Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Killerwhale Games: Kickstarter stoppt…

Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

    Autor: Unix_Linux 16.07.19 - 18:50

    ...und der andere nur teilzeit.

    Bedeutet: Da meint jemand mit 1,5 arbeitskräften ein Spiel zu schaffen, dass ambitionierter als GTA 5 ist.

    Sehr realistisch.

    Good Luck...


    Eins muss man den jungs lassen. Das werbevideo ist echt gelungen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.19 18:53 durch Unix_Linux.

  2. Re: Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

    Autor: Hotohori 16.07.19 - 18:56

    Dank den heutigen Tools und freien Engines ist schon viel möglich mit wenig Leuten. Aber das Projekt ist dann doch "etwas" überdimensioniert.

    Vielleicht sind das gar die Gleichen die vor ein paar Jahre mal in einem UnrealEngine 4 Forum aufschlugen und meinten sie wollen mit null Kenntnissen innerhalb 6 Monate ein besseres GTA 5 machen.

    Manche haben einfach Vorstellungen von Spiele Entwicklung, da kann man sich nur an den Kopf fassen. Mega Facepalm.

    Erschreckender Weise sind das gar nicht mal so wenige.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.19 18:57 durch Hotohori.

  3. Re: Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

    Autor: SinoBoeckmann 16.07.19 - 21:45

    Verstehe die Referenz mit GTA nicht.
    GTA steht nicht nur für OpenWorld. Da steckt noch viel mehr drinnen (Story, MotionCapturing, Sprecher, MARKETING...).

    Das ist doch ein Birnen-Äpfel-Vergleich.
    Bei GTA wird versucht die amerikanische Welt (eine Stadt) 1:1 zu verarschen. Das Kostet Geld, das kostet Ressourcen, das kostet Zeit.
    Eine prozedural generierte Welt kostet weit aus weniger Geld, Zeit, Ressourcen. Cities in der FirstPerson wäre auch ein GTA, wenn man noch ein paar Elemente hinzufügt.

    Und No Mans Sky, wurde auch nur mit wenigen Leuten entwickelt.
    Und 170 Tsd. Euro reichen für ein paar Stunden Entwicklung. Die brauchen kein 70k Gehalt pro Jahr. Als frischer Unternehmer kommt man am Anfang auch mit weit aus weniger aus.

  4. Re: Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

    Autor: Unix_Linux 16.07.19 - 23:15

    SinoBoeckmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe die Referenz mit GTA nicht.
    > GTA steht nicht nur für OpenWorld. Da steckt noch viel mehr drinnen (Story,
    > MotionCapturing, Sprecher, MARKETING...).
    >
    > Das ist doch ein Birnen-Äpfel-Vergleich.
    > Bei GTA wird versucht die amerikanische Welt (eine Stadt) 1:1 zu
    > verarschen. Das Kostet Geld, das kostet Ressourcen, das kostet Zeit.
    > Eine prozedural generierte Welt kostet weit aus weniger Geld, Zeit,
    > Ressourcen. Cities in der FirstPerson wäre auch ein GTA, wenn man noch ein
    > paar Elemente hinzufügt.
    >
    > Und No Mans Sky, wurde auch nur mit wenigen Leuten entwickelt.
    > Und 170 Tsd. Euro reichen für ein paar Stunden Entwicklung. Die brauchen
    > kein 70k Gehalt pro Jahr. Als frischer Unternehmer kommt man am Anfang auch
    > mit weit aus weniger aus.

    Ist klar. ^_^

  5. Re: Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

    Autor: superdachs 17.07.19 - 00:05

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und der andere nur teilzeit.
    >
    > Bedeutet: Da meint jemand mit 1,5 arbeitskräften ein Spiel zu schaffen,
    > dass ambitionierter als GTA 5 ist.
    >
    > Sehr realistisch.
    >
    > Good Luck...
    >
    > Eins muss man den jungs lassen. Das werbevideo ist echt gelungen.

    Ich glaube nicht dass die der Meinung sind mit anderthalb Leuten ein Spiel zu machen. Ich glaube sogar dass sie nie vor hatten ein Spiel zu machen und ich glaube auch nicht dass es irgendwas gibt was überhaupt ein Spiel werden könnte. Ich denke vielmehr hier haben sich zwei Leute zusammengetan, und noch einen gefunden der ihnen ein paar hübsche Werbevideos bastelt, um mit Beschiss einen Batzen Geld zu erschwindeln.
    Die werden sich gedacht haben, was Chris Roberts kann können wir schon lang. Letzterem kann man zumindest unterstellen eventuell nur unter Größenwahn zu leiden und wirklich dem Traum nachzuhängen ein Spiel raus zu bringen. Irgendwann mal.

  6. Re: Die Firma besteht aus drei Personen, davon eine, die nur Marketing macht...

    Autor: derJimmy 17.07.19 - 21:37

    Wenn du kaum 18 bist und plötzlich 170.000¤ auf deinem Konto liegen, fangen die Probleme erst richtig an. Die Kohle wird auf den Kopf gehauen und das nächste Projekt muss es dann richten. Gesundes Wachstum ist der Schlüssel zur Selbstständigkeit, nicht money infusion.

    Abgesehn davon ist nichts, was ich bisher von dem Titel gesehn hab, selbst gebaut. Das sind alles unity code example demos, die mit eigenen (fremden) assetts durchkompiliert wurden. Außerdem gibts im Trailer Schnitte, an denen man ganz deutlich den Übergang zwischen den diversen Demos sieht. Anderer FOV, andere Kameras, Lichtsituation etc - das ist nicht von einem einzelnen Gemacht, da fehlt die "Handschrift" - das haben diverse programmierer unabhängig erstellt.

    Jeder der daran zweifelt, soll sich bitte zuerst die Unity Demos durchkucken, besonders die Vehicle Demos zum thema car controller

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. XC40 Recharge: Volvo kündigt Elektro-SUV an
    XC40 Recharge
    Volvo kündigt Elektro-SUV an

    Das erste Elektroauto unter der Marke Volvo kommt: Der schwedische Hersteller will ab 2020 ein erstes SUV mit Elektroantrieb bauen. Weitere sollen folgen.

  2. Google: Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
    Google
    Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen

    Googles neue Pixel-4-Modelle haben keinen Fingerabdrucksensor mehr, sondern nur noch eine Gesichtsentsperrung. Diese basiert auf Infrarotwellen, was vermeintlich sicher ist - allerdings müssen die Augen des Nutzers nicht geöffnet sein, was ein Problem ist.

  3. Arbeitsspeicher: Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz
    Arbeitsspeicher
    Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz

    Hoher Takt und niedrige Latenz: Von Gskill kommt eine optimierte Version des Trident Z mit DDR4-4000 und CL15-16-16-18. Der Speicher eignet sich für schnelle CPUs wie den Core-i9-9900K oder den Ryzen 9 3900X.


  1. 16:42

  2. 16:17

  3. 15:56

  4. 15:29

  5. 14:36

  6. 13:58

  7. 12:57

  8. 12:35