Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft…

Chargeback?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chargeback?

    Autor: omtr 03.12.18 - 23:51

    Dank Liability Shift sollten Chargebacks eigentlich nicht zu lasten des Verkäufers, sondern der kartenausgebenden Bank gehen.

  2. Re: Chargeback?

    Autor: Gtifighter 04.12.18 - 13:38

    Das stimmt, viel mehr ist meiner Ansicht nach doch sogar der Kreditkartenbesitzer dafür zuständig, seine geklaute Karte umgehend bei der Bank zu sperren, sodass diese Chargebacks bereits vorher unmöglich sein müssten.

  3. Re: Chargeback?

    Autor: HowlingMadMurdock 04.12.18 - 16:17

    Und was machst Du wenn deine Kartendaten irgendwo raus getragen wurden? Wie bei Adobe, Netteller, Skrill, diese Hotelkette, etc....

    Dann weißt Du in der Regel gar nicht, dass Du deine Karte sperren lassen musst.

    Oder was machst Du bei einem Identitätsdiebstahl?

    Dann laufen Konten und Karten auf deinem Namen und Du weißt nichts davon...

  4. Re: Chargeback?

    Autor: androidfanboy1882 04.12.18 - 18:19

    Steigt die Chargebackquote zu stark steigen die Kreditkartengebühren die der Händler zahlen muss.

  5. Re: Chargeback?

    Autor: androidfanboy1882 04.12.18 - 18:23

    Das bekommt der Kreditkartenbesitzer meist gar nicht mit. Er sieht die Chargebacks nicht bei sich auf der Rechnung.

    Nur wenn die Fraud Prevention es übersieht landen die Zahlung(en) auf seiner Rechnung und der Besitzer meldet sich dann bei dem herausgebenden Institut (zbb Lbb oder seine Hausbank).
    Zu 95% bekommt er aber nichts mit vom Chargeback. Im besten Fall erhält er eine neue Karte, aber oft werden Refunds vom Merchant (auf Grund von Fraud Verdacht) gar nicht an den PSP oder gar Visa/Matercard gemeldet.

  6. Re: Chargeback?

    Autor: omtr 04.12.18 - 18:56

    Aber davon bekommt doch der Acquirer gar nichts mit. Und der legt doch die Gebühren fest, oder irre ich mich?

  7. Re: Chargeback?

    Autor: Gtifighter 05.12.18 - 12:11

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bekommt der Kreditkartenbesitzer meist gar nicht mit. Er sieht die
    > Chargebacks nicht bei sich auf der Rechnung.
    >
    > Nur wenn die Fraud Prevention es übersieht landen die Zahlung(en) auf
    > seiner Rechnung und der Besitzer meldet sich dann bei dem herausgebenden
    > Institut (zbb Lbb oder seine Hausbank).
    > Zu 95% bekommt er aber nichts mit vom Chargeback. Im besten Fall erhält er
    > eine neue Karte, aber oft werden Refunds vom Merchant (auf Grund von Fraud
    > Verdacht) gar nicht an den PSP oder gar Visa/Matercard gemeldet.

    Das ist an dieser Stelle aber Aufgabe der Bank und nicht des Kunden oder des Händlers.
    Gegebenenfalls muss der Händler dann eben auf wirtschaftlichere Zahlungsmethoden ausweichen, von denen es ja genügend gibt.
    Wenn der Händler sein Geld nicht bekommt hat er sich an den Käufer zu wenden und falls dieser nicht antwortet, eine Nachzahlungsfrist zu setzen, oder noch besser : Den Produktschlüssel gegebenenfalls sperren bis das Geld da ist.

    Chargeback sind Gebühren der Bank und falls diese unrechtmäßig verrechnet werden, kann man auch dagegen vorgehen. Durch wechseln der Bank etwa, oder durch Verzicht auf Zahlungsmethoden, welche diese erzeugen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
      Europawahlen
      Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

      Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

    2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
      Briefe und Pakete
      Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

      Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

    3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
      Vodafone
      Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

      Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


    1. 20:12

    2. 11:31

    3. 11:17

    4. 10:57

    5. 13:20

    6. 12:11

    7. 11:40

    8. 11:11