Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kickstarter: Jordan Weisman sammelt Geld…

Ich werds unterstützen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich werds unterstützen

    Autor: Wurstbratgerät 04.04.12 - 18:10

    Zwar besteht mittlerweile das Problem, dass zu viele tolle Spieletitel gekickstartet werden wollen (Larry, Wastelands, Shadowrun) und ich mich entscheiden muss, aber ich glaube das hier könnte echt was werden, wenns auch noch den versprochenen Leveleditor für gibt.

  2. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: dabbes 04.04.12 - 18:24

    Die Menge wird wohl auch leider das Ende von vielen Crowfunding-Projekten werden.

    Viele werden von den entstandenen Spielen auch enttäuscht sein und im nachhinein sagen "hätte ich doch besser auf eine Demo gewartet". Diese Menschen werden dann bei keinem Projekt mehr mitmachen und es entsteht eine negativ Presse.

    Ich hoffs nicht, aber wird wohl so kommen. Die Idee der Finanzierung, auch von kleineren Spielen, ist jedenfalls klasse.

  3. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: Avarion 04.04.12 - 18:25

    Ich habs mit 30 unterstützt. Allerdings habe ich gesehen das Ende April schon die Zeit zuende ist. Ich fürchte das ist zu knapp bemessen.

  4. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: jajaja 04.04.12 - 18:30

    Unterschätz das mal nicht, ich kenne selbst schon ne ganze Menge Leute die seit dem alten SNES Spiel auf was vernünftiges neues im Shadowrun Setting warten.
    Soweit mir bekannt ist hat das Pen and Paper Shadowrun auch noch ne recht große Fangemeinde.

    Meine Stimme (und mein Geld) haben die ;)

  5. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: draco2111 04.04.12 - 20:28

    Shadowrun ist eines der beliebtesten P&P-Rollenspiele in Deutschland.
    In den USA sieht es vermutlich nicht viel anders aus.

    Könnte auf jeden Fall interessant werden.

    Mir ist nur noch nicht ganz klar wie die eine Brettspielrunde SR machen wollen.
    Gemeint ist wohl eher eine ganz normale Rollenspielrunde mit dem Entwickler als SL.
    Würde mich ja durchaus reizen, der Preis ist doch ein klein wenig zu hoch.

  6. Re: Ich werds unterstützen

    Autor: kain 05.04.12 - 08:57

    Also bis jetzt hat es schon $328,970 eingebracht.... scheint also ausreichend Zeit zu sein ;).

    Aber ich muss mich auch dabbes anschliessen... wenn eines der Games nicht so dolle wird, oder man meint, dass wegen der "Vorrauskasse" nicht so motiviert gearbeitet wird, dann könnte es damit schon recht schnell vorbei sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. KION Group IT, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57