1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King's Quest: Activision Blizzard stoppt…

Activision ist dem Blizzard sein Tod.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: World Of Doom 01.03.10 - 17:52

    Dümmer gehts immer.

  2. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Bilzzi 01.03.10 - 17:56

    gehört mittlerweile mit zu den arrogantesten Spieleschmieden. *kotz*... brauchen Jaaaaaaahre, um mal was auf die Beine zu stellen. siehe D3... Die sind für mich beide gestorben. Das nimmt sich nicht mehr viel.

  3. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Sea 01.03.10 - 18:48

    Blizzard selbst ist immernoch eine super Schmiede. Das sie lange brauchen ist kein Nachteil. Eher ein Zeichen für Qualität. Wenn du fliessbandarbeit willst, guck dich mal im EA Sortiment um!

    Activision allerdings ist so ein Drecksladen, da könnt ich kotzen...

    Das irgendwelche Firmen den Hobbyentwicklern einen Riegel vorschieben kennt man ja. Hier allerdings war sogar ganz offiziell eine Lizenz vorhanden...

  4. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: MESH 01.03.10 - 18:54

    ich denke jeder der seinen pc länger als 1 wohe hat wird wissen das blizzard für gute spiele stand, es war immer so, wenn blizzard drauf stand war qualität drin und die fangemeinde war bereit ewig auf fortsetzungen zu warten.

    was activision, dieses geschwür in der spieleschmiede jetzt aus blizzard macht ist einfach nur traurig.

  5. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Resistor 01.03.10 - 19:14

    Und wie wird es unter Activision wohl weitergehen? Ich glaube nicht zum besseren. Irgendwie führte bisher jede Übernahme in der Branche zum Tod oder Verstümmelung des Gekauften. Daher verabschiede ich mich jedesmal schon von der gekauften Spieleschmiede, wenn ich die Pressemeldung höre. Und spätestens 1 Jahr danach ist es auch soweit. Auf meinem PC leben sämtliche Klasiker (besonders auch von Blizzard) weiter, noch viele Jahre lang.

  6. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: MESH 01.03.10 - 19:44

    Resistor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie wird es unter Activision wohl weitergehen? Ich glaube nicht zum
    > besseren. Irgendwie führte bisher jede Übernahme in der Branche zum Tod
    > oder Verstümmelung des Gekauften. Daher verabschiede ich mich jedesmal
    > schon von der gekauften Spieleschmiede, wenn ich die Pressemeldung höre.
    > Und spätestens 1 Jahr danach ist es auch soweit. Auf meinem PC leben
    > sämtliche Klasiker (besonders auch von Blizzard) weiter, noch viele Jahre
    > lang.

    erinnert mich irgendwie auch ein bisschen an C&C, solang es von westwood entwickel wurde war es episch, seit der übernahme kommt nur noch abfall raus.

  7. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Resistor 01.03.10 - 20:19

    > ...seit der übernahme kommt nur noch abfall raus.

    Hmm, war Tiberium Wars vor oder nach der Übernahme? Das finde ich noch recht gelungen - anfangs etwas buggy und unbalanciert, aber ein paar Monate später war es gut. AR 3 allerdings war voll der Griff ins Klo, 30 € Lehrgeld bezahlt.

  8. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: MESH 01.03.10 - 23:08

    Resistor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ...seit der übernahme kommt nur noch abfall raus.
    >
    > Hmm, war Tiberium Wars vor oder nach der Übernahme? Das finde ich noch
    > recht gelungen - anfangs etwas buggy und unbalanciert, aber ein paar Monate
    > später war es gut. AR 3 allerdings war voll der Griff ins Klo, 30 €
    > Lehrgeld bezahlt.


    C6C 3 falls du das meinst (heißt ja auch tiberium wars) war nicht mehr von westwood.

    nichts desto trotz war das noc heiner der "vertretbaren teile" aber zb: RA3, C6C 4, C&C Generals waren meienr meinung nach absoluter schwachfug, aber wie gesagt, jeder hat nen anderen geschmack, ic hhäng heut noch vor Firestorm rum ^^

  9. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Wikifan 02.03.10 - 06:20

    Ja, Blizzard bestand nie aus solchen Leuten, die eine vorher gegebene Vereinbarung brechen.

    Aber seit Activision Blizzard übernommen hat, kommen nur noch schlechte Schlagzeilen über Blizzard, wie der ganze DRM-Scheiß bei Diablo 3 und jetzt das hier. Die geldgeilen alten Säcke von Activision sollten sich was schämen!

  10. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: dumdidum 02.03.10 - 08:03

    Korrigiere mich wenn ich falsch lieg.

    Firestorm ist die Erweiterung von Tiberium Sun und die wurde zur Hälfte schon unter EA-Leitung erstellt (Stichwort Synchronisation im eigenem Haus --> sieht aus wie so ne Verkaufssendung wo die Lippen sich vorher und nachher noch 5 Minuten bewegen)

    >"Wir sind glücklich, Electronic Arts als Partner zu bekommen, den bekanntesten und erfolgreichsten Verleger in unserer Industrie. Wir wurden von vielen Firmen umworben, doch am Ende wußten wir, daß EA uns die beste Infrastruktur und Unterstützung bieten würde, die wir brauchen um weiterhin großartige Spiele zu schaffen", so Brett Sperry, Westwoods Präsident und CEO.

    Achja und Westwood hat Dune2 gebracht, das erste Echtzeitstrategiespiel überhaupt ;)

  11. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: wie 02.03.10 - 08:22

    wie kann man nur die besten kunden eines projektes so vergraulen anstatt das fanprojekt zu nutzen um einen neuen teil zu publizieren.. also raffgieriger gehts ja kaum

  12. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: mt23 02.03.10 - 09:16

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blizzard selbst ist immernoch eine super Schmiede. Das sie lange brauchen
    > ist kein Nachteil. Eher ein Zeichen für Qualität. Wenn du fliessbandarbeit
    > willst, guck dich mal im EA Sortiment um!

    Blizzard selbst hat aktuell NUR WoW, sonst nix. Das die immer noch eine "super Schmiede" sind ist noch zu beweisen.

    Im EA Sortiment sind auch Mass Effect und Dragon Age. Bioware steht für mich mehr für Qualität als Blizzard (die ja nix veröffentlichen)

    > Activision allerdings ist so ein Drecksladen, da könnt ich kotzen...

    Activision Blizzard heisst das Ding, und so sollte man es auch nennen^^

  13. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Zergi 02.03.10 - 09:31

    Ja, Blizzard war mal gut, aber die Zeiten sind vorbei. Seit dieser Übernahme geht es Bergab. Da wird nix mehr innovatives entwickelt. WoW z.B. wird nur noch gemolken und recycled was das Zeug hält. Bei zukünftigen Projekten wird am Kunden vorbei entwickelt...

    Schade um diese Spieleschmiede.

  14. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Jehh 02.03.10 - 09:59

    Haha,

    Blizzard ist fest in Activions Hand. Der Name "Activision Blizzard" kommt ja nur davon, das sich Activision dem guten Ruf von Blizzard bei Spielern bewußt ist. Also versuchen sie diesen Fame auf andere Titel, die nichts mit Blizzard am Hut haben, rüber zu retten.


    Das beste ist ja, das z.B. SC2 jedes Volk extra gekauft werden muss. Und das wird 100% aufgehen, da bei Blizzardjungs der gleiche Effekt aufgezeigt wird, wie bei Applejünger. Sobald Blizzard aber die letzten Fans verloren hat (durch die Vorgaben von Activision), wird die Firma nur noch gemolken. Das gleichen wird mit der Call of Duty Serie passieren. Activion Blizzard lebt nur noch von WoW und Call of Duty. Zum Glück fangen schon ihre Musikspiele an zu versterben, das sie ja pro Jahr min. 20 Titel mit Plastikspielzeug aufn Markt drücken mussten.

  15. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Yasopp 02.03.10 - 11:04

    Hallo,

    nur zur Info das hier nicht was falsches erzählt wird.
    Activision hat nicht Blizzard gekauft.
    Vivendi Games (denen gehört Blizzard) hat Activision gekauft und daraus ist Activision Blizzard entstanden.

  16. Re: Activision ist dem Blizzard sein Tod.

    Autor: Eee 02.03.10 - 22:37

    Yasopp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > nur zur Info das hier nicht was falsches erzählt wird.
    > Activision hat nicht Blizzard gekauft.
    > Vivendi Games (denen gehört Blizzard) hat Activision gekauft und daraus ist
    > Activision Blizzard entstanden.


    Gott sei dank endlich mal einer, der es versteht. Streng genommen müsste die Fusion "Activision Vivendi" heissen. Das "Blizzard" im Firmennamen ist auf die Spieleschmiede Blizzard zurückzuführen (surprise). Die Spieleschmiede Blizzard hat aber ausser, dass Activision Blizzard deren Spiele published, nichts mit denen zu tun.

    Also von wegen Activision macht Blizzard kaputt. Blizzard macht sich, wenn überhaupt, von allein kaputt. Aber bei 2 Toptiteln, die grade anstehen, halt ich das für unwahrscheinlich :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Ravensburg
  4. Sikla GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.

  2. Lightning: Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät
    Lightning
    Apple warnt vor einheitlichem EU-Ladegerät

    Apple ist gegen eine mögliche EU-weite Regulierung für ein einheitliches Ladeverfahren für mobile Geräte und warnt vor Umwelt- und Akzeptanzproblemen.

  3. Ölindustrie: Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
    Ölindustrie
    Der große Haken an Microsofts Klimaplänen

    Microsoft verkündet einen ambitionierten Plan, um das Unternehmen klimaneutral zu machen. Vieles darin klingt gut, aber es gibt einen großen Haken: Microsofts gute Geschäfte mit der Ölindustrie sollen weitergehen.


  1. 07:44

  2. 07:18

  3. 07:00

  4. 22:45

  5. 17:52

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00