1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jahrescharts 2018: Fifa 19 besiegt…

Traurig...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig...

    Autor: Dietbert 22.01.19 - 15:04

    In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das erste open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine grandios erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25 Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

    Dietbert I.

  2. Re: Traurig...

    Autor: glsaft 22.01.19 - 15:13

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das erste
    > open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine grandios
    > erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

    Ist ja schon richtig, ich denke trotzdem das RDR2 nichts für mich ist. Fifa eher, auch wenn ich mir das nicht gekauft habe.

    glsaft

  3. Re: Traurig...

    Autor: Schrödinger's Katze 22.01.19 - 15:13

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

    Inwiefern unterscheidet es sich hierbei von Call of Duty, Battlefield oder Super Mario? Die Masse möchte Fortsetzungen und alten Wein in neuen Schläuchen.

  4. Re: Traurig...

    Autor: Shoopi 22.01.19 - 15:23

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dietbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.
    >
    > Inwiefern unterscheidet es sich hierbei von Call of Duty, Battlefield oder
    > Super Mario? Die Masse möchte Fortsetzungen und alten Wein in neuen
    > Schläuchen.

    Abseits von Mario (dessen Main-Line Titel stets neues probieren) ist der Rest halt auch pure Anöde. Allerdings zeigt sich das ja auch schon deutlich: Call of Duty und Battlefield fallen stark. Gott sei es endlich gedankt das selbst der letzte "Bro" oder "Papa"-Gamer aufwacht und diesen abzockenden, lieblosen Humbug nicht mehr haben will. Nur Fifa eben nicht. Woran der Deutsche Gamer sein gutes getan hat - der Deutsche lässt sich aus irgend einem sehr sehr gerne von einer amerikanischen Firma mit Lootkarten in einem Pay 2 Win-Modus berauben - Willkommen im Land der Dichter und Denker.

    Aka: Der Ersteller hat Recht, es IST Traurig das sich in Deutschland der Mist mehr verkauft als echtes Herzblut wie in RDR2. Allerdings ist auch dieses nicht ganz aus dem Schneider, wenn der Online-Modus als Beispiel genannt werden darf. Dafür ist davon der Singleplayer ausgenommen.

  5. Re: Traurig...

    Autor: Z101 22.01.19 - 15:24

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das erste
    > open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine grandios
    > erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

    Fifa erschien für alle aktuellen Systeme (Switch, PS4, XOne, PC). RDR2 nur für einen Teil, daher nicht verwunderlich.

    Gute Open World Spiele gibt es viele, jedes hat mehr oder weniger Vor- und Nachteile. Wenn man zum Beispiel "Zelda: Breath of the Wild" gespielt hat wirken alle anderen Open World Spiele in ihren Mechaniken und Spielfluss sehr beschränkt, aber BotW hat dafür halt "Nachteile" in der Charakter-Interaktion und keinen Fokus auf die Story.

  6. Re: Traurig...

    Autor: ibsi 22.01.19 - 15:25

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das erste
    > open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine grandios
    > erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

    Puh ... also so sehr RDR2 gehypted wird ... ich spiel es selber aber da sind so viele Dinge wo ich mir an den Kopf fassen muss.

    Es ist teilweise sehr schnell (finde ich gut), aber dann muss man sein Lager durchqueren. DÖÖÖT. Nix mit rennen, und das schnelle gehen ist wirklich anstregend auf dauer (es ist nicht viel mehr als gehen).

    Reiten.... mal läuft das Pferd automatisch um Bäume und Sträucher, springt über Steine ... mal läuft es stumpf gegen den Baum oder stolpert über Steine (und wirft einen natürlich ab).

    Da muss man von A nach B, die halbe Map durchqueren. Assassins Creed hat es hier schön gemacht. Dreieck für ~2 sek gedrückt halten und das Pferd läuft selbstständig die Straße entlang.
    RDR2? Nein, da musst Du mindestens 1 Taste die ganze beschissene Zeit gedrückt halten.

    Und natürlich ... wenn man neben jemandem herreitet (X min in der Story), dann muss man natürlich auch durchgehend die Tasten gedrückt halten.

    Das ganze "social" mit dem Pferd und mit einem selber, geschenkt. So zeitaufwendig ist das Essen, Haare schneiden oder striegeln nicht. Kann man nebenbei immer machen. Hier dachte ich das wäre richtig nervig.

    Die Story und die Charaktere in der Welt sind super und die kleinen Events die zwischendurch immer auftreten, sehr cool!

    Raubüberfälle und das alles macht schon spaß... wenn da nicht die allwissenden Cops wären. Die wissen immer das man "Arthur Morgan" ist, trotz Gesichtsverhüllung. DAS nervt. Aus dem nichts kommen Hunderte von Cops, als würden die nur warten bis Arthur was doofes anstellt.
    Aber den kleinen Mann von nebenan kann man natürlich täuschen :D

    Dead Eye... was ne coole Sache. Wenn man nicht plötzlich das "Feature" bekommt, auch manuell zu markieren. kA ob die Taste nicht eingeblendet wurde, aber bis ich raus hatte das man R1 drücken muss ... AHHH. Dabei war das automatische markieren - meiner Meinung nach - besser. kA was man sich dabei gedacht hat.

    Oh, und wie oft muss ich unten in die Ecke gucken. Mal sind es diese Tasten für zielen, mal sind es jene Tasten. Oh, falsche tasten gedrückt, schade, hast gerade jemanden abgeknallt und die Cops sind hinter dir her.

    Riesen Karte, viele Quests, aber man kann nur einen Punkt markieren und sich nicht einmal Notizen zu Quests machen (habe bei Valentine so nem Typen Geld für ein Haus geliehen. Irgendwann musste ich da natürlich wieder hin, aber das muss man sich merken, weil man keine Info darüber hat).

    Felle... Kopfschuss, eindeutig... trotzdem schlechte Qualität. Ein Bär zerfetzt einem, aber irgendwie ist das kein Problem, man bekommt zig Möglichkeiten den doch noch abzuwehren, obwohl der einem schon den Bauchraum aufgerissen hat.

    Kühe, Kopfschuss aus 1M Entfernung. Die Kuh lebt.

    Waffen die man nicht kaufen kann weil sie gesperrt sind. Wieso? Ist in sich nicht logisch warum bestimmte Waffen gesperrt sind.

    Die Angel. Theoretisch hat man die von Anfang an, praktisch wird sie aber erst freigeschaltet wenn man eine Mission macht.

    Kopfgeldaufgaben. Scheint mittlerweile eine ruhige Gegend zu sein, nachdem man 3 oder 4 Aufträge erledigt habt, gibt es nämlich keine neuen mehr.

    Verbuggte Aufträge (eine Mission kann ich nicht mehr abschließen, weil ich in einem Haus eingebrochen bin und Dinge geklaut habe, bevor ich da eine Mission hatte. Tja, Pech).

    Viele Kleinigkeiten die nerven. Bin froh das ich mir das Spiel ausgeliehen habe. Da wäre ich richtig enttäuscht gewesen.

  7. Re: Traurig...

    Autor: ibsi 22.01.19 - 15:26

    Und der größte Nachteil: Nur auf EINER Konsole verfügbar.

  8. Re: Traurig...

    Autor: Z101 22.01.19 - 15:32

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abseits von Mario (dessen Main-Line Titel stets neues probieren) ist der
    > Rest halt auch pure Anöde. Allerdings zeigt sich das ja auch schon
    > deutlich: Call of Duty und Battlefield fallen stark. Gott sei es endlich
    > gedankt das selbst der letzte "Bro" oder "Papa"-Gamer aufwacht und diesen
    > abzockenden, lieblosen Humbug nicht mehr haben will. Nur Fifa eben nicht.
    > Woran der Deutsche Gamer sein gutes getan hat - der Deutsche lässt sich aus
    > irgend einem sehr sehr gerne von einer amerikanischen Firma mit Lootkarten
    > in einem Pay 2 Win-Modus berauben - Willkommen im Land der Dichter und
    > Denker.
    >
    > Aka: Der Ersteller hat Recht, es IST Traurig das sich in Deutschland der
    > Mist mehr verkauft als echtes Herzblut wie in RDR2. Allerdings ist auch
    > dieses nicht ganz aus dem Schneider, wenn der Online-Modus als Beispiel
    > genannt werden darf. Dafür ist davon der Singleplayer ausgenommen.

    Ob in RDR2 nun "Herzblut" steckt oder ausgeklügeltes zielgruppengerechtes Marketing sei mal dahingestellt. Ohne Frage ist RDR2 aber das Spiel mit den höchsten Produktionskosten.

    Davon mal abgesehen gibt es viele Spiele in der Liste die mit langjährigen Traditionen ihrer Serien gebrochen haben. Das krasseste Beispiel ist wohl Zelda BOTW, wobei man hier sagen kann dass es den Abenteuer- und Welterkundungsdrang des ersten Zelda wiederbelebt. Aber Auch God of War, Mario Odyssey, Monster Hunter und das gute alte Pokemon haben alte Zöpfe abgeschnitten. Ob nun zum Guten oder Schlechten liegt im Auge des Betrachters, ausser bei BOTW das Spiel ist praktisch perfekt ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.19 15:33 durch Z101.

  9. Re: Traurig...

    Autor: censorshit 22.01.19 - 15:45

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur Fifa eben nicht.
    > Woran der Deutsche Gamer sein gutes getan hat - der Deutsche lässt sich aus
    > irgend einem sehr sehr gerne von einer amerikanischen Firma mit Lootkarten
    > in einem Pay 2 Win-Modus berauben - Willkommen im Land der Dichter und
    > Denker.

    Fifa wird ja nicht nur in Deutschland verkauft, sondern weltweit und zählt in Europa in jedem Land zu den meist verkauften Spielen.
    Ich selbst spiele ja auch FIFA und wenn ich mir dann nach einer Partie die Spielebibliothek meiner Gegner mal so anschaue, dann spielt die überwiegende Mehrheit der FIFA-Spieler nur FIFA und fast nichts anderes.

    Was die Lootboxen angeht, ist FIFA auch besonders. Bei jedem anderen Spiel wird der Entwickler für solche Machenschaften verflucht, bei FIFA hauen die Leute hunderte Euros für Lootboxen raus und freuen sich noch darüber. Und wenn eine Lootbox 25 Euro kostet...Scheißegal!

  10. Re: Traurig... RDR2 ohne PC-Version: selbst schuld

    Autor: Aison 22.01.19 - 15:51

    RDR2 Macher sind selber schuld. Ich und einige Kollegen würde das Game sofort kaufen, wäre es auf dem PC spielbar. Leider ist das nicht der Fall, also verzichten wir auch auf den Kauf. So oder ähnlich dürfte es noch vielen anderen Spieler gehen.

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das erste
    > open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine grandios
    > erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

  11. Re: Traurig...

    Autor: werauchimmer 22.01.19 - 16:17

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss man von A nach B, die halbe Map durchqueren. Assassins Creed hat es
    > hier schön gemacht. Dreieck für ~2 sek gedrückt halten und das Pferd läuft
    > selbstständig die Straße entlang.
    > RDR2? Nein, da musst Du mindestens 1 Taste die ganze beschissene Zeit
    > gedrückt halten.

    Ja das Spiel hat leider sehr viele Unzulänglichkeiten. Insbesondere die inkonsistente und unnötig komplizierte Steuerung hat mich das ein oder andere Mal in den Wahnsinn getrieben.

    Aber bei dem Punkt muß ich dir widersprechen. Wenn du den Cinematic-Modus aktivierst bleibt das Pferd auf der Geschwindigkeit, die du ihm vorgibst. Lange Reisen kann man so immerhin entspannt ohne Fingerkrampf hinter sich bringen. Man muß halt nur aufpassen dass man nicht unterwegs überfallen und abgeknallt wird, also Pinkelpause ist dann eher nicht angesagt ;)

    Aber trotz aller nervigen Kleinigkeiten hat mich das Spiel voll überzeugt. Die Landschaft, die Story, die Sprecher, die vielen Kleinigkeiten die am Wegesrand passieren und zur Atmosphäre beitragen, alles in allem mMn großartig.

  12. Re: Traurig...

    Autor: Michael Graetz2 22.01.19 - 16:43

    Fand ich nicht. Ich finde das Spiel richtig schlimm und hab es einfach zum Nullkostenpreis verschenkt.

  13. Re: Traurig...

    Autor: Floh 22.01.19 - 16:48

    Ich bin der Meinung die Steuerung versaut das Game komplett.

    Dieses X-Gespamme ist einfach extrem nervig.
    Wer auch immer bei RS entschieden hat, dass der Scheiss so von GTA übernommen wird, gehört bei den Eiern aufgehängt.

  14. Re: Traurig... RDR2 ohne PC-Version: selbst schuld

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.19 - 17:18

    jup, bitte das modding-kit dazu gleich mit, damit man es noch 'besser' hinbekommt

  15. Re: Traurig...

    Autor: Dietbert 22.01.19 - 19:03

    Dafür gibt es in den Optionen entsprechende Einstellungen. Da ist das mit dem x-gespamme ganz schnell vorbei.

    Dietbert I.

  16. Re: Traurig...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.01.19 - 19:15

    Dietbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das erste
    > open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine grandios
    > erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.

    Ich bin der Meinung, dass man stärker nach der Zielgruppe differenzieren muss.
    Fifa nimmt auch eine Zielgruppe ein, die nicht als "klassische" Spieler betrachtet werden kann.
    Es gibt genug Leute, die sich wirklich nur eine Konsole für Fifa kaufen und niemals im Leben so einen "Fantasy unsinn" anfassen würden.

  17. Re: Traurig...

    Autor: Seismoid 22.01.19 - 20:28

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dietbert schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In rdr2 steckt merkbar viel Arbeit und Liebe zum Detail. Es ist das
    > erste
    > > open world Spiel, dass diesen Titel wirklich verdient und hat eine
    > grandios
    > > erzählte Story. Fifa ist sicher nicht schlecht aber letztlich nur der 25
    > > Aufguss eines sportspiels mit mircrotransaktionen.
    >
    > Ich bin der Meinung, dass man stärker nach der Zielgruppe differenzieren
    > muss.
    > Fifa nimmt auch eine Zielgruppe ein, die nicht als "klassische" Spieler
    > betrachtet werden kann.
    > Es gibt genug Leute, die sich wirklich nur eine Konsole für Fifa kaufen und
    > niemals im Leben so einen "Fantasy unsinn" anfassen würden.
    Jupp, genau so ist! Ich kenn schon ein paar Leute, die nur eine Konsole haben und dazu _immer_ das aktuelle FIFA; dann vielleicht noch ein Rennspiel und Call of Duty (wobei ich nie verstehen werden wie man Shooter mit einem Gamepad spielen kann ...).

  18. Re: Traurig...

    Autor: ibsi 23.01.19 - 08:26

    werauchimmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da muss man von A nach B, die halbe Map durchqueren. Assassins Creed hat
    > es
    > > hier schön gemacht. Dreieck für ~2 sek gedrückt halten und das Pferd
    > läuft
    > > selbstständig die Straße entlang.
    > > RDR2? Nein, da musst Du mindestens 1 Taste die ganze beschissene Zeit
    > > gedrückt halten.
    >
    > [...]
    >
    > Aber bei dem Punkt muß ich dir widersprechen. Wenn du den Cinematic-Modus
    > aktivierst bleibt das Pferd auf der Geschwindigkeit, die du ihm vorgibst.
    > Lange Reisen kann man so immerhin entspannt ohne Fingerkrampf hinter sich
    > bringen. Man muß halt nur aufpassen dass man nicht unterwegs überfallen und
    > abgeknallt wird, also Pinkelpause ist dann eher nicht angesagt ;)

    Oh, das muss ich mal probieren. Gestern war da wieder so ein geiles erlebnis. Mission, er läuft die ganze Zeit brav neben dem anderen Pferd her. Zig kurven brauchte ich nicht lenken. Und dann? In der Kurve ... er dreht sich richtig ... stoppt dann und läuft gerade gegen das Schild...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Development Engineer (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  3. Informatikerin / Informatiker (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Software Developer (m/w/d)
    Zedas GmbH`, Senftenberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  2. (u. a. Frontier Promo: Rollercoaster Tycoon 3 - Complete Edition für 8,99€, Jurrassic World...
  3. (u. a. Acer Nitro XV270P 27 Zoll IPS Full HD 165Hz OC 199€)
  4. (u. a. Galaxy Z Flip3 256GB 5G für 899€, Galaxy Z Fold3 5G 512GB für 1.699€, Galaxy Watch 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de