Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark…

Sieht frustrierend aus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sieht frustrierend aus

    Autor: sithik 10.12.17 - 12:27

    Selbst damals wäre das nix für mich gewesen, aber für Liebhaber des Genres sicherlich ein Blick wert. Nur die Grafik sieht selbst für 1994 etwas lieblos aus, die Texturen wirken trostlos und nur wenig ausgearbeitet.

  2. Re: Sieht frustrierend aus

    Autor: mehrfachgesperrt 10.12.17 - 15:11

    +1

  3. Re: Sieht frustrierend aus

    Autor: Dungeon Master 10.12.17 - 18:23

    Ich würde das heute auch nicht mehr spielen. Bei der Entstehung von 3D-Spielen passt King's Field gut in's Bild, deshalb ist es auch ein würdiges Golem Retro.

    1992: Erscheinen von OpenGL
    1993: Erscheinen von Doom
    1994: Erscheinen von King's Field

    Es war mir ein Volksfest.

  4. Re: Sieht frustrierend aus

    Autor: derKlaus 10.12.17 - 19:18

    Naja, das war eines der ersten PlayStation Spiele. Vergleichbare Grafik gab es damals nur auf einem PC, welcher etwa das dreifache der PlayStation gekostet hätte. Und dann wären auch die 50 MBytes sehr groß gewesen, da 94 das CD-Rom beileibe noch nicht Standard beim PC war. Und man darf dabei nicht vergessen, dass die Konsolen die PAL und NTSC Auflösungen maximal interlace könnten und die Spiele normalerweise in einer Auflösung von 320x240 Bildpunkten liefen. Verglichen mit FullHD sind das natürlich Welten. Ich hab das Spiel noch du Kiel in Erinnerung, hatte damals aber aufgrund der nicht-Lokalisierung und dem Region-Lock auch hier wenig Beachtung gefunden.
    Am PC hätte das Spiel wahrscheinlich 15 bis 20 Disketten benötigt, wäre da also schon aus diesem Grund durchgefallen.

  5. Re: Sieht frustrierend aus

    Autor: Fantasy Hero 11.12.17 - 06:32

    Spiele von From Software sind generell frustrierend.
    Mir fällt kein Spiel von denen ein, dessen Schwierigkeitsgrad im normalen Bereich liegt.

    Schade finde ich, dass man From Software meist nur mit Demon Souls, Dark Souls oder Bloodborne in Verbindung bringt.
    Spiele wie Otogi, Ninja Blade oder die Amored Core Serie hat man irgendwie in den letzten Jahren verdrängt...

  6. Re: Sieht frustrierend aus

    Autor: derKlaus 11.12.17 - 19:00

    Stimmt ja, Ninja Blade war ja auch von denen. Da hab ich nur die Demo ausprobiert und fand es ganz gut. Ist mir dann aber irgendwie vom Radar gerutscht. Das solle ich nur nochmal angucken.

  7. Re: Sieht frustrierend aus

    Autor: mw (Golem.de) 12.12.17 - 11:26

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiele wie Otogi, Ninja Blade oder die Amored Core Serie hat man irgendwie
    > in den letzten Jahren verdrängt...

    Habe sie in einem Retro-Shop in unserer Hauptstadt zuletzt komplett alle mitgenommen. Bei mir sind also aktuell From Software Retro-Wochen über Weihnachten :D

    Armored Core IV finde ich bisher sehr schön aber auch wirklich komplett anders vom Gameplay her. Ninja Blade ist auch anders, da erkenne ich die From-Handschrift aber schon deutlicher.

    Michael Wieczorek (mw@golem.de)
    @avavii auf Twitter, Instagram, Twitch & Youtube

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. EDG AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00