1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Lootboxen gelten bisher…

Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: Sharra 16.10.17 - 13:27

    solange am Ende Sachpreise winken, und kein Geld, ist das genehmigungsfähig.
    Erst wenn man um Geld spielen soll, greift der Gesetzgeber ein, und schüttelt den Kopf.

    Im Endeffekt ist es hier genau das gleiche. Am Ende kommen nur (virtuelle) Sachgüter bei raus. Dass diese dann irgendwo vertickt werden, hat mit der Box an sich nichts mehr zu tun. Man kann auch den gewonnenen Flachfernseher danach auf Ebay verticken.

  2. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.17 - 14:07

    na dann ist der sachpreis halt zukünftig ein koffer der mit ein paar geldscheinen/goldbarren als zusätzlichem zierwerk ausgestattet ist.
    in den regeln steht dann groß und deutlich, dass es einen koffer zu gewinnen gibt - und schon kann der gesetzgeber "nichts mehr machen".

  3. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: ichbinsmalwieder 16.10.17 - 15:51

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na dann ist der sachpreis halt zukünftig ein koffer der mit ein paar
    > geldscheinen/goldbarren als zusätzlichem zierwerk ausgestattet ist.
    > in den regeln steht dann groß und deutlich, dass es einen koffer zu
    > gewinnen gibt - und schon kann der gesetzgeber "nichts mehr machen".

    Den Gesetzgeber, oder auch die Judikative für dumm zu halten, hat noch nie etwas gebracht.

  4. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.17 - 21:25

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solange am Ende Sachpreise winken, und kein Geld, ist das
    > genehmigungsfähig.
    Auch wenns geld gibt. Der Veranstalter braucht nur eine entsprechende Genehmigung.

    > Erst wenn man um Geld spielen soll, greift der Gesetzgeber ein, und
    > schüttelt den Kopf.
    Nö. Erst wenn man geld einsetzen muss.

    >
    > Im Endeffekt ist es hier genau das gleiche. Am Ende kommen nur (virtuelle)
    > Sachgüter bei raus.
    Der Gesetzgeber unterscheidet nicht zwischen geld und sachgütern. Der knackpunkt liegt woanders.

    > Dass diese dann irgendwo vertickt werden, hat mit der
    > Box an sich nichts mehr zu tun.
    Das ist nebensächlich. Entscheidend ist das der anbieter der lootboxen dem endkunden keine direkte Möglichkeit bietet damit geld zu verdienen. Das der endkunde A mit endkunde B irgendwas tauscht und dabei geld von konto A nach konto B fließt ist okay. Würde das geld erst an den lootboxanbieter gehen und dann auf das konto von B dann hätte der lootboxanbieter ein problem.

    > Man kann auch den gewonnenen Flachfernseher
    > danach auf Ebay verticken.
    Und genau deswegen unterscheidet der Gesetzgeber nicht zwischen geld und sachgütern.

  5. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: plutoniumsulfat 17.10.17 - 01:22

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LiPo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > na dann ist der sachpreis halt zukünftig ein koffer der mit ein paar
    > > geldscheinen/goldbarren als zusätzlichem zierwerk ausgestattet ist.
    > > in den regeln steht dann groß und deutlich, dass es einen koffer zu
    > > gewinnen gibt - und schon kann der gesetzgeber "nichts mehr machen".
    >
    > Den Gesetzgeber, oder auch die Judikative für dumm zu halten, hat noch nie
    > etwas gebracht.

    Naja, Anpassungen werden nur langsam vorgenommen. Insofern hat das schon oft was gebracht :D

  6. Re: Deswegen darf man ja auch Pokerturniere ausrichten

    Autor: dabbes 17.10.17 - 09:51

    Haupstache Steuern und Abgaben werden bezahlt, dann ist dem Staat doch alles egal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, Ilmenau
  3. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00