Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview Cevat Yerli: "Die nächste…

Diese Weissagungen sind das Letzte!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: SoniX 31.05.12 - 22:44

    Na is doch wahr. Mal berichtet Golem über irgendeinen Typen der uns weismachen will die PCs sterben aus und nun berichten sie über n Typen der meint Konsolen sterben aus.

    Mehr gibts da net zu sagen....

  2. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: Trollversteher 31.05.12 - 23:10

    >Na is doch wahr. Mal berichtet Golem über irgendeinen Typen der uns weismachen will die PCs sterben aus und nun berichten sie über n Typen der meint Konsolen sterben aus.

    >Mehr gibts da net zu sagen....

    Doch: Vielleicht sterben einfach beide aus? Soweit ich mich erinnern kann haben beide Typen Smartphones und Tablets erwähnt...

  3. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: SoniX 01.06.12 - 01:06

    hehe wer weiß ^^

    Im Moment kann ichs mir aber nicht vorstellen. PCs haben einfach einen gewissen Nutzen/Leistung den heutige Tablets nicht erreichen. Und selbst wenn sie leistungsfähig genug wären: Wenn ich mir dann so n Tablet hinstelle, mit nem grossen Bildschirm verbinde, Maus und Tastatur dranmache habe ich wieder sowas wie n PC ^^

  4. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: SoniX 01.06.12 - 12:37

    Ausserdem sage ich nun voraus: Smartphones werden aussterben.

    Sie werden ersetzt durch kleine tragbare Computer die auch telefonieren können ;-)))

  5. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: Trollversteher 01.06.12 - 18:26

    >Im Moment kann ichs mir aber nicht vorstellen. PCs haben einfach einen gewissen Nutzen/Leistung den heutige Tablets nicht erreichen. Und selbst wenn sie leistungsfähig genug wären: Wenn ich mir dann so n Tablet hinstelle, mit nem grossen Bildschirm verbinde, Maus und Tastatur dranmache habe ich wieder sowas wie n PC ^^

    Ja, aber alles in allem hast Du viel mehr als nur das - versuch mal bei Deinem PC Bildschirm, Tastatur und Maus zu entfernen und schau mal wie weit Du damit kommst ;)

  6. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: Trollversteher 01.06.12 - 18:27

    >Ausserdem sage ich nun voraus: Smartphones werden aussterben.
    >Sie werden ersetzt durch kleine tragbare Computer die auch telefonieren können ;-)))

    Äh, das ist eine der Definitionen von Smartphone, Du Smartass ;))

  7. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: SoniX 01.06.12 - 19:03

    hehe

    das war so beabsichtigt *g

  8. Re: Diese Weissagungen sind das Letzte!

    Autor: S4bre 05.06.12 - 09:32

    kurz bis mittelfristig und da meine ich minimum 10 Jahre mit...sehe ich kein tablet
    oder smartphone oder sonstiges mobile device als vollwertigen Ersatz für einen leistungsstarken PC das ist alles Gebrabbel von Lifestylern die unter Realitätsverlust
    leiden. Weder ersetzen die Geräte einen Arbeitsplatzrechner , noch eine Plattform unter der ich mehr machen will als mit Fettfingern auf einem touchscreen rumzuwischen und nach kurzer Zeit an die Ladestation zu müssen. Touchscreen Bedienung ist von der Benutzerergonomie zudem ein Graus und würde keinen arbeitsmedzinischen Test überstehen, langsam, ungenau, ineffizient und unproduktiv. Wir sind doch nicht alle Vollkontaktsportler a la Tom Cruise in Minority Report ^^. Den Touchscreen bediener möchte ich sehen der meine mehrere Hundert Anschläge pro Min auf einer mechanischen Tastatur mit der gleich niedrigen Fehlerquote schlägt..auch hier failed touchbedienung völlig.
    Und entschuldigung bitte aber ich würde meinen Mitarbeitern auch nicht zumuten auf einem WINZ Display dass in einer Dockinstation hängt zu arbeiten...also muss ich doch wieder extra Monitore hinstellen.wozu der Scheiss da kauf ich mir für 10% des Geldes einen Businesdeksktop mit Wartungsvertrag.
    Zudem sind diese Geräte wartungstechnisch ein Graus, nicht upgradebar und haben sogar meist fest verbaute Akkus...das ganze ist mit Verfallsdatum versehene Wegwerfware zu überteuerten Preisen...und dazu noch Sondermüll. LIi io und LI ME laufen schon seit geraumer Zeit als Gefahrgut im Transport...auch ein Grund warum der Mist fest verbaut wird...(da gibts dann vereinfachte Transportbedingungen, blödsinn ist aber so^^).



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.12 09:48 durch S4bre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim
  2. Deutsche Welle, Bonn
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden),Schallstadt
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.

  2. ZTE: Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln
    ZTE
    Weltweit erstes G.fast bei 212 MHz arbeitet in Köln

    Eigentlich sollte G.fast von ZTE bei 212 MHz eine Datenrate von 2 GBit/s bieten. Nun sind es für den Nutzer doch nur halb so viel geworden. Dennoch "ein gigantischer technischer Meilenstein", sagte der chinesische Ausrüster.

  3. Verdi: Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin
    Verdi
    Paypal Europe plant massiven Stellenabbau in Berlin

    Trotz hoher Gewinne will Paypal eine ganze Abteilung in Berlin schließen. Es sollen fast alle Beschäftigten im Stadtteil Wilmersdorf entlassen werden.


  1. 18:53

  2. 18:15

  3. 17:35

  4. 17:18

  5. 17:03

  6. 16:28

  7. 16:13

  8. 15:47