Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kickstarter: Jordan Weisman sammelt Geld…

Ich werds unterstützen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich werds unterstützen

    Autor: Wurstbratgerät 04.04.12 - 18:10

    Zwar besteht mittlerweile das Problem, dass zu viele tolle Spieletitel gekickstartet werden wollen (Larry, Wastelands, Shadowrun) und ich mich entscheiden muss, aber ich glaube das hier könnte echt was werden, wenns auch noch den versprochenen Leveleditor für gibt.

  2. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: dabbes 04.04.12 - 18:24

    Die Menge wird wohl auch leider das Ende von vielen Crowfunding-Projekten werden.

    Viele werden von den entstandenen Spielen auch enttäuscht sein und im nachhinein sagen "hätte ich doch besser auf eine Demo gewartet". Diese Menschen werden dann bei keinem Projekt mehr mitmachen und es entsteht eine negativ Presse.

    Ich hoffs nicht, aber wird wohl so kommen. Die Idee der Finanzierung, auch von kleineren Spielen, ist jedenfalls klasse.

  3. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: Avarion 04.04.12 - 18:25

    Ich habs mit 30 unterstützt. Allerdings habe ich gesehen das Ende April schon die Zeit zuende ist. Ich fürchte das ist zu knapp bemessen.

  4. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: jajaja 04.04.12 - 18:30

    Unterschätz das mal nicht, ich kenne selbst schon ne ganze Menge Leute die seit dem alten SNES Spiel auf was vernünftiges neues im Shadowrun Setting warten.
    Soweit mir bekannt ist hat das Pen and Paper Shadowrun auch noch ne recht große Fangemeinde.

    Meine Stimme (und mein Geld) haben die ;)

  5. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: draco2111 04.04.12 - 20:28

    Shadowrun ist eines der beliebtesten P&P-Rollenspiele in Deutschland.
    In den USA sieht es vermutlich nicht viel anders aus.

    Könnte auf jeden Fall interessant werden.

    Mir ist nur noch nicht ganz klar wie die eine Brettspielrunde SR machen wollen.
    Gemeint ist wohl eher eine ganz normale Rollenspielrunde mit dem Entwickler als SL.
    Würde mich ja durchaus reizen, der Preis ist doch ein klein wenig zu hoch.

  6. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: kain 05.04.12 - 08:57

    Also bis jetzt hat es schon $328,970 eingebracht.... scheint also ausreichend Zeit zu sein ;).

    Aber ich muss mich auch dabbes anschliessen... wenn eines der Games nicht so dolle wird, oder man meint, dass wegen der "Vorrauskasse" nicht so motiviert gearbeitet wird, dann könnte es damit schon recht schnell vorbei sein.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart
  2. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 14,39€
  3. 4,67€
  4. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
      Trotz US-Kampagne
      Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

      Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

    2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
      5G
      Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

      UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

    3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
      Copyright
      Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

      Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


    1. 19:00

    2. 17:41

    3. 16:20

    4. 16:05

    5. 16:00

    6. 15:50

    7. 15:43

    8. 15:00