1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King's Quest: Activision Blizzard stoppt…

Dämlichste Marketing Aktion ever!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: MarekP. 01.03.10 - 17:25

    Die Gründe würde ich ja gern mal hören warum sie sich zu so einem überaus dämlichen Schritt entschieden haben.
    Hatten sie Angst dieses auf einer uralt Engine basierende Spiel wäre eine Konkurrenz? ..hatte sie Angst es wird vielleicht eine bessere Story haben als der (vermutlich nie erscheinende) nächste Teil?

    Der Marketing Chef gehört gefeuert...

  2. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: spanther 01.03.10 - 17:27

    MarekP. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gründe würde ich ja gern mal hören warum sie sich zu so einem überaus
    > dämlichen Schritt entschieden haben.
    > Hatten sie Angst dieses auf einer uralt Engine basierende Spiel wäre eine
    > Konkurrenz? ..hatte sie Angst es wird vielleicht eine bessere Story haben
    > als der (vermutlich nie erscheinende) nächste Teil?

    Sie wollten einfach ein paar Leute quälen! ;)
    Rein aus Spaß und weil sies können! :D
    Immerhin haben sie ja unendliche Ressourcen, seit ihr Geldbrunnen laufend sprudelt (World of Warcraft).

  3. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: MarekP. 01.03.10 - 17:29

    Umso besser das hier auf Golem darüber berichtet wird, wenn das jetzt auf ordentlich vielen Nachrichtenseiten auftaucht (in Google News is noch nicht soo viel), gibts vielleicht zumindest ein "Meeting" und nen Einlauf für den Verantwortlichen... ;)

  4. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: ccccy 01.03.10 - 17:44

    spanther schrieb:

    > Sie wollten einfach ein paar Leute quälen! ;)
    > Rein aus Spaß und weil sies können! :D
    > Immerhin haben sie ja unendliche Ressourcen, seit ihr Geldbrunnen laufend
    > sprudelt (World of Warcraft).

    Das entscheidende steht doch im Artikel:

    The Silver Lining heißt ein Hobbyprojekt, für dessen Ende nun die ***Rechtsanwälte*** von Activision Blizzard gesorgt haben.

    Die haben bestimmt auch die Empfehlung ausgesprochen da mal was zu machen und dann am Abend dann die Rechnung an Activision Blizzard rübergefaxt.

  5. Die Content-M.A.F.I.A. besteht halt aus Sadisten...

    Autor: surfenohneende 01.03.10 - 18:04

    ...

  6. Re: Die Content-M.A.F.I.A. besteht halt aus Sadisten...

    Autor: Konsument3000 01.03.10 - 21:41

    ihr versteht auch nicht .. tzzzzzzzz
    dabei is es so einfach :

    1)
    "du sollst keine anderen spiele haben neben den 'unseren' !"

    2) weil
    "jede minute unautorisierter kostenloser freizeitverschwendung entgeht unserer kassen"

  7. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 01.03.10 - 23:23

    > Dämlichste Marketing Aktion ever!

    > Hatten sie Angst dieses auf einer uralt Engine basierende Spiel wäre eine Konkurrenz?

    > hatte sie Angst es wird vielleicht eine bessere Story haben als der (vermutlich nie erscheinende) nächste Teil?

    > Der Marketing Chef gehört gefeuert...

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: klompf 01.03.10 - 23:25

    MarekP. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umso besser das hier auf Golem darüber berichtet wird, wenn das jetzt auf
    > ordentlich vielen Nachrichtenseiten auftaucht (in Google News is noch nicht
    > soo viel), gibts vielleicht zumindest ein "Meeting" und nen Einlauf für den
    > Verantwortlichen... ;)


    Is klar...
    Vorstellungen haben einige hier...

  9. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: loolig 02.03.10 - 08:44

    Neee klar, wie jede Firma stehen die bestimmt auch total auf schlechte Presse.. ;)

  10. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: zoing 02.03.10 - 09:57

    loolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neee klar, wie jede Firma stehen die bestimmt auch total auf schlechte
    > Presse.. ;)


    Aber schlechte Presse, die daraus besteht, dass sich einige wenige Freaks im Internet wieder aufregen und "BOYKOTT!!!" schreien, kann denen wirklich egal sein.

  11. Re: Dämlichste Marketing Aktion ever!

    Autor: Loolig 02.03.10 - 10:07

    Naja da nicht nur Golem sondern mittlerweile auch SPiele-Seiten darüber schreiben treffen die Nachrichten genau in ihre Zielgruppe.. von wenigen kann nicht die Rede sein.. Freaks sind wohl all die Käufer von SPielen ..irgendwie ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. COGNOS AG, Idstein, Köln
  3. CSL Behring GmbH, Hattersheim am Main
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

  1. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.

  3. Recycling: Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren
    Recycling
    Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren

    Neue Akkus aus alten: In Baden-Württemberg soll eine Fabrik gebaut werden, in der die automatisierte Demontage von elektrischen Antriebssträngen im industriellen Maßstab getestet werden soll. Die recycelten Rohstoffe sollen für den Bau neuer Elektroautos und Akkus verwendet werden.


  1. 12:05

  2. 11:52

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:43

  7. 10:21

  8. 10:10