1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King's Quest: Activision Blizzard stoppt…

Die sollten sich wirklich ein Beispiel an Microsoft nehmen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollten sich wirklich ein Beispiel an Microsoft nehmen

    Autor: KKKOK 02.03.10 - 05:03

    Ich kanns zwar selbst nicht ganz glauben, aber die sollten sich wirklich ein Beispiel an Microsoft nehmen. Denn denen hat Mechwarrior Living Legends kein bisschen geschadet, ganz im Gegenteil sogar.

    Activision Blizzard hat wiedermal demonstriert was für eine hochgradig assoziale Politik sie gegenüber Fans und Spielern anschlägt.

    Ich kann wirklich nur davon abraten auf den Kauf von Activision Blizzard Spiele zu verzichten.

  2. Re: Die sollten sich wirklich ein Beispiel an Microsoft nehmen

    Autor: cm 02.03.10 - 07:57

    du rätst davon ab auf den Kauf zu verzichten??? Also eine stakt verklausalisierte Kaufempfehlung, durch doppelte Verneinung?

  3. Re: Die sollten sich wirklich ein Beispiel an Microsoft nehmen

    Autor: Ich-wer-sonst 02.03.10 - 10:59

    Oder ich erinnere mal an "Allegiance"... war kommerziell ein Flop, was haben sie gemacht? Die offiziellen Server lahmgelegt, dafür aber den Sourcecode komplett(!) offengelegt und damit den Fans die Chance gegeben das Spiel auf selbst-betriebenen Servern weiter zu spielen und es zu Modden bis die Schwarte kracht!

    Coole Aktion, sollten sich andere Firmen mal ein Beispiel dran nehmen...

    http://en.wikipedia.org/wiki/Allegiance_%28computer_game%29

  4. Re: Die sollten sich wirklich ein Beispiel an Microsoft nehmen

    Autor: Hotohori 02.03.10 - 15:36

    Naja, MS kann sich so was auch leisten, die haben genug Kohle, aber dennoch eine gute Sache.

    Es wäre generell schön, wenn die Firmen die Hobby Entwickler mehr entgegen kommen würden, weil sie so schließlich auch den Nachwuchs durchaus fördern und so am Ende auch selbst etwas davon haben. Leider sind aber manche Firmen inzwischen zu sehr auf Geld und Lizenzen fixiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ravensburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29