1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Army of Two 3 erscheint…

"zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: Lord Gamma 05.03.13 - 10:13

    Warum wird das Kind nicht beim Namen genannt? Es heißt "Zensur".

  2. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: slashwalker 05.03.13 - 10:26

    +1

    Es kotzt mich langsam sowas von an. Bei 18er Titel gibt es nix zu schneiden, sonst wären es keine 18er Titel. Schnippelt von mir aus an 16er Versionen rum, aber nicht an Spielen für ERWACHSENE!

  3. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: dNsl9r 05.03.13 - 10:29

    Sehe ich auch so.
    Mich nervt es nur noch..

  4. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: Brooklands 05.03.13 - 10:30

    Nicht, dass ich es nicht auch als Unsinn abtuen würde USK 18 Titel zu kastrieren... ich frage mich nur was es bringen soll die ragdoll animationen rauszunehmen?

    Wird das Spiel dadurch harmloser?

  5. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: DekenFrost 05.03.13 - 10:41

    So sehr ich gegen eine "anpassung" für die USK ist .. nein es ist keine Zensur.

    Zensur wäre wenn die USK selbst zur schere greifen und bestimmte inhalte rausschneiden würde, das ist nicht der Fall, so fair muss man sein.

    Es wird lediglich gesagt "in diesem zustand kein Siegel" und wenn man doch ein Siegel will muss man nachbessern.

    Wie genau die Vorgaben sind weiß ich natürlich nicht, aber besonders genau können sie nicht sein sonst würden ja nicht etliche Spiele zb. mit Ragdoll effekt erscheinen.

  6. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: kiTcuT 05.03.13 - 10:48

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sehr ich gegen eine "anpassung" für die USK ist .. nein es ist keine
    > Zensur.
    >
    > Zensur wäre wenn die USK selbst zur schere greifen und bestimmte inhalte
    > rausschneiden würde, das ist nicht der Fall, so fair muss man sein.
    >
    > Es wird lediglich gesagt "in diesem zustand kein Siegel" und wenn man doch
    > ein Siegel will muss man nachbessern.
    >
    > Wie genau die Vorgaben sind weiß ich natürlich nicht, aber besonders genau
    > können sie nicht sein sonst würden ja nicht etliche Spiele zb. mit Ragdoll
    > effekt erscheinen.




    Es ist alleine schon deswegem Zensur, weil es durch eine staatliche Prüfstelle für Massenmedien gewunken werden muss, nicht erst wenn tatsächlich Änderungen vorgenommen werdedn müssen.
    Zumal es völliger unsinn ist diesen Ragdoll-Effekt zu entfernen, hatte das hl2 und co nicht auch? Warum erscheint den COD Jahr für Jahr uncut? Würde mich mal interessieren wie die USK ihr Maß anlegt, wenn nicht an den Publisher Spenden.

  7. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: Seradest 05.03.13 - 10:53

    Und die Qualität des Titels ist geringer, weil weniger Blut spritzt und Körperteile nicht rumfliegen? Wenn das ein Problem darstellt, sollte man drüber nachdenken, ob das Spiel überhaupt wert ist Geld auszugeben.

    Ich finde gewaltverherrlichende Produkte brauchen wir nicht und das beziehe ich nicht auf einen bestimmten Titel. Wenn wir so abstumpfen, dass Gewalt in Medien (Spiele, Fernsehen, was auch immer) uns nicht mehr interessiert und alle nur stumpf konsumieren, wäre das Problem größer, als sich alle naselang über vermeintliche Zensur von Gewalt in Unterhaltungsprodukten zu beklagen.

    Ich bin auch kein Freund von Beschneidungen an Computerspielen. Aber die Diskussion wird auch von Spielern unsachlach geführt.

  8. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: DekenFrost 05.03.13 - 10:58

    Natürlich ist es unsinn, Zensur ist es deshalb trozdem noch nicht.

    Es steht den Publishern ja frei ihr Spiel ohne FSK Siegel, auch in DE zu verkaufen. Es kann allerdings dann natürlich passieren dass das Spiel auf dem Index landet, DAS ist dann zensur ;)

  9. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: Levial 05.03.13 - 11:10

    Natürlich ist die Qualität dadurch geringer. Es geht in PC Spielen nunmal auch um Realismus.
    Wo wäre denn bei Ihnen die Grenze? Wenn die Waffen gegen Nerf Pistolen mit Schaumstoff Geschossen ersetzt werden?

  10. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: hypron 05.03.13 - 11:23

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zensur wäre wenn die USK selbst zur schere greifen und bestimmte inhalte
    > rausschneiden würde, das ist nicht der Fall

    Genau und Rowdys sind auch unschuldig, wenn sie jemanden unter Androhung von bestimmten Taten zwingen sich selbst zu schlagen.

  11. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: DekenFrost 05.03.13 - 11:28

    Natürlich wird die Diskussion von vielen Spielern unsachlich geführt, ist das denn was neues ? :D

    Und es tut mir leid, ich bin erwachsen und möchte mein Spiel bitte ohne Beschneidung so spielen wie es der Entwickler mal erdacht hat. Aber die Diskussion kommt ja jedes mal bei dem Thema auf. Ehrlich gesagt ist es mir auch egal, ich steh halt drauf .. bin ich jetzt ein Monster oder pervers?

    Bei Filmen gibts doch auch keine Probleme und die sind teilweise viel realer. Natürlich wird ein Spiel nur durch gewalt nicht "besser" aber genau wie horrorfilme durch "gute" gewaltdarstellung pluspunkte bekommen kann, ist das bei Spielen unter gewissen Umständen ähnlich.

  12. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: DekenFrost 05.03.13 - 11:29

    das mag man sehen wie man will, der Vergleich hinkt jedenfalls. Am Ende geht es doch eh nur um Geld

  13. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: hypron 05.03.13 - 11:48

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das mag man sehen wie man will, der Vergleich hinkt jedenfalls.

    Nö, ob jemand selbst zensiert oder andere dazu zwingt das zu tun kommt aufs selbe raus, alles andere ist Erbsenzählerei.

  14. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: iBarf 05.03.13 - 12:16

    Seradest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Qualität des Titels ist geringer, weil weniger Blut spritzt und
    > Körperteile nicht rumfliegen? Wenn das ein Problem darstellt, sollte man
    > drüber nachdenken, ob das Spiel überhaupt wert ist Geld auszugeben.
    >
    > Ich finde gewaltverherrlichende Produkte brauchen wir nicht und das beziehe
    > ich nicht auf einen bestimmten Titel.

    Sowas darfst du gerne für dich entscheiden.
    Aber so eine Meinung bei einer Prüfstelle zu vertreten ist eine andere Sache.

    Ninja Gaiden 3 für die WiiU ist ein schönes Beispiel.
    Habe es mir für die PS3 nicht gekauft aber für die WiiU und bin begeistert.
    Bitte mehr davon.
    Und das ist meine Meinung

  15. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: divStar 05.03.13 - 12:43

    1. Wird sich sicherlich ein Patch finden, denn scheinbar sind Spieler in anderen Ländern mündiger, sodass sie das "vollständige" Spiel zu spielen kriegen. Daraus dann entsprechend Dateien rüberkopieren und gut.
    2. Es ist egal, obs Zensur ist oder nicht (ist es aber, weil eine staatliche Institution entscheidet, ob etwas "so wie es ist" gepublisht werden darf oder nicht - und damit droht das Publishen zu verbieten, wenn nicht Änderungen in ihrem Sinne gemacht werden).
    3. Ist es nicht richtig, dass es nur in Deutschland zensiert wird - aber evtl. nicht einmal in Österreich/Schweiz...

    Das ganze hat zur Folge, dass sich Leute die Spiele importieren oder "so" runterladen.

  16. Re: "zu inhaltlichen Anpassungen bereit"

    Autor: Ekelpack 05.03.13 - 16:23

    DekenFrost schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist es unsinn, Zensur ist es deshalb trozdem noch nicht.

    Das Wort "mittelbar" sagt dir etwas? Ja?
    Dann weißt du ja auch was mittelbare Zensur ist, oder? Genau.
    Eine staatliche Stelle kontrolliert, was für Medieninhalte zugelassen sind.
    Sind die Kriterien nicht erfüllt, darf das Medium nicht vertrieben werden.
    Ob der Zensor nun einen Schwarzen Stift in der Hand hält oder dem Medienschaffenden auffordert selbst auszuschwärzen, ist dann nur noch Beiwerk.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach am Main
  2. Narda Safety Test Solutions GmbH, Pfullingen
  3. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  4. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD My Book 6TB HDD extern für 111€, Apple MacBook Air (M1, 2020) 13,3 Zoll 8GB 256 GB SSD...
  2. (u. a. Nintendo Switch Lite für 179,99€, Super Mario 3D All-Stars für 39,99€, Paper Mario
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 3 15,6 Zoll 8GB 512GB SSD für 599€, WD My Book 8TB für 129€)
  4. (u. a. Patriot Viper VP4100 1TB PCIe 4.0 SSD für 159,90€, Alphacool Eisbaer 240 CPU...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Wochenrückblick Durch die Hintertür
  2. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  3. rC3 Neue Tickets für den CCC

Hybrid-Flugzeug: Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will
Hybrid-Flugzeug
Wie Faradair Kurzstreckenflüge umweltfreundlich machen will

Der kastenförmige Boxwing von Faradair sieht etwas seltsam aus, soll aber Fliegen auf kurzen Strecken umweltfreundlich und zugleich bezahlbar machen.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Brennstoffzellenflugzeug DLR stellt neuen Brennstoffzellenantrieb für Hy4 vor
  2. Peter Salzmann Elektrischer Wingsuit erreicht 300 km/h
  3. Überschallflugzeug Boom stellt Überschallprototyp XB-1 vor

Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück