Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jon Shafer: Strategiespiel At the Gates…

Hmmmmzzz....Civ5

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hmmmmzzz....Civ5

    Autor: Dampfplauderer 12.12.18 - 11:48

    Mal abgesehen davon das hier ein Satz zu einem kompletten Artikel ohne Mehrwert aufgeblasen wurde könnte das Spiel sogar interessant werden....wenn er aus Civ5 gelernt hat. Bzw. falls.
    Wäre schön wenn es diesmal nicht nach der Hälfte der Spielzeit einer Sitzung klar wäre wer gewinnt, und Mechaniken wie Spionage wieder mehr Auswirkung haben...

    Für die traditionell bei Civ nicht vorhandene KI kann er ja als Designer nichts.

  2. Re: Hmmmmzzz....Civ5

    Autor: sic 12.12.18 - 15:54

    Tja bin gespannt was nun denn final dabei herauskommt.

    Spionage als Spielmechanik gibt es nicht, soweit ich weiß.

    Von Civ(5) wird sich das Spiel wohl recht deutlich abgrenzen, das funktioniert da doch an vielen Stellen recht anders (habe es dieses Jahr noch nicht gespielt daher kenne ich den derzeitigen Stand nicht und kann nicht konkret sagen wie die Unterschiede derzeit sind.)

    In Sachen KI, mal schauen, die baut er ja selber. Er hat da aber schon ziemlich viel Erwartungsmanagement betrieben und erklärt was für Herausforderungen es gibt und dass er nicht vor hat zu versuchen die "perfekte" KI zu bauern sondern eher eine "einfache", aber robuste. Also technisch würde ich da keine hohen Erwartungen ansetzen, rein aus Spielersicht hat er versprochen, dass die KI nicht stupide wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. ITC Consult GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  2. 5,00€
  3. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.
  4. 39,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      1. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
        Streaming
        Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

        Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

      2. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
        Netzbetreiber
        Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

        Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.

      3. Ubuntu-Sicherheitslücke: Snap und Root!
        Ubuntu-Sicherheitslücke
        Snap und Root!

        Über einen Trick kann ein Angreifer Ubuntus Paketverwaltung Snap vorgaukeln, dass ein normaler Nutzer Administratorrechte habe - und damit wirklich einen Nutzer mit Root-Rechten erstellen.


      1. 19:17

      2. 18:18

      3. 17:45

      4. 16:20

      5. 15:42

      6. 15:06

      7. 14:45

      8. 14:20