1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Influencer: Pewdiepie streamt exklusiv…

Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 15:34

    gibt es vielleicht 3-5 Streamer, die ganz gut davon leben können
    20-30 Streamer, die sich etwas dazuverdienen, aber normal arbeiten müssen
    100 streamer, die mit Spenden nicht mal die Kosten des Equipments voll decken können
    und zehntausende, die völlig für die Katz streamen, aber soooo sehr darauf hoffen, dass sie den Durchbruch schaffen - und da rede ich noch nicht mal von denen, die einfach nur aus Spaß streamen.

    Mehr Jungs schaffen den Durchbruch als Bundesligaprofi (und liegen damit sofort auf dem Einkommensniveau der 3-5 von oben) als in diesem Geschäft erfolgreich zu sein. Und harte Arbeit ist beides.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: nightmar17 05.05.20 - 15:42

    Du kannst doch jetzt nicht behaupten, dass Streamer sein ein schwerer Job ist.
    Die labbern doch nur bisschen vor der Kamera und verdienen Geld ohne Ende.

  3. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 15:53

    Wenn man sich die erfolgreichen anschaut sind es schon ein bisschen mehr als 3-5. ich würde ever 7 bis 10 sagen.

  4. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 15:54

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst doch jetzt nicht behaupten, dass Streamer sein ein schwerer Job
    > ist.
    > Die labbern doch nur bisschen vor der Kamera und verdienen Geld ohne Ende.

    Das sind genau die, die es nie zu mehr als einer Spende pro Monat bringen.

    Pewdiepies Videos sind massiv bearbeitet, er hat da von Anfang an mehr Stunden reingesteckt als in einen Vollzeitjob.

    Und könntest du 4-6 Stunden pro Tag in eine Kamera labern und dabei auch noch unterhaltsam sein, während du dich gleichzeitig auf ein Spiel konzentrieren müsstest?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 15:57

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst doch jetzt nicht behaupten, dass Streamer sein ein schwerer
    > Job
    > > ist.
    > > Die labbern doch nur bisschen vor der Kamera und verdienen Geld ohne
    > Ende.
    >
    > Das sind genau die, die es nie zu mehr als einer Spende pro Monat bringen.
    >
    > Pewdiepies Videos sind massiv bearbeitet, er hat da von Anfang an mehr
    > Stunden reingesteckt als in einen Vollzeitjob.
    >
    > Und könntest du 4-6 Stunden pro Tag in eine Kamera labern und dabei auch
    > noch unterhaltsam sein, während du dich gleichzeitig auf ein Spiel
    > konzentrieren müsstest?

    Die wirklich erfolgreichen machen aber mehr als nur 4 bis 6h am Tag, zB Papaplatte.

    Da steckt schon massiv mehr an Vorbereitung und co dabei als viele denken ...

  6. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 15:57

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich die erfolgreichen anschaut sind es schon ein bisschen mehr
    > als 3-5. ich würde ever 7 bis 10 sagen.

    "pro" Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Da gibt es ein paar, Ninja und Pewdiepie wurden ja schon erwähnt, spontan fallen mir noch Markiplier, Preston, Shroud, DanTDM, Evan Fong, TimtheTatman, Jacksepticeye ein.

    das mal 3-5 sind wir bei ca 30-40 Leuten, die ein paar hunderttausend Dollar pro Jahr mit dem Zeug machen.

    500 Subs auf Twitch, und davon gibt's verdammt viele, machen ja schon 150 tsd Dollar durch die Subs im Jahr.

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 15:59 durch quineloe.

  7. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 16:02

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7of9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn man sich die erfolgreichen anschaut sind es schon ein bisschen mehr
    > > als 3-5. ich würde ever 7 bis 10 sagen.
    >
    > "pro" Einkommensmillionär wie Pewdiepie
    >
    > Da gibt es ein paar, Ninja und Pewdiepie wurden ja schon erwähnt, spontan
    > fallen mir noch Markiplier, Preston, Shroud, DanTDM, Evan Fong,
    > TimtheTatman, Jacksepticeye ein.
    >
    > das mal 3-5 sind wir bei ca 30-40 Leuten, die ein paar hunderttausend
    > Dollar pro Jahr mit dem Zeug machen.
    >
    > 500 Subs auf Twitch, und davon gibt's verdammt viele, machen ja schon 150
    > tsd Dollar durch die Subs im Jahr.

    Von deinen genannten kenne ich keinen einzigen xD.

    Spontan würden mir einfallen
    - Ungespielt
    - Monte
    - Knossi
    - Pietsmiet
    - unsympathischTV
    - Papaplatte
    - Anni die Ente

    .. die alle verdienen mit Sicherheit mehr als ein Normalverdiener.
    Fairerweise müsste man aber zwischen Streaming (egal ob Twitch/Youtube/Mixer) und reinen Videos differenzieren. Häufig bedienen die aber beide Lager...

  8. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 16:23

    > - Pietsmiet
    >- Anni die Ente

    mit 3000-4000 viewers auf deinem live stream bist du kein Einkommensmillionär.

    Verifizierter Top 500 Poster!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 16:29 durch quineloe.

  9. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 16:28

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >- Anni die Ente
    >
    > mit 3000-4000 viewers auf deinem live stream bist du kein
    > Einkommensmillionär.

    Sie hat knapp 250k Abos und jedes ihrer Video macht im schnitt 40 bis 50k Views. Das ist schon über den Durchschnitt in Deutschland.

  10. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: nightmar17 05.05.20 - 16:30

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 500 Subs auf Twitch, und davon gibt's verdammt viele, machen ja schon 150
    > tsd Dollar durch die Subs im Jahr.

    Wie kommst du drauf? Die bekommen von den Subs 2,5$.
    Bei 500 Subs wären das 1250$ + Werbung + Videos (Youtube) + Merch + Partnerprogramme.

    Oder meintest du alles zusammen.
    Einen Streamer den ich mal verfolgt habe, meinte, dass er etwa 350 Subs benötigt um davon Vollzeit leben zu können, plus die Werbepartner, Youtubehighlights etc.

  11. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 16:34

    Youtube Abos machen keine Monetarisierung. Youtube ist allgemein ein echt schlechter Ort dafür, weil YT immer willkürlicher und intransparenter wird, was Demonetarisierung von Videos angeht. Was auf meinem Kanal alles aus was für fadenscheinigen Gründen demonetarisiert wurde, hui hui.

    Aber gut, allgemein gilt ja, dass 1000 Views ein Dollar sind. Also sind ihre 40-50 tsd View videos 50 Dollar pro Video wert. Wobei sie auch einige mit 250 tsd Views hat, die sind also entsprechend mehr wert. Sagen wir mal, sie macht ¤200 pro Video, sie macht ein Video pro Tag, sind also 73 tsd Euro pro Jahr an Einkommen durch Youtube-Monetarisierung. Da würde ich sie definitiv nicht in die Kategorie 1 stecken.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  12. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 16:35

    500 * 2,5 = 1250¤ * 12 = 15 tsd.

    Eine Null falsch :)

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 16:40

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Youtube Abos machen keine Monetarisierung. Youtube ist allgemein ein echt
    > schlechter Ort dafür, weil YT immer willkürlicher und intransparenter wird,
    > was Demonetarisierung von Videos angeht.

    Das stimmt, aber das war nicht das Thema ;).

    > Was auf meinem Kanal alles aus was
    > für fadenscheinigen Gründen demonetarisiert wurde, hui hui.

    link :)

    > Aber gut, allgemein gilt ja, dass 1000 Views ein Dollar sind. Also sind
    > ihre 40-50 tsd View videos 50 Dollar pro Video wert. Wobei sie auch einige
    > mit 250 tsd Views hat, die sind also entsprechend mehr wert. Sagen wir mal,
    > sie macht ¤200 pro Video, sie macht ein Video pro Tag, sind also 73 tsd
    > Euro pro Jahr an Einkommen durch Youtube-Monetarisierung. Da würde ich sie
    > definitiv nicht in die Kategorie 1 stecken.

    Naja gut da gehe ich mit. 73k¤ im Jahr sind aber immer noch fast doppelt so viel als das durchschnittliche Bruttogehalt in Deutschland (das liegt laut meinen Erinnerungen irgendwo zwischen 40k und 45k¤ - und das meine ich eben mit "gut verdienen").



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 16:41 durch 7of9.

  14. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 16:42

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du drauf? Die bekommen von den Subs 2,5$.
    > Bei 500 Subs wären das 1250$ + Werbung + Videos (Youtube) + Merch +
    > Partnerprogramme.
    >
    > Oder meintest du alles zusammen.
    > Einen Streamer den ich mal verfolgt habe, meinte, dass er etwa 350 Subs
    > benötigt um davon Vollzeit leben zu können, plus die Werbepartner,
    > Youtubehighlights etc.

    Soweit ich weiß ist das 2,5$ pro sub aber nur der Standard-Wert. Viele Streamer haben eigene Verträge mit Twitch und die bekommen auch deutlich mehr als die 2,5 von den 5$.

  15. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: nightmar17 05.05.20 - 16:48

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommst du drauf? Die bekommen von den Subs 2,5$.
    > > Bei 500 Subs wären das 1250$ + Werbung + Videos (Youtube) + Merch +
    > > Partnerprogramme.
    > >
    > > Oder meintest du alles zusammen.
    > > Einen Streamer den ich mal verfolgt habe, meinte, dass er etwa 350 Subs
    > > benötigt um davon Vollzeit leben zu können, plus die Werbepartner,
    > > Youtubehighlights etc.
    >
    > Soweit ich weiß ist das 2,5$ pro sub aber nur der Standard-Wert. Viele
    > Streamer haben eigene Verträge mit Twitch und die bekommen auch deutlich
    > mehr als die 2,5 von den 5$.

    Das stimmt. Alle die mehr als 1000 Subs haben, können nachverhandeln. 2,60-3,00$ pro Sub ist dann schon fast normal.
    Mit mehr als 2000 Subs geht man schon in Richtung 3,50$.

  16. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 16:55

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > link :)

    Wie stellst du dir das vor, du bräuchtest ja mein login um die Videostatistik zu sehen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 16:57

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt. Alle die mehr als 1000 Subs haben, können nachverhandeln.
    > 2,60-3,00$ pro Sub ist dann schon fast normal.
    > Mit mehr als 2000 Subs geht man schon in Richtung 3,50$.


    Die Subs werden monatlich ausgezahlt oder? Ich bin bei Twitch nicht so im Thema.
    Klar kommt man mit den 500 Subs noch nicht weit.

    Aber ich denke wenn man sich anstrengt und reinhasselt (ergo viel Streamen) und ein gewisses Geschick hat die Leute zu entertainen, dann kann man es durchaus über die 500 subs schaffen.
    Ich meine, wenn es jemand wie Kevin schaft :-P ( www youtube com/watch?v=5W8LRyhpZuQ )

    Ich kann mir aber schon vorstellen, dass es auf psychischer Seite enormen Stress erzeugen kann. Das kann man als außenstehender einfach nicht einschätzen.

    Es gibt eben aber auch die Beispiele welche in relativ kurzer Zeit extrem durchstarten, z.B. Varion oder Gewitter im Kopf.

    www youtube com/channel/UCw81xLtFkpks4D8_hYUP9VA/
    www youtube com/channel/UCh2Nc3OwjSwuXrUdFNXqFbQ/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.20 16:57 durch 7of9.

  18. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: quineloe 05.05.20 - 16:57

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommst du drauf? Die bekommen von den Subs 2,5$.
    > > Bei 500 Subs wären das 1250$ + Werbung + Videos (Youtube) + Merch +
    > > Partnerprogramme.
    > >
    > > Oder meintest du alles zusammen.
    > > Einen Streamer den ich mal verfolgt habe, meinte, dass er etwa 350 Subs
    > > benötigt um davon Vollzeit leben zu können, plus die Werbepartner,
    > > Youtubehighlights etc.
    >
    > Soweit ich weiß ist das 2,5$ pro sub aber nur der Standard-Wert. Viele
    > Streamer haben eigene Verträge mit Twitch und die bekommen auch deutlich
    > mehr als die 2,5 von den 5$.

    Klar, aber selbst wenn du die Zahl verdoppelst (weil mehr wird's ja nicht), wird aus 50 tsd keine Million.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: 7of9 05.05.20 - 16:58

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie stellst du dir das vor, du bräuchtest ja mein login um die
    > Videostatistik zu sehen.


    Mich interessiert eher dein Kanal mit den Inhalten :)

  20. Re: Für jeden Einkommensmillionär wie Pewdiepie

    Autor: LinuxMcBook 05.05.20 - 21:20

    quineloe schrieb:

    > Da gibt es ein paar, Ninja und Pewdiepie wurden ja schon erwähnt, spontan
    > fallen mir noch Markiplier, Preston, Shroud, DanTDM, Evan Fong,
    > TimtheTatman, Jacksepticeye ein.
    >
    > das mal 3-5 sind wir bei ca 30-40 Leuten, die ein paar hunderttausend
    > Dollar pro Jahr mit dem Zeug machen.

    Aber die Quote stimmt nicht. Es gibt nicht viele Streamer, deren Namen auch Leute die nicht Twitch nutzen schon mal gehört haben und die mindestens eine Million im Jahr mit dem Stream verdienen. Richtig.

    Aber es gibt eine echt große Anzahl an Streamern, die 2000-5000 Subs haben und davon locker leben können und sogar Rücklagen fürs Alter bilden können (hoffentlich). Und deren Anzahl dürfte eher das 20-30 fache von der der Millionäre auf Twitch sein...
    Aber

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich
  2. über duerenhoff GmbH, Marburg
  3. NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH, Waldkraiburg
  4. Hays AG, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12