spar nicht an Bojen, du wirst nicht gleich alles mitnehmen koennen was du so findest.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)

  7. Re: Subnautica

    Autor: Dagger 21.02.18 - 12:19

    Gerade mit etwas mehr Spielzeit wird es immer spannender. Als ich mit dem Spiel angefangen habe, war für mich klar, dass ich mich vorher kein bisschen über die Spielmechaniken oder ähnliches informiere.
    Was ich ins schwitzen gekommen bin, einfach GAR NICHT zu wissen, welches Tier gefährlich ist und nicht, erhöht den Reiz nochmal immens.
    Naja ich war aber auch von Anfang an gleich gefesselt. Da die erzählte Story auch einfach verdammt gut ist.

  8. Re: Subnautica

    Autor: Eisboer 21.02.18 - 13:34

    Ich bin da eher wie du, mich reizt das Spiel nicht sonderlich. Aber meine Freundin geht total ab. Sonst spielt sie eher weniger, manchmal SIMS. Aber seit wir Subnautica hat, sitzt sie öfter Stunden am Rechner und zieht die VR-Brille auf.

    Ich glaube, sie hat einfach Spaß in der Welt alles zu erforschen. Es ist quasi ne billigere Version von Tiefseetauchen. Keine Ahnung ob das vor allem an der VR-Brille liegt, aber sie hat da definitiv viel Spaß dran. Gefährliche Monster und kämpfen schreckt sie eher ab. Dafür ist, wie du schon geschrieben hast, ARK besser da.

  9. Re: Subnautica

    Autor: most 21.02.18 - 14:19

    Mir gefällt es gut, allerdings spiele ich auf Freedom, da benötigt man kein Essen und Wasser. Das war mir zu grindig und vor allem zu leicht und irgendwie unlogisch.
    Bei der Fischdichte und der Technologie sollten Wasser und Nahrung kein Problem darstellen. Letztendlich verzögert es die ersten Spielstunden nur, später ist Nahrung gar kein Problem

    Hardcore ist bestimmt noch spannender, der drohende Permadeath treibt den Puls ziemlich hoch (ähnlich wie bei PUBG) allerdings bin ich schon oft aus Blödheit oder durch Bugs gestorben. Nie aber, weil ich was falsch geplant oder zu viel gewagt hatte.


    Man muss aber eine Vorliebe für Basenbau, Ressourcengrinden und Erkundung haben.

  10. Re: Subnautica

    Autor: Sharkuu 21.02.18 - 14:45

    die atmosphäre ist für mich die allerbeste die so eine art von spiel jemals erreicht hat. nicht gefährliche fische gibt es nur innerhalb der ersten 5 minuten, sobald man das seichte wasser verlässt, ist es gefahr pur. besonders wenn dann noch ein "gesunder respekt", oder einfacher gesagt die angst vor dem ozean da ist, ist das spiel unglaublich.

    der anreitz? die story. falls du davon noch nichts gehört hast, mittlerweile gibt es eine komplette story. was ist auf dem planeten passiert, was birgt die tiefe, wie kannst du dem planeten entkommen.

    ich liebe das spiel, auch wenn ich mir sofort in die hose scheiße, da ich extreme angst vor dem dunklen ozean habe :D

  11. Re: Subnautica

    Autor: korona 21.02.18 - 14:55

    Also Gefahr kam bei mir nie auf. Die meisten gefährlichen Tiere kann man gut umgehen und bis auf die Pirscher bringt es nix in deren Nähe zu bleiben. Bei denen hat man hinterher dank Fahrzeugen auch kein Problem mehr. Der Rest der Monster reagiert wenn man Vorausschauend ist sehr selten und man ist nach einer Attacke nie tot, so kommt selten wirkliche Gefahr auf. Selbst in dem Lava Biom hinterher hatte ich nie wirklich Angst.

  12. Re: Subnautica

    Autor: sodom1234 21.02.18 - 15:33

    Ganz klar ist das Spiel für Dich absolut nichts, wenn für Dich die Herausforderungen sein müssen, regelmäßig irgendwas abballern zu müssen oder von irgendwas angeknabbert zu werden. Es gibt nicht sehr viele unterschiedliche Killer-NPCs das stimmt, aber gerade später wenn man einfach nicht mehr vermeiden kann in deren Biome rumzutuckern kann es echt extrem nervig und "survivelig" werden.

    Das Spiel ist definitiv eher für etwas gemäßigtere Leute .. (hat schon einen Grund warum man keine Waffen hat und eigentlich immer weglaufen soll), für mich ist gerade das der Reiz .. ich finde zwar auch das die letzten drei-vier Erweiterungsschritte etwas langweilig waren und das man zu wenig Bauen kann aber im Gegensatz zu vielen seiner Genossen sieht das Spiel bei mir echt gut aus, läuft stabil, hat Content, eine nette Geschichte und bietet mehr als 2-3 Stunden Spielspaß und ist auf Solo-Spiel ausgelegt ..

  13. Re: Subnautica

    Autor: Lanski 21.02.18 - 16:00

    Das Spiel hat mittlerweile eine Story und diverse Eastereggs - sowie die Möglichkeit es abzuschließen. Sandbox ist es in dem Sinne eigentlich nicht mehr, vor allem da es bereiche vor dem bisher unbekannten Kartenende gibt, wo man hin KANN, aber nicht soll ... das wird einem auch unmissverständlich klar gemacht :D

    Die Story ist leider nicht so einfach erzählt, es gibt keine Cutscenes, nur audiologs und messages sowie Wegpunkte ... manches ist auch nicht ganz erklärt, aber im Grunde ist Subnautica nicht einfach nur ein Sandbox Survivalgame, sondern ein Rätsel-Horror mit Survivalaspekten.

  14. Re: Subnautica

    Autor: Sharkuu 22.02.18 - 08:09

    naja, warper können dich aus dem großen schiff teleportieren, evtl direkt zu dem großen, bösen hai. auch kann das kleine schiff direkt verschlungen werden und ALLE großen gegner machen dich mit einem angriff tot.

    natürlich bringt es nicht einfach in deren nähe zu sein, aber manche kann man nicht umgehen und muss die ganze zeit vorsichtig versuchen, zu den "bewachten" wracks zu kommen und sie dann auch wieder heil verlassen. besonders am anfang, ohne boot und ohne kenntnisse, die "geräusche" von den lebenden inseln sind verdammt gut und angsteinflößend. und wenn es dann verdammt dunkel ist und auf einmal direkt hinter einem so ein viech auftaucht, dich greift und auffrisst, das ist für mich schlimmer als die meisten horror games die ich gesehen habe :D

    aber klar, ich kann keine horror games spiele, bevor es losgeht drücke ich da alt+f4. zugucken geht so, aber spielen ist unmöglich für mich, deswegen bin ich auch hier nie vorran gekommen^^

  15. Danke an alle :)

    Autor: Emulex 24.02.18 - 07:33

    Vielen Dank, ich werd wohl einfach nochmal einen Versuch ohne Essen/Trinken starten, das hat mich schon etwas gelangweilt.

  16. Re: Danke an alle :)

    Autor: superdachs 25.02.18 - 23:11

    Ich habs mir nach dem Artikel auch gekauft und muss sagen dass ich momentan noch das Gefühl hab es war wiedermal ein großer Fehler. Der gleiche Sandbox-Survivalquatsch der gerade zu Hauf aus den Spielegeneratoren fällt. Passiert da mit dieser Story noch irgendwas spannendes oder bleibt es das immer gleiche? Was zur Hölle muss man da machen? Kommt da noch irgendwas anderes als Fische? Irgendwer schrieb "was mit dem Planeten passiert"... ist das spannend?

  17. Re: Danke an alle :)

    Autor: Sharra 26.02.18 - 06:41

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habs mir nach dem Artikel auch gekauft und muss sagen dass ich momentan
    > noch das Gefühl hab es war wiedermal ein großer Fehler. Der gleiche
    > Sandbox-Survivalquatsch der gerade zu Hauf aus den Spielegeneratoren fällt.
    > Passiert da mit dieser Story noch irgendwas spannendes oder bleibt es das
    > immer gleiche? Was zur Hölle muss man da machen? Kommt da noch irgendwas
    > anderes als Fische? Irgendwer schrieb "was mit dem Planeten passiert"...
    > ist das spannend?

    Vorher nicht informiert? Na dann ist es kein Wunder, wenn sich die Fehlkäufe häufen. SSKM.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen, Stuttgart
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. AOV IT Services GmbH, Gütersloh

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Frequenzauktion: Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
    Frequenzauktion
    Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz

    Auch die SPD-Fraktion legt sich bei 5G mit der Bundesnetzagentur an. 50 MBit/s entlang von fahrgaststarken Bahnstrecken seien rückwärtsgerichtet.

  2. Verdi: Streik bei Amazon an zwei Standorten
    Verdi
    Streik bei Amazon an zwei Standorten

    Eine Lohnerhöhung um zwei Prozent führt zu mehrtägigen Streiks bei Amazon Deutschland. Die Unterschiede zum Tarifvertrag blieben damit bestehen.

  3. Frequenzauktion: CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise
    Frequenzauktion
    CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise

    Die Unions-Vize-Chefs und der Vorsitzende des Beirats der Bundesnetzagentur wollen die Bedingungen für die Vergabe der 5G-Frequenzen ändern. Höhere Abdeckung und eine verpflichtende Zulassung von MVNOs seien nötig. Deutschland werde sonst kein 5G-Leitmarkt.


  1. 18:51

  2. 18:12

  3. 16:54

  4. 15:59

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 14:31