1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kingdom Come Deliverance angespielt: Und…

historische Handlung -> böse Deutsche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: Shaggy 12.12.17 - 12:34

    ich will einfach mal andere abschlachten als meine Vorfahren, das ist auch schon alles. Idealerweise als Deutscher. Die bösen Napoleanischen Truppen oder die Römer z.B.. Hier geht's mal wieder los damit Dung aufs Haus des Deutschen zu werfen - blöd!

  2. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: Tantalus 12.12.17 - 15:13

    Shaggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will einfach mal andere abschlachten als meine Vorfahren, das ist auch
    > schon alles. Idealerweise als Deutscher. Die bösen Napoleanischen Truppen
    > oder die Römer z.B.. Hier geht's mal wieder los damit Dung aufs Haus des
    > Deutschen zu werfen - blöd!

    Das Spielt spielt im Jahr 1403. Deutschland wie wir es kennen gabs damals noch gar nicht. Und Böhmen gehörte damals zu "Deutschland".

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: Cread 12.12.17 - 22:37

    @Shaggy
    Auch wenn die Tschechen bestimmt den einen oder anderen Seitenhieb auf die Deutschen eingebaut haben und man ja wohl auch als Tscheche spielt - also Deutsche abschlachtet -, handelt es sich ja trotzdem noch um ein Spiel das an gesündere Weltzeitalter erinnert. Deswegen scheint es mir auch für uns Deutsche trotzdem wertvoll und ich habe mich hier auch schon öffentlich bedankt:
    https://www.youtube.com/watch?v=Lhr1ulxd_og&google_comment_id=UgwzQnME9Aw2epykKIN4AaABAg

    @Tantalus
    Natürlich gab es damals Deutschland wie es heute ist noch nicht. Es gab aber schon die deutschen Stämme, die alle Deutsch sprachen und wie sie ja bereits sagten, schon in einem gemeinsamen Reich mit den Böhmen waren.

  4. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: door 13.12.17 - 10:34

    Das Thema kommt jetzt also nicht nur bei jedem WW2 Spiel hoch, sondern auch bei Mittelaltertiteln? Dass es bei Spielen mit WW2-Setting, meist Shootern, diese unnachgiebige Gruppe gibt, die sich suggeriert unbedingt aus der Sicht eines Wehrmachtssoldaten spielen zu müssen, ist mir ja noch durch verqueren Geschichtspatriotismus und Selbstschutzreflexen a la "war doch nicht jeder Nazi" erklärbar - aber bei einem Mittelalterspiel? Herrje, die Entwickler sind Tschechen, wären sie NRW, hätten sie vielleicht was über die Sachsenkriege Karl des Großen gebaut.

    Scheint ja echt ein Trauma bei einigen zu sein bei einigen...

  5. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: Waldkauz24 13.12.17 - 11:35

    Ich kann versichern das KCD kein einfaches schwarz weiß Bild malt. Da gibt es mehrere Graustufen.
    Die Tschechen im Spiel sind nicht immer die Guten und die Deutschen spielen eher eine Nebenrolle. Schließlich fällt Sigismund von Luxenburg als König der Ungarn mit seinen Kumanen (bzw, Kiptschaken einfachmal googeln) in Böhmen ein nachdem er den böhmischen König und Halbbruder Wenzel von Luxenburg einkerkern ließ.
    Es sind also eher die Ungarn und da auch nur eine bestimmter Teil der Bevölkerung der in diesem Spiel die Bösen gibt.
    Tatsächlich gab es damals unter den deutschen, den mährischen als auch unter den böhmischen Fürsten welche die König Sigismund unterstützten, weil sie König Wenzel für einen schlechten König hielten. Dach dem aber Sigismunds Armee in Böhmen freizügig plünderte wandten sich immer mehr böhmische Fürsten wieder König Wenzel zu.

    Laut den Entwicklern kann man als Spieler das ganze Spiel bis auf einen Kampf auch ohne selbst töten zu müssen lösen. Die Wahrscheinlichkeit einen deutschen Vorfahren töten zu müssen hält sich also sehr in Grenzen.

    Die Nationalität haben damals die Meisten noch nicht so verbissen gesehen. An der Karls-Universität zu Prag wurden z.B. die nicht Böhmen in Gruppen eingeteilt. Die größten Gruppen bildeten u.a. die Sachsen, die Franken und die Bayern. Die Deutschen sucht man zu dieser Zeit vergebens.

  6. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: quineloe 13.12.17 - 16:17

    Meine Großväter waren keine Nazis, aber beide an der Front. Mir persönlich reicht das, um in shootern nicht so scharf darauf zu sein, in historisch korrekten (also Wolfenstein fällt da raus) WWII Spielen, die andere Seite zu spielen.

    Mal abgesehen davon, dass sich ein Ostfront-Battlefield gegen die Sowjets bestimmt auch wie geschnitten Brot verkaufen würde. Gibt ja genug Wehraboos in den USA.

    Im Übrigen sind wir das einzige Volk, dass von sich selbst denkt, es sollte kein Problem damit haben, Unterhaltungsmedien zu konsumieren, in denen unsere Seite damals verliert. In anderen Kulturen sehen die das ganz anders. Versuch mal, einen Inder dazu zu kriegen, einen Film anzuschauen in dem Redcoats vorkommen. Die schalten da alle ab, das tun die sich nicht an.

  7. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: DerSchwarzseher 15.12.17 - 14:02

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Großväter waren keine Nazis, aber beide an der Front. Mir persönlich
    > reicht das, um in shootern nicht so scharf darauf zu sein, in historisch
    > korrekten (also Wolfenstein fällt da raus) WWII Spielen, die andere Seite
    > zu spielen.
    >
    > Mal abgesehen davon, dass sich ein Ostfront-Battlefield gegen die Sowjets
    > bestimmt auch wie geschnitten Brot verkaufen würde. Gibt ja genug Wehraboos
    > in den USA.
    >
    > Im Übrigen sind wir das einzige Volk, dass von sich selbst denkt, es sollte
    > kein Problem damit haben, Unterhaltungsmedien zu konsumieren, in denen
    > unsere Seite damals verliert. In anderen Kulturen sehen die das ganz
    > anders. Versuch mal, einen Inder dazu zu kriegen, einen Film anzuschauen in
    > dem Redcoats vorkommen. Die schalten da alle ab, das tun die sich nicht an.

    Mal ganz beiläufig. Nenne mir 1 akkurat dargestelltes historisch korrektes WW2 spiel :o

  8. Re: historische Handlung -> böse Deutsche

    Autor: quineloe 15.12.17 - 16:38

    Mir geht es darum, dass es keine komplett unhistorische Handlung darstellt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. (-70%) 2,99€
  3. 9,99€
  4. 46,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück
  2. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  3. Sport@home Kampfkunst geht online