Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Freie Wähler fordern…

Was für ein Witz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Witz

    Autor: yudothat 11.07.12 - 10:16

    Die Partei leidet anscheinend unter Realitätsverlust. "Tötet doch eben schnell mal eine große Industrie die Innovativ ist, Milliarden verdient und vernichtet Arbeitsplätze, wir möchten das so weil wir das foll untoll finden." Hört sich eigentlich nach alt konservativen CDUlern an.

    Ich fordere Verbote gegen Schützenvereine, Kampfsportvereine, Strategiespiele, Berichterstattung über jegliche Form von Gewalt, Krieg selber, ach ... einfach alles(tm). Was halt am besten ist, ist das Paradox der Aussage: "IT-Anwendungen haben ihre Grenze dort, wo die Freiheit des Einzelnen und das Recht auf Respekt ethischer Grundsätze verletzt werden". Recht ist ungleich Freiheit, trotzdem nehme ich mir das Recht das man meine Entscheidung, das zutun was ich möchte, respektiert und die uneingeschränkte Freiheit als Mensch diese Spiele zu spielen, ohne von einem Möchtegernpolitiker angekakt zu werden. Man man man ... ich könnt schon wieder kotzen wenn ich sehe was für Pfeifen in Bayern unterwegs sind.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.12 10:18 durch yudothat.

  2. Re: Was für ein Witz

    Autor: Local_Horst 11.07.12 - 15:26

    yudothat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Partei leidet anscheinend unter Realitätsverlust. "Tötet doch eben
    > schnell mal eine große Industrie die Innovativ ist, Milliarden verdient und
    > vernichtet Arbeitsplätze, wir möchten das so weil wir das foll untoll
    > finden." Hört sich eigentlich nach alt konservativen CDUlern an.
    > ...

    Das Perfide ist ja, wie das dargestellt wird: "Auf moralisch-fragwürdige Killerspiele sollten die Spieleproduzenten künftig freiwillig verzichten". Als ob da jemand freiwillig verzichten würde, da stünde ein knallhartes Verbot im Raum. Aber das würde ja nicht mehr zum Image einer freien und liberalen Partei passen. Diese Methodik wenden auch noch andere Randparteien an.

  3. Re: Was für ein Witz

    Autor: IrgendeinNutzer 11.07.12 - 17:48

    Local_Horst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yudothat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Partei leidet anscheinend unter Realitätsverlust. "Tötet doch eben
    > > schnell mal eine große Industrie die Innovativ ist, Milliarden verdient
    > und
    > > vernichtet Arbeitsplätze, wir möchten das so weil wir das foll untoll
    > > finden." Hört sich eigentlich nach alt konservativen CDUlern an.
    > > ...
    >
    > Das Perfide ist ja, wie das dargestellt wird: "Auf moralisch-fragwürdige
    > Killerspiele sollten die Spieleproduzenten künftig freiwillig verzichten".
    > Als ob da jemand freiwillig verzichten würde, da stünde ein knallhartes
    > Verbot im Raum. Aber das würde ja nicht mehr zum Image einer freien und
    > liberalen Partei passen. Diese Methodik wenden auch noch andere
    > Randparteien an.


    Dass der Mann das Wort Killerspiele benutzt hat halte ich auch für einen Witz. Als könnte man das nicht besser darstellen statt dieses von den Medien hochgehypte Wort zu benutzen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  2. BWI GmbH, Germersheim
  3. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  4. BWI GmbH, Bonn, Berlin, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11