1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: "Die Liebe für den Flight…

Nicht für Casuals?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht für Casuals?

    Autor: Achranon 29.11.19 - 17:52

    2 Tage trainieren um eine Cessna zu fliegen? Ok, vielleicht ja doch nichts für mich als Casual Absolut gar nicht Simulationsspieler.

    Aber schon faszinierend daß sowas inzwischen technisch möglich ist.

  2. Re: Nicht für Casuals?

    Autor: danh 30.11.19 - 17:53

    Vollgas und Abheben wird sicherlich auch da drin gehen, das klappt auch in x-plane, der meiner Ansicht nach nicht völlig zu unrecht schon immer den Ruf hatte noch etwas schwieriger zugänglich zu sein als die Microsoft Simulatoren.

    Freunde von mir fliegen allerdings auch mit dem hin und wieder in kleinen Gruppen online mit der rudementären eingebauten Multiplayer-Funktion in kleinen VPN ohne sich wirklich mit der Fliegerei auszukennen, der (harte) Kern der Community sieht den eigentlichen Langzeitspaß an diesen Programmen aber am ehesten darin sich damit möglichst genau und ausführlich mit der realen Fliegerei auseinanderzusetzen und fliegt dann eher Addon-Flugzeuge von Drittherstellern, die auch mal teurer als der eigentliche Simulator sein können in teilweise auch bezahlten Online-Netzwerken in denen andere Leute versuchen möglichst real die Flugsicherung nachzustellen.

    Schaut man sich mal etwas auf YouTube oder Twitch um so findet man auch durchaus reale Airliner-Piloten die da mitmachen und ihr Fachwissen neben Anekdoten aus der realen Fliegerwelt teilen oder Cockpit-Bauer, die Unsummen dafür ausgeben sich auch reale bzw. originalgetreu nachgebaute Instrumentenpanele in ihr heim zu setzen, manch einer sogar mit Bewegungsplattform darunter usw.

  3. Re: Nicht für Casuals?

    Autor: Arestris 02.12.19 - 16:02

    Nah, speziell um mit einer Cessna 172 abzuheben (erwähnt, weil DAS Standardflugzeug, immer, in jedem Flugsimulator), braucht niemand, in einem Software Simulator, wo kein Risiko besteht, 2 Tage Training.
    Zumal ich davon ausgehe, diverse Komfortfunktionen wie z.B. Flugbeginn mit laufendem Motor auf der Startbahn wird es weiterhin auch dort geben. Du brauchst zum reinen fliegen also nicht die gesamten Check-up und Start-Prozesse lernen.
    Wohlgemerkt, wir reden hier dann von abheben, etwas rumkurven und maximal mehr oder weniger Heil wieder vom Himmel kommen. Wem das aber gefällt, der will schnell mehr und findet sich dann überraschend schnell freiwillig beim "trainieren" der Basics um zumindest Sichtflüge nicht im völlig ungeplanten Blindflug durchzuführen.

    Und Sichtflüge, darum freue ich mich, als jemand, der über die Jahre Flugsimulatoren vor allem für solche Dinge genutzt hat, so auf das Programm und hoffe, es hält, was es verspricht, werden im neuen FS wohl ein nie dagewesenes Erlebnis sein (können).

  4. Re: Nicht für Casuals?

    Autor: theonlyone 05.12.19 - 11:23

    Die Casual variante ist GTA und co.

    Da kann jeder in ein Auto steigen oder ein Flugzeug und einfach durch die Welt fliegen.

    ----

    Man stelle sich einfach mal ein GTA vor in dem alles generiert wird und die Welt abbildet, das hat unendliches Potenzial.

    Die Zielgruppe für Simulatoren ist da schon anspruchsvoller, zahlt dafür aber auch deutlich mehr in der Summe.

  5. Re: Nicht für Casuals?

    Autor: Mydgard 13.12.19 - 19:33

    Ich würde einen Casual Modus stark begrüßen, schon alleine weil man dann quasi auf Reisen gehen kann und sich die Welt anschauen kann auch wenn man sich mit Flugsims sonst nicht auskennt ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt, München, Berlin
  2. cargo support GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München
  4. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme