Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kingdom Come Deliverance angespielt: Und…

Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: masteredu 11.12.17 - 10:11

    k.t



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.17 10:11 durch masteredu.

  2. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: Dwalinn 11.12.17 - 10:59

    So ist das nun mal wenn man ein Produkt nicht übermäßig verteuern will, wenn man DualBoot nutzer oder programme wie Wine rausnimmt gibt es nur ein sehr kleinen Spielerkreis der dann noch Linux/Mac support benötigt.
    Wenn ich mich richtig erinnere hat man aber sein Geld auch wieder zurück bekommen wenn man sich gemeldet hat.

  3. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: MoonShade 11.12.17 - 11:39

    OT: Per Steam kann man jetzt Entwicklern indirekt mitteilen, dass man doch gerne einen OSX/Linux Port hätte. Hier steht wie:

    http://steamcommunity.com/games/221410/announcements/detail/1475356649450732547

  4. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: katamere 11.12.17 - 15:29

    ist aber schon eine sehr unschöne Praktik, im Kickstarter erstmal das Blaue vom Himmel zu lügen. Insbesondere dann, wenn trotz 3fachen Überschreiten des Spendenziels solche Sachen direkt bei Projektstart eingestampft werden.

    Das die Linuxnutzer eine eventuell zu kleine Zielgruppe wäre, weiß man auch vorher - oder entwickelt eben trotzdem für diese mit, da man genau das als Zielstellung versprochen hat. Nun sind nicht umsonst die Kommentarseiten der Kickstarter Seite voll mit frustrierten Linux Nutzern (und sicher auch Trittbrettfahrern die einfach nur flamen)

  5. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: burzum 11.12.17 - 17:20

    Versprechen != bindender Vertrag zur Erfüllung...

    Auch wenn ich plärrende Pinguine süß finde und mich nur darüber amüsieren kann, es würde mich der Grund für die Abkehr von dem Versprechen interessieren. Ich vermute sie haben gemerkt das es nicht einfach wird für diese, sich sicher nicht lohnende Zielgruppe im Promillebereich, den Aufwand zu betreiben das Programm auf den gängisten Distris zum laufen zu bringen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: motzerator 11.12.17 - 18:01

    burzum schrieb:
    ----------------------------
    > Versprechen != bindender Vertrag zur Erfüllung...

    Das ist ja eine tolle Aussage. Es zeigt aber auch mal wieder
    deutlich, das Crowdfunding nur etwas für Leute ist, die Lust
    auf tolle vollmundige Versprechungen im Tausch gegen doch
    sehr echtes Geld haben.

    > Ich vermute sie haben gemerkt das es nicht einfach wird für
    > diese, sich sicher nicht lohnende Zielgruppe im Promillebereich,
    > den Aufwand zu betreiben das Programm auf den gängisten
    > Distris zum laufen zu bringen.

    Das wird wohl der Grund sein. Nur sollte man sich dann eben
    auch mit solchen Versprechungen zurück halten.

  7. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: quineloe 12.12.17 - 00:17

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versprechen != bindender Vertrag zur Erfüllung...
    >

    Handhabst du das auch in deinem Privatleben so, dass Versprechen schnell rausgehauen werden, und wenn's dir dann doch nicht passt du dich so rausredest?

  8. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: burzum 12.12.17 - 15:01

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Versprechen != bindender Vertrag zur Erfüllung...
    > >
    >
    > Handhabst du das auch in deinem Privatleben so, dass Versprechen schnell
    > rausgehauen werden, und wenn's dir dann doch nicht passt du dich so
    > rausredest?

    Erläutere mir bitte den sehr schrägen Vergleich meines Privatlebens und mir als natürlicher Person mit der Ankündigung einer Firma die keine Person darstellt, auch nicht rechtlich.

    Es sollte auch jedem klar sein das eine Projekt auf Kickstarter in die Hose gehen kann oder nicht alle Ziele erfüllt werden (können). Und hey, es war doch nur Linux. ;-p

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  9. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: door 13.12.17 - 10:45

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > burzum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Versprechen != bindender Vertrag zur Erfüllung...
    > > >
    > >
    > > Handhabst du das auch in deinem Privatleben so, dass Versprechen schnell
    > > rausgehauen werden, und wenn's dir dann doch nicht passt du dich so
    > > rausredest?
    >
    > Erläutere mir bitte den sehr schrägen Vergleich meines Privatlebens und mir
    > als natürlicher Person mit der Ankündigung einer Firma die keine Person
    > darstellt, auch nicht rechtlich.
    >
    > Es sollte auch jedem klar sein das eine Projekt auf Kickstarter in die Hose
    > gehen kann oder nicht alle Ziele erfüllt werden (können). Und hey, es war
    > doch nur Linux. ;-p

    Mann, hier geht es um einen moralischen Aspekt und sollte ein Unternehmen ebenso erfüllen wie eine Privatperson. Und jetzt setz dich lieber wieder hin, sonst schneidet sich noch jemand an dir..

  10. Re: Linux/MacOS Version versprochen, dann eingestellt nach Kickstarter: GTFO

    Autor: quineloe 13.12.17 - 14:50

    Du hast versprochen, dass wir an unserem Hochzeitstag ganz toll ausgehen!

    Versprechen != bindender Vertrag zur Erfüllung...

    Schluss machen mit 7 Worten, hat ja mal Barney Stinson eingeführt ;)

    Nein burzum, ich sehe keinen Unterschied. Ein Versprechen ist ein Versprechen, egal ob das jetzt aus der Presseabt. eines Unternehmens kommt oder von einer Privatperson.

    Das Projekt ist auch nicht "in die Hose" gegangen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. CRM Partners AG, Eschborn, München, Frankfurt am Main
  3. ENSO Energieversorgung Sachsen Ost GmbH, Dresden
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 16,99€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Forschung Bilder drahtlos 10.000-mal energieeffizienter übertragen
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. Amazon Key: Amazon liefert künftig in den Kofferraum
    Amazon Key
    Amazon liefert künftig in den Kofferraum

    In den USA beginnt Amazon damit, Prime-Kunden ihre bestellten Waren in ihre Autos zu liefern. Über eine spezielle App müssen Kunden dem Onlinehändler Zugriff auf die Verriegelung des Kofferraums ihres Pkw erlauben - entsprechend ist der Service nur mit vernetzten Autos möglich.

  2. Bundesnetzagentur: Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen
    Bundesnetzagentur
    Telekom muss Tiefbaukosten zur Hälfte tragen

    Laut einer neuen Entscheidung nach dem umstrittenen Diginetz-Gesetz kann die Telekom ein kommunales Unternehmen zwingen, ein eigenes zweites Glasfaserkabel mitzuverlegen. Allerdings ist der Tiefbau nicht gratis und das Problem damit nicht gelöst.

  3. C++-Framework: Qt arbeitet an Webassembly-Support
    C++-Framework
    Qt arbeitet an Webassembly-Support

    Dank Webassembly können Qt-Anwendungen demnächst im Browser laufen, einige Demo-Seiten zeigen dafür bereits Beispiele. Aber es gibt auch noch reichlich Hindernisse bei der Portierung.


  1. 14:30

  2. 14:10

  3. 14:10

  4. 13:45

  5. 13:25

  6. 13:03

  7. 12:50

  8. 12:40