Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Lootboxen gelten bisher…

Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: Sharra 16.10.17 - 13:27

    solange am Ende Sachpreise winken, und kein Geld, ist das genehmigungsfähig.
    Erst wenn man um Geld spielen soll, greift der Gesetzgeber ein, und schüttelt den Kopf.

    Im Endeffekt ist es hier genau das gleiche. Am Ende kommen nur (virtuelle) Sachgüter bei raus. Dass diese dann irgendwo vertickt werden, hat mit der Box an sich nichts mehr zu tun. Man kann auch den gewonnenen Flachfernseher danach auf Ebay verticken.

  2. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: LiPo 16.10.17 - 14:07

    na dann ist der sachpreis halt zukünftig ein koffer der mit ein paar geldscheinen/goldbarren als zusätzlichem zierwerk ausgestattet ist.
    in den regeln steht dann groß und deutlich, dass es einen koffer zu gewinnen gibt - und schon kann der gesetzgeber "nichts mehr machen".

  3. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: ichbinsmalwieder 16.10.17 - 15:51

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na dann ist der sachpreis halt zukünftig ein koffer der mit ein paar
    > geldscheinen/goldbarren als zusätzlichem zierwerk ausgestattet ist.
    > in den regeln steht dann groß und deutlich, dass es einen koffer zu
    > gewinnen gibt - und schon kann der gesetzgeber "nichts mehr machen".

    Den Gesetzgeber, oder auch die Judikative für dumm zu halten, hat noch nie etwas gebracht.

  4. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: Prinzeumel 16.10.17 - 21:25

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solange am Ende Sachpreise winken, und kein Geld, ist das
    > genehmigungsfähig.
    Auch wenns geld gibt. Der Veranstalter braucht nur eine entsprechende Genehmigung.

    > Erst wenn man um Geld spielen soll, greift der Gesetzgeber ein, und
    > schüttelt den Kopf.
    Nö. Erst wenn man geld einsetzen muss.

    >
    > Im Endeffekt ist es hier genau das gleiche. Am Ende kommen nur (virtuelle)
    > Sachgüter bei raus.
    Der Gesetzgeber unterscheidet nicht zwischen geld und sachgütern. Der knackpunkt liegt woanders.

    > Dass diese dann irgendwo vertickt werden, hat mit der
    > Box an sich nichts mehr zu tun.
    Das ist nebensächlich. Entscheidend ist das der anbieter der lootboxen dem endkunden keine direkte Möglichkeit bietet damit geld zu verdienen. Das der endkunde A mit endkunde B irgendwas tauscht und dabei geld von konto A nach konto B fließt ist okay. Würde das geld erst an den lootboxanbieter gehen und dann auf das konto von B dann hätte der lootboxanbieter ein problem.

    > Man kann auch den gewonnenen Flachfernseher
    > danach auf Ebay verticken.
    Und genau deswegen unterscheidet der Gesetzgeber nicht zwischen geld und sachgütern.

  5. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: plutoniumsulfat 17.10.17 - 01:22

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LiPo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > na dann ist der sachpreis halt zukünftig ein koffer der mit ein paar
    > > geldscheinen/goldbarren als zusätzlichem zierwerk ausgestattet ist.
    > > in den regeln steht dann groß und deutlich, dass es einen koffer zu
    > > gewinnen gibt - und schon kann der gesetzgeber "nichts mehr machen".
    >
    > Den Gesetzgeber, oder auch die Judikative für dumm zu halten, hat noch nie
    > etwas gebracht.

    Naja, Anpassungen werden nur langsam vorgenommen. Insofern hat das schon oft was gebracht :D

  6. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: dabbes 17.10.17 - 09:51

    Haupstache Steuern und Abgaben werden bezahlt, dann ist dem Staat doch alles egal.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Heimerle + Meule GmbH, Pforzheim
  2. ABB AG, Ladenburg
  3. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Köln, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 24,99€
  3. (-57%) 12,99€
  4. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan