1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: EA-Chef fordert weltweit…

Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.12 - 11:29

    In den USA: PG-13

    In Deutschland: Indiziert und beschlagnahmt, also auch für 75jährige nicht geeignet.

  2. Re: Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: divStar 16.11.12 - 11:35

    Genau :). Weil einige Länder im Bezug auf einige Inhalte völlig zurückgeblieben sind, wird es auch nie eine einheitliche Altersfreigabe haben. Außerdem ist der Jugendschutz eigentlich ein Erwachsenenschutz - aber das ist ja ein anderes Thema.

  3. Re: Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.12 - 12:11

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA: PG-13
    >
    > In Deutschland: Indiziert und beschlagnahmt, also auch für 75jährige nicht
    > geeignet.

    Was wohl eher an den Nazi-Symbolen im Spiel als an der Brutalität lag.

  4. Re: Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: Rogolix 16.11.12 - 12:27

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA: PG-13
    >
    > In Deutschland: Indiziert und beschlagnahmt, also auch für 75jährige nicht
    > geeignet.
    Du hast nicht verstanden, was "indiziert" bedeutet. Jeder 18-Jährige kann es kaufen, wenn er nachfragt.

    Die Idee dahinter ist die gleiche, die in den USA hinter dem Verkauf von harmlosen Nacktmagazinen und Bierflaschen in blickdichter Verpackung steht. Die dümmsten Firmen (wie flickr) kombinieren natürlich die US-Definition von Pornographie mit der deutschen Idee von Jugendschutz. Das würde ein globales System für Deutschland bedeuten.

  5. Re: Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: Halderim 16.11.12 - 12:41

    Bei Wolf3D ist das nicht der Fall hier in DE ist es eben nicht von jedem ab 18 zu kaufen da es beschlagnahmt wurde.
    Bei allen anderen Titeln die auf Liste A sind gebe ich dir recht.

  6. Re: Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: me2 16.11.12 - 14:06

    Du hast eher wohl nicht verstanden was "beschlagnahmt" bedeutet. Niemand kann es verkaufen, verbreiten, vorführen, oder zugänglich machen. Lediglich der Besitz und private Verwendung ist OK.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.12 14:08 durch me2.

  7. Re: Man braucht sich ja nur mal die Einstufung von Wolfenstein 3D ansehen

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.12 - 20:32

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jtsn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In den USA: PG-13
    > >
    > > In Deutschland: Indiziert und beschlagnahmt, also auch für 75jährige
    > nicht
    > > geeignet.
    >
    > Was wohl eher an den Nazi-Symbolen im Spiel als an der Brutalität lag.

    Das ändert doch nichts am Endergebnis: Im einen Land hält man Pixel-Nazi-Trash für unbedenklich für 13jährige (und sogar für jüngere im Beisein der Eltern), während es im anderen Land nicht nur 13jährigen, sondern auch 31jährigen wegen Lebensgefahr vorenthalten werden muß.

    Und bei diesen Diskrepanzen schon zwischen recht ähnlichen westlichen (!) Ländern soll eine globale Jugendfreigabe auch nur ansatzweise funktionieren?

    Haha...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39