1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Influencer: DrLupo, Lirik und…

Wer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer?

    Autor: Shuro 11.12.19 - 10:54

    Die ganzen Namen sagen mir mal so gar nichts...vielleicht bin ich zu alt.

  2. Re: Wer?

    Autor: Meldryt 11.12.19 - 10:59

    Muss man auch nicht wissen

  3. Re: Wer?

    Autor: BlindSeer 11.12.19 - 11:04

    Zumindest ab einem gewissem Alter...

  4. Re: Wer?

    Autor: Silbersulfid 11.12.19 - 11:05

    Ich kenne nur Drachenlord.
    Vielleicht geht der ja jetzt zu Mixer. Oder zahlt Twitch auch Millionen, nachdem sie ihn verstoßen haben?

  5. Re: Wer?

    Autor: tschick 11.12.19 - 11:49

    Mit nun 36 kenne ich die alle, dafür keine Handvoll Spieler aus der Bundesliga.

    Das ganze "Muss man die kennen" Gelaber ist doch eigentlich nur zum Ausdruck gebrachter Neid, gegen den auch ich leider nicht gefeit bin. Sieht halt nach schön einfach verdientem Geld aus, wer wünschte sich das nicht?

  6. Re: Wer?

    Autor: club-mate 11.12.19 - 11:52

    Shuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ganzen Namen sagen mir mal so gar nichts...vielleicht bin ich zu alt.

    Danke für die Information.
    Wenn du uns jetzt noch mitteilst das du kein Game of Thrones oder Breaking Bad magst weil es dir zu Mainstream ist kann ich beruhigt schlafen gehen heute Nacht.

  7. Re: Wer?

    Autor: Oktavian 11.12.19 - 12:00

    > Muss man auch nicht wissen

    Nö, muss man nicht. Man muss auch keine Namen von Fußballspielern, Schauspielern, Formel-1-Fahrern, Musikern oder Autoren kennen.

    Aber wenn man sie kennt, einfach weil es im eigenen Interessengebiet ist, ist auch nicht schlimm, oder? Es ist schon ziemlich engstirnig, nur das, für das man sich selbst interessiert, als relevant zu betrachten.

  8. Re: Wer?

    Autor: BlindSeer 11.12.19 - 14:51

    Neid? Worauf? "Muss" ist eh immer kontextbezogen. Ich kenne weder Streamer (finde anderen beim Spielen zuschauen meist langweilig, vor allem labern die oft so sinnlos um Pausen zu füllen und Let's Plays wenig aussagekräft wenn man etwas über ein Spiel wissen will, außer bei Spoilern), noch Fußballer. Dafür bestimmt mehr Magic Karten. ;)

    Wer von mir auch eher ironisch gemeint, im Sinne von "ja, wir sind zu alt" ;) Ich denke mir allerdings auch bei den ganzen "Promi-News" die irgendwo mit laufen "Wer ist das?!".

    Generel ist also die Antwort bei den meisten Sachen "Muss man die kennen?" generell "Nein, musst du nicht".

    Allerdings glaube ich nicht an "einfach verdientes Geld". Da muss IMHO viel Arbeit in die Produktion gesteckt werden, Content im Dauereinsatz produziert werden, ein Auge auf den Markt geworfen werden, denn wenn das eigene Spiel den Hype verliert und man kein anderes Game hat in dem man dann gut ist, dann war's das mit den Views... Das ist ähnlich wie Hollywood Star werden. Einer von 10000 schafft es und macht Kohle, der Rest eben nicht oder nur wenig. Arbeiten müssen die alle, entweder an neuen Streams oder "normal" um sich ihre Streams zu finanzieren (und zu hoffen den großen Wurf zu machen).

    Tante Edits PS: Wobei ich glaube unter einer gewissen Altersschwelle ist da doch ein "muss man kennen", weil man sonst ggf. sozial außen vor ist. Nicht anders als bei uns damals die aktuellen Folgen der Fernsehserien unserer Kindheit/Jugend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.19 14:52 durch BlindSeer.

  9. Re: Wer?

    Autor: tschick 11.12.19 - 17:52

    Hast Recht, war zu einseitig.
    Und die Arbeit dahinter ist echt nicht zu verachten, wenn man in normale Einkommensgrößen oder darüber hinaus kommen möchte.

    Die Etablierten haben aber alle ihre persönlichen Agenten, Stream an, Stream aus, G-Fuel nachfüllen und gelegentlich schlafen legen. Showbusiness halt.

  10. Re: Wer?

    Autor: Oktavian 11.12.19 - 18:13

    > Die Etablierten haben aber alle ihre persönlichen Agenten, Stream an,
    > Stream aus, G-Fuel nachfüllen und gelegentlich schlafen legen. Showbusiness
    > halt.

    Ja, aber die Etablierten sind auch eine ziemlich kleine Gruppe. Und die Helfer drum herum, die Verträge mache, sich um die Rechner kümmern, Merchandising machen, den Markt nach neuen Trends beobachten, wollen auch bezahlt werden. So verteilen sich die Fabel-Einnahmen oft auf ein ganzes Team.

    Zudem ist das so ähnlich wie bei Fußballspielern, nur etwas heftiger. Die Zeit des Ruhms ist kurz, hinter einem wartet schon die nächste Generation.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. terranets bw GmbH, Lindorf bei Kirchheim unter Teck
  2. Hauk & Sasko Ingenieurgesellschaft GmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. KION Group AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-92%) 0,75€
  3. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  2. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.

  3. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.


  1. 19:21

  2. 18:24

  3. 17:16

  4. 17:01

  5. 16:47

  6. 16:33

  7. 15:24

  8. 15:09