Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Lootboxen gelten bisher…

Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: dEEkAy 16.10.17 - 17:00

    Lootboxen dürfen in Spielen gerne verfügbar sein, auch gegen Echtgeld. Wer kaufen will , der kauft und wer nicht, der eben nicht.

    Allerdings sollten solche Spiele einfach direkt ab 18 sein. Ob dann jedes Spiel Lootboxen haben muss, wird sich schon zeigen.

  2. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: Prinzeumel 16.10.17 - 21:15

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lootboxen dürfen in Spielen gerne verfügbar sein, auch gegen Echtgeld. Wer
    > kaufen will , der kauft und wer nicht, der eben nicht.
    >
    > Allerdings sollten solche Spiele einfach direkt ab 18 sein.
    Auf basis von welchem Gesetz soll das dann so beschränkt sein?
    > Ob dann jedes
    > Spiel Lootboxen haben muss, wird sich schon zeigen.

  3. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: My1 17.10.17 - 08:48

    Wenn man das ala Glücksspiel zählen würde ware das schnell erledigt, selbst in den USA wo sonst nur das mit p auf die 18+ Kategorie kommt.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: dEEkAy 17.10.17 - 09:20

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lootboxen dürfen in Spielen gerne verfügbar sein, auch gegen Echtgeld.
    > Wer
    > > kaufen will , der kauft und wer nicht, der eben nicht.
    > >
    > > Allerdings sollten solche Spiele einfach direkt ab 18 sein.
    > Auf basis von welchem Gesetz soll das dann so beschränkt sein?
    > > Ob dann jedes
    > > Spiel Lootboxen haben muss, wird sich schon zeigen.


    Wenn es als Glücksspiel gewertet wird, hat sich das ganz schnell mit dem "ab 18".
    Immerhin setzt man echtes Geld ein um virtuelle Güter mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu erhalten. Ist doch eigentlich wie Roulette. Man setzt Geld auf etwas und hofft es kommt was mit viel Wert/hoher Seltenheitsstufe/viel Stärke etc heraus.

    Schau dir mal CS:GO an wo Skins teilweise für hunderte von ¤ über den Marktplatz verkauft werden.

  5. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: Prinzeumel 17.10.17 - 09:37

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dEEkAy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Lootboxen dürfen in Spielen gerne verfügbar sein, auch gegen Echtgeld.
    > > Wer
    > > > kaufen will , der kauft und wer nicht, der eben nicht.
    > > >
    > > > Allerdings sollten solche Spiele einfach direkt ab 18 sein.
    > > Auf basis von welchem Gesetz soll das dann so beschränkt sein?
    > > > Ob dann jedes
    > > > Spiel Lootboxen haben muss, wird sich schon zeigen.
    >
    > Wenn es als Glücksspiel gewertet wird, hat sich das ganz schnell mit dem
    > "ab 18".
    Dazu müssten aber erstmal die bestehenden Gesetze geändert werden. Und vermutlich würden DANN in der tat auch ü-eier und der ganze kram als Glücksspiel gelten.

    > Immerhin setzt man echtes Geld ein um virtuelle Güter mit einer gewissen
    > Wahrscheinlichkeit zu erhalten. Ist doch eigentlich wie Roulette. Man setzt
    > Geld auf etwas und hofft es kommt was mit viel Wert/hoher
    > Seltenheitsstufe/viel Stärke etc heraus.
    >
    > Schau dir mal CS:GO an wo Skins teilweise für hunderte von ¤ über den
    > Marktplatz verkauft werden.
    Und kannst du dir das geld auszahlen lassen was du da mit dem verkauf eines skin einnimmst?

  6. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: My1 17.10.17 - 09:39

    sind Ü-Eier & CO auch von Psychologen als Süchtigmachend Konstruiert?

    Asperger inside(tm)

  7. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: Prinzeumel 17.10.17 - 09:40

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sind Ü-Eier & CO auch von Psychologen als Süchtigmachend Konstruiert?
    Ja

  8. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: dEEkAy 17.10.17 - 09:41

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Prinzeumel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dEEkAy schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Lootboxen dürfen in Spielen gerne verfügbar sein, auch gegen
    > Echtgeld.
    > > > Wer
    > > > > kaufen will , der kauft und wer nicht, der eben nicht.
    > > > >
    > > > > Allerdings sollten solche Spiele einfach direkt ab 18 sein.
    > > > Auf basis von welchem Gesetz soll das dann so beschränkt sein?
    > > > > Ob dann jedes
    > > > > Spiel Lootboxen haben muss, wird sich schon zeigen.
    > >
    > >
    > > Wenn es als Glücksspiel gewertet wird, hat sich das ganz schnell mit dem
    > > "ab 18".
    > Dazu müssten aber erstmal die bestehenden Gesetze geändert werden. Und
    > vermutlich würden DANN in der tat auch ü-eier und der ganze kram als
    > Glücksspiel gelten.
    >
    > > Immerhin setzt man echtes Geld ein um virtuelle Güter mit einer gewissen
    > > Wahrscheinlichkeit zu erhalten. Ist doch eigentlich wie Roulette. Man
    > setzt
    > > Geld auf etwas und hofft es kommt was mit viel Wert/hoher
    > > Seltenheitsstufe/viel Stärke etc heraus.
    > >
    > > Schau dir mal CS:GO an wo Skins teilweise für hunderte von ¤ über den
    > > Marktplatz verkauft werden.
    > Und kannst du dir das geld auszahlen lassen was du da mit dem verkauf eines
    > skin einnimmst?


    Keine Ahnung, ich mache das nicht. Es gibt aber wohl Möglichkeiten abseits von Steam.
    Andererseits, wenn man für Ingame Items Steamguthaben bekommen kann und für dieses Guthaben auch bei Steam einkaufen kann, ist es ja doch irgendwie etwas Wert.
    Skin verkaufen -> Vive kaufen
    Skin verkaufen -> Spiele kaufen -> Spiele als Geschenk verkaufen
    Skin ausserhalb von Steam verkaufen -> Über Steam traden (Besitzwechsel)

  9. Re: Lootboxen gegen Echtgeld -> Ab 18

    Autor: dabbes 17.10.17 - 09:46

    Es wäre aber auch kein Problem, wenn man die Wahrscheinlichkeit aufnehmen würde.

    Z. B. alles bis Chance 1:10 fällt nicht unter Glücksspiel, alles darüber schon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Alcatel 1X: Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro
    Alcatel 1X
    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

    MWC 2018 Alcatel bringt fünf neue Smartphones mit 2:1-Display auf den Markt. Mit dabei ist auch ein 100 Euro teures Modell mit Android Go. Zudem wurden vier neue Mittelklasse-Modelle mit einer normalen Android-Version vorgestellt.

  2. Apple: Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen
    Apple
    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

    Apple soll im nächsten Monat mit dem Verkauf seiner kabellosen Airpower-Ladematte beginnen. Das gibt zumindest die japanische Webseite Mac Otakara an, von ihren Informanten erfahren zu haben.

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3: AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller
    Radeon Software Adrenalin 18.2.3
    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

    Wer das Piraten-MMORPG Sea of Thieves von Microsoft spielt, der sollte die Radeon Software Adrenalin 18.2.3 installieren: Der Grafiktreiber sorgt für bis zu 40 Prozent höhere Bildraten. Auch das Remaster von Final Fantasy 12 läuft flüssiger.


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05