Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendschutz: Warum kaum noch Games auf…

In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: Onkel Ho 26.04.18 - 12:53

    ...als Abschreckung. Gerade das Spiele wie Doom oder Wolfenstein "verboten" waren machte zumindest einen gewissen Anreiz in meinem Freundeskreis aus. Zumindest hatten wir die Games alle - meist ohne Wissen der Eltern...
    Ich glaub heute ist das nicht soviel anders oder?

  2. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: Clown 26.04.18 - 15:28

    Ist insofern anders, als dass viele beliebte Titel (und da zähle ich Doom oder Wolfenstein durchaus dazu) heute nicht (mehr) auf einer der Listen landen, sondern maximal(!) keine Jugendfreigabe bekommen und damit ähnlich wie USK18 Titel behandelt werden.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  3. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: unbuntu 26.04.18 - 16:46

    Das ist doch eh der Witz an der Sache. Der Index funktioniert überhaupt nicht. Als 12-jähriger hatte damals jeder Wolf3D. Ohne Internet. Obwohl es nicht nur indiziert, sondern beschlagnahmt war. Trotzdem ist immer irgendwer da drangekommen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  4. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: nja666 26.04.18 - 20:00

    Oh ja. Ich erinnere mich auch noch an meine C64 Zeiten. River Raid, Beach Head, Teacherbusters.... Alles böse Spiele. Und jeder hatte sie.

  5. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: Phantom 26.04.18 - 20:12

    Und jetzt seid ihr ganz böse Leute, weil ihr Killerspiele gespielt habt.

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  6. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: christoph89 26.04.18 - 22:33

    Dem kann ich nur zustimmen. Ohne die Sichtung von schnittberichte.com wären mir einige gute Filme und Spiele sicherlich durch die Lappen gegangen.

    Dead Island ist da ein gutes Beispiel: Ich habe davon gelesen, mir dann die "Demo" gezogen und angespielt. Nach ca. 30min habe ich es 2x in Österreich gekauft und ca. 70 Spielstunden im Koop beim ersten Mal durchzocken investiert. In Deutschland (wahrscheinlich aufgrund des Spielspaßes) auf dem Index. Anders kann ich es mir wirklich nicht erklären, denn ein Tag Nachrichten sind wesentlich verstörender.

    LG
    Christoph

  7. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: Myxin 27.04.18 - 08:23

    christoph89 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem kann ich nur zustimmen. Ohne die Sichtung von schnittberichte.com wären
    > mir einige gute Filme und Spiele sicherlich durch die Lappen gegangen.
    >
    > Dead Island ist da ein gutes Beispiel: Ich habe davon gelesen, mir dann die
    > "Demo" gezogen und angespielt. Nach ca. 30min habe ich es 2x in Österreich
    > gekauft und ca. 70 Spielstunden im Koop beim ersten Mal durchzocken
    > investiert. In Deutschland (wahrscheinlich aufgrund des Spielspaßes) auf
    > dem Index. Anders kann ich es mir wirklich nicht erklären, denn ein Tag
    > Nachrichten sind wesentlich verstörender.

    Dead Island, bekommste für jede Konsole und PC in Ger - wenn wir das selbe Spiel meinen, für das ein Nachfolger geplant ist, aber der nie kommt. Es gibt bis jetzt nur einen Trailer.

  8. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: christoph89 27.04.18 - 09:52

    Zitat Wikipedia:
    "Dead Island ist ein von Techland entwickelter Action-Adventure-Horror-Ego-Shooter, der am 6. September 2011 über Deep Silver veröffentlicht wurde. Das Spiel ist nur als internationale Version vorhanden. In Deutschland wurde es aufgrund der damals drohenden und mittlerweile erfolgten Indizierung nicht veröffentlicht. "
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dead_Island

    LG
    Christoph

  9. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: thecrew 27.04.18 - 11:46

    Der Index hat auch nichts mit "funktionieren" zu tun. Jeder weis das Leute es konsumieren.

    Es schauen auch sicherlich unter 18 Jährige Pornos. Auch wenns unter 18 verboten ist.

    Genau wie unter 18 Jährige auch harten Alk saufen oder rauchen. Oder sich nen Joint drehen.

    Das was man macht hat aber nichts mit dem zu tun, was das Gesetz nun mal eindeutig regelt.

    Was man offiziell darf oder inoffiziell gemacht wird sind und waren schon immer 2 paar Schuhe.

    Man darf auch keine Spiele kopieren. oder einen Kopierschutz umgehen ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.18 11:48 durch thecrew.

  10. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: unbuntu 27.04.18 - 13:26

    Verrückt, dass ich mir Dead Island trotzdem per Steam einfach so kaufen konnte. Unzensiert.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  11. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: Clown 27.04.18 - 13:30

    Ich hab grad mal geschaut, mir wirds nicht mal angeboten.
    Noch schräger wirds dann, wenn mir ausländische Unternehmen, wie z.B. der Humble Store den Kauf von z.B. Dying Light verwehren, nur weil ich eine deutsche IP hab..

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

  12. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: leed 28.04.18 - 09:29

    Als Anreiz würde ich den Index nicht gerade bezeichnen, aber eine gute Werbung für die games war er schon

  13. Re: In meiner Jugend war der Index eher Anreiz...

    Autor: nopy 28.04.18 - 16:41

    Ja, war bei uns genau so damals. Wenn was auf den Index kam, musste man es haben, wenn man cool sein wollte. Ich hab dann irgendwann rausgefunden, dass der Comic-Book-Store-Guy in einer Computer Fachhandlung in einer Seitenstraße der Kleinstadt einfach immer alles an jeden rausgab und ich hab dann mit einem Freund Kopien auf dem Schulhof verkauft.

    "Boah krass, Kingpin, da kann man Penner anzünden, das wird garantiert indiziert!". Das war schon ein Anreiz für uns vorpubertäre kleine Stinker damals, würde ich sagen. Heute will ich so unnötige Gewaltdarstellungen nicht mehr mit ansehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BTC Europe GmbH, Monheim am Rhein
  3. frogblue AG, deutschlandweit
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€ statt 179,90€
  2. 29,00€ inkl. Versand
  3. (-60%) 7,99€
  4. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00