Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indiegames Rundschau: U-Boote…

wie läuft die auswahl?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie läuft die auswahl?

    Autor: Moe479 01.02.17 - 19:43

    kwt

  2. Re: wie läuft die auswahl?

    Autor: Rainer Sigl 01.02.17 - 21:25

    Wie oben erwähnt stellt die Riesenschwemme an Titeln ein eigenes Problem dar. Letztlich ist die Auswahl natürlich subjektiv, doch ich bemühe mich seit inzwischen über zehn Jahren um einen umfassenden Überblick über die Nische - was natürlich nicht heißt, dass nicht regelmäßig bemerkenswerte Titel unter den Tisch fallen. Es ist letztlich eine Art Kuratorenschaft - ich bemühe mich, sowohl große, offensichtliche Kandidaten als auch kleinere Perlen zu ihrem Recht kommen zu lassen.

  3. Re: wie läuft die auswahl?

    Autor: Moe479 03.02.17 - 18:41

    wird ausgeschlossen, dass du dafür direkt oder indirekt bezahlung oder sonstige vergütung erhältst? währe nicht schlimm, sollte nur deutlich kommuniziert werden, von irgendwas musst du leben ... nur mich würde, wenn ja, interessieren wie man das real macht?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.17 18:46 durch Moe479.

  4. Re: wie läuft die auswahl?

    Autor: Rainer Sigl 03.02.17 - 22:50

    Lol. Ich werde für den Artikel bezahlt. The end.

    Im Ernst, wer sich Sorgen um Korruption macht, sollte vielleicht eher bei den millionenschweren Firmen nachzudenken beginnen, die für Preview-Events Journalisten aus aller Welt irgendwohin einfliegen.

  5. Re: wie läuft die auswahl?

    Autor: Rainer Sigl 04.02.17 - 00:15

    Um's nochmal klarer zu sagen: Nein, kein einziger Journalist, den ich kenne, bekommt von Entwicklern Geld oder sonstige "Gefälligkeiten" für Berichterstattung. Das sind die primitivsten Grundregeln jedes Journalismus. Ich werde von Golem pauschal für einen Artikel bezahlt, weitere Bezahlung existiert schlichtweg nicht.

    Wie das bei Steam-Reviews oder vor allem YouTubern aussieht, die dem klassischen Journalismus Werbegeld wegnehmen, ist eine andere Sache. Siehe hier: http://www.gamasutra.com/view/news/219671/Pay_for_Play_The_ethics_of_paying_for_YouTuber_coverage.php

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Simovative GmbH, München
  3. Springer Nature, Berlin
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,99€
  2. und For Honor oder Ghost Recon Wildlands kostenlos erhalten
  3. (-17%) 49,99€ - Release am Donnerstag


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Countdown für Andromeda
  2. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda
  3. Mass Effect Abflugtermin in die Andromedagalaxie

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Energielabels: Aus A+++ wird nur noch A
    Energielabels
    Aus A+++ wird nur noch A

    Die verwirrenden Kennzeichnungen für den Energieverbrauch elektrischer Geräte werden geändert. Künftig soll eine Produktdatenbank für mehr Klarheit sorgen.

  2. Update 1.2: Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler
    Update 1.2
    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

    Der Onlineshop Gog.com hat seinen Client überarbeitet und um neue Funktionen erweitert. PC-Spieler können jetzt Speicherstände auch von älteren Titeln in der Cloud ablegen und die Bildrate von Games ermitteln.

  3. HTTPS: US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen
    HTTPS
    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

    Wer HTTPS-Verbindungen aufmacht, schadet der Sicherheit der Nutzer. Dieser Ansicht ist Forschern zufolge jetzt auch das US-Cert und fordert Unternehmen auf, verwendete Geräte zu testen.


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24