1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › King's Quest: Activision Blizzard stoppt…

Warum net einfach umbenennen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum net einfach umbenennen?

    Autor: jenjen 01.03.10 - 17:22

    Dann sollen sie es halt Queens Quest nennen, klingt eh besser :-)

    Ich sehe jedenfalls keine Anhaltspunkte, wie denen Aggrovision Pissard an den Karren fahren könnte wenn sie den Markennamen vermeiden.
    Oder ist es neuerdings verboten ein Spiel mit Königreich zu programmieren?

  2. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: spanther 01.03.10 - 17:26

    jenjen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist es neuerdings verboten ein Spiel mit Königreich zu programmieren?

    JA!

    Wenns nach Activision Blizzard geht *g*

    Geld macht halt arrogant! Blizzard WAR mal Kundenfreundlich und Fan nah. Heute nach dem Zusammenschluss und dem riesen Erfolg mit World of Warcraft, rieseln bei denen nur noch die Geldnoten und sie haben sich zu arroganten hochnäsigen Egoisten entwickelt, denen es vollkommen egal ist wieviel Jahre harte Arbeit sie in dem Fanprojekt zerstören...

  3. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: Treadmill 01.03.10 - 17:36

    Naja, sie müssten wahrscheinlich auch die ganzen Charaktere ändern.

  4. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: Loolig 01.03.10 - 17:41

    Ja denke auch, zumal es ja an den letzten Teil anknüpfen sollte..andererseits könnte man natürlich auch gleich ein paar schöne Seitenhiebe auf Activision einbauen.. *g*

    Vielleicht einfach per Script allen eine dunkle Hautfarbe geben, die Namen leicht anpassen und einen Prozess abwarten ;)

  5. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: Sharra 01.03.10 - 18:52

    Wird schwer da was Anderes draus zu machen. Sämtliche bekannten Inhalte austauschen damit es keine Verbindung mehr zum Original hat... Naja.
    Da kann man auch gleich hingehen und sich was Eigenes aus den Fingern saugen. Und die bisherige Arbeit ist für die Tonne, inklusive der Grafiken.

  6. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: KAMiKAZOW 01.03.10 - 19:02

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird schwer da was Anderes draus zu machen. Sämtliche bekannten Inhalte
    > austauschen damit es keine Verbindung mehr zum Original hat...

    Wieso das denn? Sollen's einfach umbenennen und die Namen der Charaktere leicht änderbar in einer Textdatei speichern. Als ob's Fans der Serie interessieren würde, ob das Spiel nun King's Quest oder Queen's Quest heißt...

  7. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: itseme 01.03.10 - 19:19

    stimmt schon. eventuell war das ganze auch nur eine willkommene ausrede um das projekt endültig einstampfen zu lönnen. nach der demo vor 4 jahren hatte man afaik nichts neues mehr davon gesehen. kommt bei fanadvantures öfter vor, dass nichts draus wird...

  8. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: itseme 01.03.10 - 19:21

    endgültig einstampfen zu können...

  9. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: nenen 01.03.10 - 19:23

    neee..mit einfach umändern wird da nichts. Das heisst ja nicht umsonst "Geistiges Eigentum" was da "benutzt" wird. Ohne die Namen und die Querlinks zu den Vorgängern die man rausnehmen müsste um es als einen "Nachfolger" verkaufen zu können wäre es kein Nachfolger und damit in sich schon müll.
    ;)

  10. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: redwolf_ 01.03.10 - 19:43

    Charaktere so belassen, Spiel nach außen öffnen, Leute finden, welche einen Kings Quest Patch veröffentlichen. PHUN.

  11. Re: Warum net einfach umbenennen?

    Autor: LarusNagel 02.03.10 - 02:50

    itseme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stimmt schon. eventuell war das ganze auch nur eine willkommene ausrede um
    > das projekt endültig einstampfen zu lönnen. nach der demo vor 4 jahren
    > hatte man afaik nichts neues mehr davon gesehen. kommt bei fanadvantures
    > öfter vor, dass nichts draus wird...

    Wieso sollte Blizzard sich dann die Hände schmutzig machen und dem Projekt die Lizenz entziehen, wenn es eh am Sterben ist?

    Es gibt nur 3 Gründe für Blizzard sowas zu tun:
    1. Sie wollen selbst einen Nachfolger machen
    2. Sie wollen den Markt von einem kostenlosen Spiel befreien (kostenlose Spiele machen den Markt kaputt)
    3. Sie wollen alle ihre Rechte schützen, ob es Sinn macht oder nicht.

    Für die Leute die Verschwörungen lieben, es kann auch was mit dem ACTA zu tun haben.

    mfg
    Larus Nagel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  4. Rodenstock GmbH, Regen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Elektroauto-Prämie: Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
    Elektroauto-Prämie
    Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus

    Die Bundesregierung hat den geplanten Umweltbonus für Elektroautos immer noch nicht bei der EU-Kommission notifizieren lassen. Doch es soll Fortschritte in dem Verfahren geben.

  2. Journey to the Savage Planet im Kurztest: Witzigkeit kennt keine galaktischen Grenzen
    Journey to the Savage Planet im Kurztest
    Witzigkeit kennt keine galaktischen Grenzen

    Zwischen Assassin's Creed und künftigen Großprojekten für Google Stadia war noch Zeit für etwas Kleineres: Das Entwicklerstudio Typhoon hat mit Journey to the Savage Planet ein gelungenes Actionspiel produziert, das vage an No Man's Sky erinnert - aber wesentlich kompakter daherkommt.

  3. Zulieferprobleme: Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen
    Zulieferprobleme
    Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

    Der Autohersteller Audi kämpft mit der Produktion seiner Elektroautos im Werk Brüssel. Derzeit wird über Kurzarbeit beim Bau des E-Tron und E-Tron Sportback verhandelt.


  1. 15:15

  2. 15:00

  3. 14:11

  4. 13:43

  5. 12:31

  6. 12:00

  7. 11:56

  8. 11:42