Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Indiegames-Rundschau: Zwischen Fake News…

Orwell für iOS/Android bitte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Orwell für iOS/Android bitte

    Autor: keböb 19.03.18 - 12:21

    Orwell würde perfekt auf nem iPad funktionieren. Würd es auf dieser Plattform sofort kaufen, auch für 10 Euro.

    Es sieht schon aus wie ein Touch Game. Leistung braucht wohl auch nicht übermässig und es ist in Unity gemacht, welches seit Ewigkeiten iOS und Android unterstützt.

    Verstehe echt nicht, wieso sie es auch 1.5 Jahre nach dem Release des Originals nicht für Tablets bringen... kann nicht soooo schwer sein resp. soviel kosten dass es sich nicht lohnt?

    Das erste Orwell jetzt für iOS wäre keine Konkurrenz mehr für die Steamversion, also kann man's für 5¤ anbieten - das findet sicher ausreichend Käufer zu dem Preis.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.18 12:25 durch keböb.

  2. Re: Orwell für iOS/Android bitte

    Autor: DeathMD 19.03.18 - 12:30

    Wer weiß, kommt vl. noch. Game Dev Tycoon wurde 2012 erstmals veröffentlicht und 2018 folgten Versionen für iOS und Android. Schreib sie einfach mal an und frag nach:

    info@osmotic-studios.de

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Orwell für iOS/Android bitte

    Autor: countzero 19.03.18 - 12:42

    Das ist halt ein kleines Studio. Die können nicht mal so nebenbei das Spiel auf eine neue Plattform portieren.

    Vielleicht gibt's dann ja ne Komplettversion, wenn alle Teile erschienen sind.

  4. Re: Orwell für iOS/Android bitte

    Autor: MrAnderson 19.03.18 - 20:06

    Lach ... nimms mir nicht übel und es sieht ja tatsächlich auch nach Touch aus.
    Aber üblicherweise ist hier zu lesen: Ja, wenn es das unter Linux geben würde, würde ich es mir ja kaufen. Dieses Spiel gibts für Linux ... jetzt ist Android und iOS gefragt.
    Bin ich froh, dass ich keine Spielentwickler bin :)

  5. Re: Orwell für iOS/Android bitte

    Autor: keböb 21.03.18 - 14:42

    Hab ich gemacht und eine Antwort erhalten :)

    Ich erlaube mir das mal hier reinzukopieren:

    "Wir können noch nichts versprechen, aber wir schielen schon eine ganze Zeit lang auf iOS bzw. Mobile im Allgemeinen und denken auch, dass das eine sehr gute Plattform wäre. Allerdings ist es bis dahin vor allem von technischer Seite noch viel Optimierungsaufwand. Nach dem Abschluss von Ignorance is Strength werden wir uns mal ernsthaft damit auseinandersetzen, aber eine Portierung wird, wenn wir sie in Angriff nehmen, einige Monate dauern."

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HB Technologies AG, Tübingen
  2. RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
  3. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München
  4. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk