Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaspersky Lab: Täglich 7.000…

Nein nicht jeder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein nicht jeder

    Autor: KleinerWolf 08.02.13 - 08:23

    Ich habe 3 Jahre WoW und danach sporadisch Rift, Tera und Guild Wars 2.
    Dabei bin ich noch nie gehackt worden, oder habe Informationen darüber erhalten, dass dies versucht wurde.

  2. Re: Nein nicht jeder

    Autor: Endwickler 08.02.13 - 09:01

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe 3 Jahre WoW und danach sporadisch Rift, Tera und Guild Wars 2.
    > Dabei bin ich noch nie gehackt worden, oder habe Informationen darüber
    > erhalten, dass dies versucht wurde.

    Ich spielte mal drei jahre kein wow, bekam dann eine Information, dass mein Account erst mal wegen ungewöhnlicher Aktivitäten gesperrt sei, entsperrte ihn, schaute mal rein und siehe da: Meine Figuren waren vollgestopft mit jeder Menge Handelsware. Da sie sowieso keinen Lagerplatz mehr frei hatten, habe ich dann auch mal ein anderes Passwort eingestellt.

    Die E-Mails, dass ich mal eben meine Zugangsdaten verifizieren solle, haben leider noch nicht mitbekommen, dass es jetzt zumindest bei Blizzard Battle.bet-Login heißt und nicht mehr <Spielname>-Login.

  3. Re: Nein nicht jeder

    Autor: dippiiduu 08.02.13 - 10:15

    Ich hab von Guild Wars 2 ne E-Mail bekommen das jemand mit ner chinesischen IP sich bei meinem Account anmelden wollte und dies blockiert wurde.

    Und hin und wieder bekommt man auch von anderen Platformen wo man sich mal nen Account erstellt hat die "Passwort zurücksetzten" Mails :D

  4. Re: Nein nicht jeder

    Autor: dEEkAy 08.02.13 - 11:04

    dippiiduu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab von Guild Wars 2 ne E-Mail bekommen das jemand mit ner chinesischen
    > IP sich bei meinem Account anmelden wollte und dies blockiert wurde.
    >
    > Und hin und wieder bekommt man auch von anderen Platformen wo man sich mal
    > nen Account erstellt hat die "Passwort zurücksetzten" Mails :D


    Ja das habe ich auch bekommen. Hintergrund: Du hast wahrscheinlich Login Daten verwendet, die du bereits wo anders verwendet hattest.

    Ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, das bei mir der Hack damals von Runes of Magic dazu geführt hat. RoM war mir mehr oder weniger egal, habe also nicht wirklich drauf geachtet, dass ich bei GW2 die gleichen anmelde Daten benutzt habe. Gut das ich bei GW2 die eMail Verifikation eingeschaltet hatte.

    Viele dieser "Hacks" sind einfach des Spielers Schuld. Geburtsdatum als PW, Name oder einfach 123456 als PW sind halt nicht sehr effektiv. Hinzu kommen noch vielfach verwendete Benutzernamen und Passwort Kombinationen.

    Nur wirklich wenige hacks sind auf Probleme beim Hersteller zurückzuführen. Bei RoM jedenfalls wurde die DB gehackt und dort waren Passwörter teilweise leicht wiederherstellbar abgespeichert.

    Hier ein interessanter Artikel von GW2 dazu
    https://www.guildwars2.com/de/news/mike-obrien-on-account-security/

  5. Re: Nein nicht jeder

    Autor: Nolan ra Sinjaria 08.02.13 - 12:36

    Ich hab mir letztens mal wieder Post bekommen, dass mein b.net-Konto wegen ungewöhnlicher Aktivitäten gesperrt ist. PW neu setzen lassen und alles war wieder okay.
    Danach bei GMX reingeschaut: 300 fehlgeschlagene Login-Versuche...

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  6. Re: Nein nicht jeder

    Autor: IT.Gnom 09.02.13 - 14:23

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Die E-Mails, dass ich mal eben meine Zugangsdaten verifizieren solle, haben
    > leider noch nicht mitbekommen, dass es jetzt zumindest bei Blizzard
    > Battle.bet-Login heißt und nicht mehr -Login.


    Habe mitbekommen das "Battle.bet" auch ein Phishing-Server ist und logge mich da bestimmt nicht ein. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Kabelnetz: Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

    Vodafone hat begonnen, mit Docsis 3.1 zu arbeiten. Auch Unitymedia ist in Bochum dabei, den Kabelnetzstandard einzuführen. Offen ist, wer als Erster eine Gigastadt versorgen kann.

  2. Neuer Standort: Amazon sucht das zweite Hauptquartier
    Neuer Standort
    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

    Bei der Suche nach einem zweiten Hauptquartier hat der Online-Versandhändler Amazon die 20 aussichtsreichsten Kandidaten vorgestellt. Unter den Bewerbern befinden sich Metropolen wie New York City, Chicago, Los Angeles sowie die US-Hauptstadt Washington DC, aber auch das kanadische Toronto.

  3. Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
    Matt Booty
    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

    Es ist wohl auch als Aufwertung der hauseigenen Spielentwicklung gedacht: Microsoft hat einen neuen Chef für seine Studios. Bislang war Matt Booty vor allem für Minecraft zuständig. Künftig ist er auch für Titel wie Age Of Empires 4 verantwortlich.


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45