Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kingdom Come Deliverance im Test…

Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Sinnfrei 13.02.18 - 10:05

    Das ist schon übel. Da installiere ich das besser gar nicht erst, und warte bis sich genug Leute beschwert haben, dass die das ändern.

    __________________
    ...

  2. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Benxtnt 13.02.18 - 10:26

    Warum sollten die Entwickler das ändern? Das Spiel wurde so gestaltet das der Spieler sich jeder Handlung bewusst sein soll. Ein Life is Strange wäre auch nicht so gut gewesen, wenn einem nicht bewusst ist wie relevant die Entscheidung ist die man gerade trifft. Für mich trifft das nicht zu wenn ich alle Sekunden speichern kann und dann rum probiere wie wild.

    Außerdem ist es nicht wie in früheren Spielen wo es wirklich Sackgassen gab aus dem man nicht zurück konnte.

  3. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Sinnfrei 13.02.18 - 10:38

    Weil es ist einfach nur albern ist, und es ist nur eine Frage der Zeit bis sich das ändert. Ein Spiel bei welchem man 30-60 Minuten wiederholen muss, weil man einen kleinen Fehler gemacht hat, ist nicht spielbar.

    __________________
    ...

  4. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.18 - 10:41

    > Das ist schon übel.

    Sollte man nicht so verallgemeinern. Um die Endgültigkeit einmal getroffener Entscheidungen zu unterstreichen, ist es durchaus ein probates Mittel, das ständige Neuladen und Ausprobieren von Optionen zu erschweren. Das gibt dem Spiel Tiefe, wenn man das Gefühl bekommt, auch wirklich was zu bewirken. In vielen Titeln war es ja einfach egal, was man tat, es hatte keine oder immer die selben Konsequenzen.

    Blöd wird es, wenn man dann wirklich oft ins Klo greift, weil z.B. Dialogoptionen nicht eindeutig sind bezüglich ihrer Folgen. Oder wenn man etwas verpasst, das z.B. zeitkritisch war oder man dafür einen bestimmten Bereich nicht verlassen durfte und das Spiel einem das nicht mitteilte.

  5. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.18 - 10:48

    > Ein Spiel bei welchem man 30-60 Minuten wiederholen muss

    Musst Du? Doch nur, wenn Du auf Gedeih und Verderb einen bestimmten, idealen Handlungsverlauf erzwingen willst und nicht mit dem "leben" kannst, was Dein Handeln oder Unterlassen an Negativem bewirkt. Gerade das "Nicht-Ideale" kann viel zur Atmosphäre beitragen, Fehler haben Folgen, das kann doch spannend sein. Manchmal gibt es auch nur die Optionen falsch und ebenfalls falsch. Das passt auch super ins "schmutzige" Mittelalter-Setting und zum Non-Fantasy-Ansatz.

  6. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: der_wahre_hannes 13.02.18 - 10:54

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Spiel bei welchem man 30-60 Minuten wiederholen muss, weil man einen kleinen Fehler gemacht hat, ist nicht spielbar.

    Dann muss man eben lernen, damit umzugehen. "Ein kleiner Fehler" wird dir sicher nicht den Spielspaß trüben.

  7. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: ahoihoi 13.02.18 - 11:02

    Wäre schön, wenn es für den Spieler individuell einstellbar wäre. Quasi ein "hardcore" und ein "casual" Modus. So könnte sich jeder aussuchen, wie er das Spiel erleben will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.18 11:06 durch ahoihoi.

  8. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: quineloe 13.02.18 - 11:11

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es ist einfach nur albern ist, und es ist nur eine Frage der Zeit bis
    > sich das ändert. Ein Spiel bei welchem man 30-60 Minuten wiederholen muss,
    > weil man einen kleinen Fehler gemacht hat, ist nicht spielbar.


    Deswegen hat Dark Souls mittlerweile eine Speicherfunktion, was?

    du musst gar nichts wiederholen, du kannst auch einfach mal mit den Konsequenzen deiner Entscheidung leben.

    Im Artikel steht ja eindeutig, dass sie es nicht geschafft haben einen fail-state zu erzeugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.18 11:13 durch quineloe.

  9. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Bouncy 13.02.18 - 11:19

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre schön, wenn es für den Spieler individuell einstellbar wäre. Quasi ein
    > "hardcore" und ein "casual" Modus. So könnte sich jeder aussuchen, wie er
    > das Spiel erleben will.
    Das geht nicht, Konsequenzen sind kein Hardcore-Modus wie bei Spielen, bei denen man nur ein Leben hat. Das ist Teil der Spielwelt und beeinflußt, wie Leute das Spiel wahrnehmen und bewerten. Ist eben so, wie der Regisseur es geplant hat...

  10. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: ahoihoi 13.02.18 - 11:23

    Klar geht das. Dann eben nur ein Checkbox "casual" am Anfang des Spiels, die darauf hinweißt, dass das Spielerlebnis dadurch weniger immersiv ist.
    Sehe nicht das Problem dabei, sein Spiel einem größeren Kundenkreis zugänglich zu machen.
    So heißts halt auf Mods warten, die diese Option ermöglichen.

  11. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Dwalinn 13.02.18 - 11:24

    Man sollte es wie in Stellaris machen.... eine Möglichkeit oft zu speichern und neu zu laden aber ohne Achievements und eine Version wo jede Entscheidung "wehtut" neuladen am besten nur nach einen Tot.

  12. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Bouncy 13.02.18 - 11:29

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar geht das. Dann eben nur ein Checkbox "casual" am Anfang des Spiels,
    > die darauf hinweißt, dass das Spielerlebnis dadurch weniger immersiv ist.
    > Sehe nicht das Problem dabei, sein Spiel einem größeren Kundenkreis
    > zugänglich zu machen.
    Na es ändert das Spielerlebnis, macht es zu einem Casual-Spiel und gibt dem Ganzen damit eine völlig andere Stimmung . Das ist nicht die Intention des Herstellers. Das Spiel ist so, wie es ist, muß man akzeptieren...

  13. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: ahoihoi 13.02.18 - 11:33

    Dann muss der Hersteller damit rechnen, dass ihm potentielle Kunden entgehen. Nicht jeder ist gewillt, gerade erwachsene arbeitende Leute, auf ein Auto-Save zu warten, wenn man gerade keine Zeit hat und keinen Trank dabei.

  14. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Vaako 13.02.18 - 11:39

    du kannst das spiel verlassen und dabei speichern jederzeit, nur quicksave fehlt da gibts nur diesen "Schnaps" der sich verbraucht, was ich sträflich finde. Gerade dieses Spiel scheint noch einige Macken zu haben wenn man da nicht vernünftig Speichern kann und wegen Bugs zig mal hängen bleibt endet das Spiel schnell mal in einer Ecke.

  15. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Bouncy 13.02.18 - 11:44

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss der Hersteller damit rechnen, dass ihm potentielle Kunden
    > entgehen. Nicht jeder ist gewillt, gerade erwachsene arbeitende Leute, auf
    > ein Auto-Save zu warten, wenn man gerade keine Zeit hat und keinen Trank
    > dabei.
    Was haben denn Erwachsensein und Arbeit damit zu tun? Die brauchen nur ein Save-and-Exit, mehr nicht...

  16. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: der_wahre_hannes 13.02.18 - 11:56

    ahoihoi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss der Hersteller damit rechnen, dass ihm potentielle Kunden
    > entgehen.

    Das wird dem Hersteller sicher bewusst sein.

    Ach so, hat Dark Souls eigentlich einen Quicksave? Irgendwie nicht, oder?

  17. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: DieSchlange 13.02.18 - 12:10

    Was reitet euch eigentlich dazu Dark Souls als Vergeleich heranzuziehen?

    In Dark Souls ist alles was bis zum ableben erreicht worden is noch existent.
    Nur die Gegener spawnen, wohl gemerkt auch nicht alle, items sind noch alle , nur die Seelen sind weg, die auch wieder aufgesammelt werden können.

    Zudem ist Dark Souls ein Action-Adventure-Spiel und kein RPG.

    Ich finde den Zwang bis zum Speicherpunkt zu spielen auch Mist. Ich mache einfach gerne mal das Spiel aus, wenn ich keine Lust mehr habe.
    Verstehe auch was die Entwickler bezwecken wollen, aber ich finde es nicht Zeitgemäß. In the Witcher 3 habe ich auch kein Spielstand geladen, weil mir eine Entscheidung nicht gefiel. Ich dinde, dass man sowas in die Obhut des Spieler legen kann.

  18. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: 0xDEADC0DE 13.02.18 - 12:13

    DarkSouls ist mittlerweile eine gängige Ausrede, man könnte alternativ das Spiel auch einfacher bzw besser machen... siehe Elex. Ich lass von KCD erst mal die Finger.

  19. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 13.02.18 - 12:31

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde den Zwang bis zum Speicherpunkt zu spielen
    > auch Mist. Ich mache einfach gerne mal das Spiel aus,
    > wenn ich keine Lust mehr habe.

    Wie oft muss hier eigentlich noch erwähnt werden, dass KCD sehr wohl "Save&Exit" hat, damit es wirklich bei jedem angekommen ist?

    Man kann jederzeit das Spiel verlassen und da weitermachen, wo man aufgehört hat. Es wird lediglich erschwert, vor jeder Situation zu speichern und erneut zu laden, wenn man mit dem Ausgang unzufrieden ist.

  20. Re: Keine ordentliche Speichermöglichkeit?

    Autor: quineloe 13.02.18 - 12:44

    Gerade bei Dark Souls kannst du richtig viel Zeit verlieren, wenn du kurz vor einem Bonfire umfällst, und die ganzen Souls sind dann auch sehr gefährdet.

    Auch kann man bei Dark Souls nicht mal eben speichern, und dann die ganzen teuren Titanite-Upgrades durchführen und testen. Auch das ist etwas, wofür Speicherfunktionen gerne verwendet werden.

    Und natürlich ist Dark Souls auch ein RPG. Es gibt viel Monolog (der Spielercharakter redet ja nicht), und man kann viele Entscheidungen treffen...

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., München
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (-78%) 8,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. (-72%) 5,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, das Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20